Handwerk hat goldenen Boden

Handwerk hat goldenen Boden

Glücksbringer für die Gesellinnen des Friseurhandwerks. Foto: Klemt

Kreishandwerkerschaft übergibt Gesellenbriefe in Frankfurt

Jahrgangsbeste Dorina Schulz. Foto: Klemt

Frankfurt (Oder).
Mut zur Zukunft machte Kreishandwerksmeister Peter Dietrich den jungen Gesellinnen und Gesellen bei der Lehrlingsfreisprechung in der vergangenen Woche am Überbetrieblichen Ausbildungszentrum in Frankfurt. Denn Handwerk hat immer noch goldenen Boden, wenn es goldene Ideen hervorbringt. „Das Handwerk ist Deutschlands vielseitigster Wirtschaftsbereich“, betonte Dietrich in seiner Rede. „Und die Innungen bilden sein Fundament.“ Dietrich dankte dem Nachwuchs für Fleiß und Ausdauer, aber auch den Lehrmeistern, Ausbildern, Fachlehrern und Prüfungsausschüssen.

Mit Blick auf den Zustrom junger Menschen verwies der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Maik Wiedner darauf, dass die Qualifikation vieler Flüchtlinge trotz der im Heimatland erworbenen Berufsabschlüsse oft nicht ausreiche. Das ließe sich jedoch ändern, wenn Bund und Land die Weiterbildung unterstützten. Gleichzeitig beklagte Wiedner das mangelnde Interesse der Schulabgänger an traditionellen Handwerksberufen. „Wir müssen uns heute bei ihnen bewerben“, stellte er fest. 

Dabei genießen die Handwerksberufe in Deutschland und auch im internationalen Vergleich hohes Ansehen, wie Festredner Frank Mahlow, Geschäftsführer des Jobcenters in Frankfurt, betonte. „Eltern und Ausbildungsbetriebe haben eines gemeinsam“, so Mahlow: „Sie werden viel zu selten gelobt.“ Den Gesellinnen und Gesellen legte er ans Herz, niemals im Leben zu vergessen, dass sich Leistungsbereitschaft und Einsatz auszahlten. „Sie haben die allerbesten Voraussetzungen, nicht zu Kunden des Jobcenters zu werden.“

Nachdem Kreishandwerksmeister Peter Dietrich der Jahrgangsbesten den symbolischen Gesellenschlag erteilt hatte, wurden die Gesellenbriefe durch die Vertreter des Handwerks und seiner Zünfte übergeben. Dorina Schulz, die den symbolischen Gesellenschlag erhielt, entstammt einem Familienbetrieb. „Ich habe es umgekehrt gemacht: Erst gebaut und Kinder bekommen und dann die Ausbildung absolviert“, erzählt sie. Elektronikerin hätte sie eigentlich nie werden wollen. „Aber dann bin ich reingerutscht, erst mit Büroarbeit, dann als Aushilfe, und schließlich dachte ich: Dann kann ich es auch richtig machen.“ Heute findet sie, dass ihr Beruf sehr vielseitig und interessant ist, und natürlich ist Dorina Schulz stolz auf ihren Gesellenbrief. Dazu hat die sympathische junge Frankfurterin allen Grund. Klemt

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

Waldorfkindergarten feierte
Frankfurt (Oder)

Waldorfkindergarten feierte

Mit Handwerkermarkt, Livemusik und Tehater feierte der Waldorfkindergarten Moosgärtlein im Siedlerweg sein 25-jähriges Bestehen bei einem zünftigen Sommerfest. Zu den Gratulanten gehörten auch...

Frau vom Fahrrad gestoßen
Frankfurt (Oder)

Frau vom Fahrrad gestoßen

Am 22. Juni gegen 16.30 Uhr fuhr eine 34-Jährige mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg die Dresdner Straße in Richtung Bahnhofplatz. In Höhe Tunneleingang kamen ihr zwei Frauen entgegen. Eine der Beiden...

Kulturfest der Viadrina
Frankfurt (Oder)

Kulturfest der Viadrina

Unter dem Motto: Movement laden Studenten der Viadrina anlässlich des 25. Geburtstages der Universität zu einem dreitägigen Kulturfest in den Garten des Kleist-Museums ein. Den Auftakt bildet am 8....

Service-Clubs helfen Flüchtlingen
Frankfurt (Oder)

Service-Clubs helfen Flüchtlingen

Den Reinerlös ihres Neujahrsempfangs in Höhe von 3.522,74 Euro überbrachten Vertreter der Frankfurter Service Clubs dem Überbetrieblichen Aufbildungszentrum (ÜAZ) Bauwirtschaft in Frankfurt.Rotary...

Referenz mit Loopingzeit
Frankfurt (Oder)

Referenz mit Loopingzeit

Es war nicht nur eine eindrucksvolle  Buchpremiere für Frank Hammers „Geschichten aus der Loopingzeit“(Dietz Verlag), die im Kabarettkeller am Markt stattfand. Vor allem war es eine Referenz von...

Raub in Frankfurt
Frankfurt (Oder)

Raub in Frankfurt

Am 21. Juni zwischen 19 und 20 Uhr befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Fahrrad die August-Bebel-Straße auf dem kombinierten Rad- und Gehweg in Richtung Lessingstraße. Nach seinen Angaben hielt er sein...

Metalldieb in der Halben Stadt erwischt
Frankfurt (Oder)

Metalldieb in der Halben Stadt erwischt

Durch einen Anrufer erhielt die Polizei am 21. Juni Kenntnis von einem Diebstahl in der Straße Halbe Stadt. Dort war ein 20-Jähriger dabei,  Altmetall aus einem Container zu entnehmen um es auf ...

Autodiebe scheitern am Honda
Frankfurt (Oder)

Autodiebe scheitern am Honda

In der Zeit vom 20. zum 21. Juni haben Unbekannte versucht, im Wolfsweg einen PKW Honda zu stehlen. Dies gelang ihnen nicht. Trotzdem verursachen sie einen Schaden in Höhe von ungefähr 1.000 Euro. r...

Gewerbemieten weitgehend stabil
Frankfurt (Oder)

Gewerbemieten weitgehend stabil

Die Gewerbemieten im Kammerbezirk Ostbrandenburg sind weitestgehend stabil, teilt die Industrie- und Handelskammer Frankfurt / Ostbrandenburg mit. Ladenmieten im Landkreis Oder-Spree und in der...

Frankfurter Musenvater
Frankfurt (Oder)

Frankfurter Musenvater

Die kleine drehbare Kugel in ihrer Hand schimmert golden. Sie wurde von vielen begriffen. Darauf war Roland Rother immer schon aus: Kunst muss man nicht mit den Fingerspitzen anfassen - aber man...

Tag der Architektur in Brandenburg
Frankfurt (Oder)

Tag der Architektur in Brandenburg

Die Brandenburgische Architektenkammer nimmt am 26. Juni am bundesweiten Tag der Architektur teil und stellt 38 Bauwerke im Land vor, die von 13 bis 18 Uhr geöffnet haben. Auch Führungen sind geplant....

Bad Saarow

Crypt gewinnt beim Rock-Contest

15 Bands haben sich beim 22. Rock Oder-Spree auf der Burg in Friedland präsentiert und der Fachjury die Entscheidung nicht leicht gemacht. Am Ende sammelte mit Crypt eine junge Band aus Bad Saarow die...