Gesundheitscampus der Region

Gesundheitscampus der Region

Mirko Papenfuß versenkt die traditionelle Kartusche bei der Grundsteinlegung für die neue Palliativstation und das Mutter-Kind-Zentrum, die hinter den Bettenhäusern des Klinikums Markendorf entstehen. Insgesamt werden in Markedorf 60 Millionen Euro in fünf Jahren investiert. Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke würdigte das als Bekenntnis zum Standort Frankfurt. Foto: Klemt

Grundsteinlegung für Erweiterungsbau des Klinikums Markendorf

Gesundheitsministerin Diana Golze. Foto: KLemt

Frankfurt (Oder).

Auf dem Gelände des Klinikums Markendorf wurde am 11. März der Grundstein für eine Palliativstation und ein Mutter-Kind-Zentrum gelegt. Auch zentrale Stations-Funktionsräume sind in dem Gebäude mit seinen mehr als 12.000 Quadratmetern Gesamtfläche geplant, das im Sommer 2017 fertig sein soll. Das Projekt ist Bestandteil eines über fünf Jahre laufenden Investitionsprogramms der Rhön-Klinikum AG, das einen Gesamtumfang von 60 Millionen Euro hat.

Für Geschäftsführer Mirko Papenfuß wird das Klinikuim Markendorf damit noch stärker zum Ankerpunkt der medizinischen Versorgung und zu einem Motor der Weiterbildung des medizinischen Personals.  

Rhön-Vorstand Dr. Martin Siebert verwies auf die dreifache Verantwortung auf gesundheitspolitischem, arbeitsplatzorientiertem und unternehmerischem Gebiet, der sich die Rhön-Klinikum AG stelle.

Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke würdigte die Erweiterung zu einem Gesundheits-Campus für die Region als ein deutliches Bekenntnis der Bauherren zum Standort Frankfurt (Oder).

Gesundheitsministerin Diana Golze bezeichnete das Vorhaben als einen Meilenstein der Gesundheitsversorgung. Dadurch entstünden neue Möglichkeiten zur besseren Verzahnung von stationärer, teilstationärer und ambulanter Versorgung. Das Land Brandenburg habe seit 1991 in die Umgestaltung und Modernisierung der Krankenhauslandschaft in Brandenburg insgesamt vier Milliarden Euro investiert. Allein auf Frankfurt entfielen davon knapp 150 Millionen Euro.

Das Klinikum Markendorf versorgt jährlich mehr als 34.000 Patienten stationär und mehr als 40.000 Patienten ambulant. 1.500 Mitarbeiter sind im Klinikum Markendorf beschäftigt. Klemt

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

Wildtiere haben Nachwuchs
Potsdam

Wildtiere haben Nachwuchs

Wald und Feld bilden derzeit eine große Kinderstube für viele Vögel und Wildtiere. Gerade in dieser Zeit sollten Elterntiere und Junge von den in freier Landschaft Erholung Suchenden nicht mehr als...

Stadtfeste unterstützt
Frankfurt (Oder)

Stadtfeste unterstützt

Der Direktor der Direktion Ost der Sparkasse Oder-Spree, Gil Pönitzsch, übergab in der vergangenen Woche den mit der Messe und Veranstaltungsgesellschaft geschlossenen Sponsorvertrag zur Unterstützung...

Mit dem Quad an die Mauer
Frankfurt (Oder)

Mit dem Quad an die Mauer

Am 25. Mai gegen 17 Uhr kam es im Klingetal zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Quad befuhr die Straße Klingetal aus Richtung Kieler Straße. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er nach rechts von...

Größter Tanzplatz der Region
Frankfurt (Oder)

Größter Tanzplatz der Region

Das Hanse-Stadtfest Bunter Hering findet in diesem Jahr vom 8. bis 10. Juli in Frankfurt statt. Mit dabei ist unter anderem Slade - die Band  steht seit 50 Jahren auf der Bühne. Ihr jugendliches...

Potsdam

Verbraucherschützer warnen vor neuer Betrugsmasche

 Derzeit erhalten viele Brandenburger Post von Unternehmen wie Omega, Agora, Connect, Reischmex, Reinhardt oder Expert, jeweils mit dem Zusatz: Ihr Partner in Sachen Dienstleistungen. Den Betroffenen...

Freiwillig gärtnern im Kiez
Frankfurt (Oder)

Freiwillig gärtnern im Kiez

Gemäß dem Motto: Viele Hände, schnelles Ende wird am 1. Juni von 14 bis 16 Uhr im Kiez freiwillig gegärtnert. In gemeinschaftlicher Arbeit wird die Freifläche zwischen Großer Müllroser, Spremberger...

Ladendiebe im HEP festgenommen
Frankfurt (Oder)

Ladendiebe im HEP festgenommen

Nachdem ein Pärchen in einem Einkaufsmarkt Am Hedwigsberg Parfüm im Wert von rund 55 Euro eingesteckt hatte und ohne Bezahlung der Ware den Markt verlassen wollte, griffen Angestellte ein. Die Diebe...

Betrunkene pöbeln im Bus gegen Asylbewerber
Frankfurt (Oder)

Betrunkene pöbeln im Bus gegen Asylbewerber

Am 26. Mai gegen 19.45 Uhr beleidigte ein augenscheinlich angetrunkenes Pärchen in einer Buslinie des Stadtverkehrs drei 18- bis 21-jährige Asylbewerber aus Afghanistan und Syrien. Anschließend...

Dirigent wird Präsident der Europa-Universität
Frankfurt (Oder)

Dirigent wird Präsident der Europa-Universität

Am 3. Juni übernimmt Professor Czesław Grabowski, Direktor der Philharmonie in Zielona Góra, die Leitung der Europa-Universität Viadrina: Für einen Tag lang nimmt er den Platz von Professor Alexander...

Konferenz zur Geschichte
Frankfurt (Oder)

Konferenz zur Geschichte

Der französische Historiker und Experte für die Erforschung des Ersten Weltkrieges, Professor Nicolas Offenstadt erforscht an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) einen bisher kaum...

Veränderungen gefordert
Beeskow

Veränderungen gefordert

Der Landkreis Märkisch-Oderland hat, wie viele Körperschaften, die Möglichkeit genutzt, zum Bundesverkehrswegeplan 2030 Stellung zu nehmen. Hier werden Weichenstellungen für die Verkehrsinfrastruktur...

Frankfurt ist und bleibt weltoffen
Frankfurt (Oder)

Frankfurt ist und bleibt weltoffen

Angesichts des Übergriffes auf vier Asylbewerber hält die Stadt an der Fortsetzung der konsequenten Integrationsaktivitäten fest. „Der Vorfall ist nicht nur Mahnung für uns, die Themen Ordnung und...

Türen in die Zukunft öffnen
Frankfurt (Oder)

Türen in die Zukunft öffnen

Xusein Yusuf Guled hat ein stilisiertes Brandenburger Tor im Überbetrieblichen Ausbildungszentrum der Bauwirtschaft in Frankfurt gemauert. Eingefügt hat er eine Tafel, die die Landesfahnen von...

Botschafter für die Region
Eisenhüttenstadt

Botschafter für die Region

Bei der Firma Heckmann in Eisenhüttenstadt trafen sich die Botschafer für den Regionalen Wachstumskern Frankfurt (Oder)-Eisenhüttenstadt: Unernehmer, Vertreter aus Sport, Kultur und Politik. Gut zwei...