Frankfurt wehrt sich gegen Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit

Frankfurt wehrt sich gegen Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit

Philipp Hennig: Mit Luftschwert gegen Dummheit und schlechte Laune in Frankfurt (Oder). Foto: Klemt

Demonstrationen auf dem Marktplatz für und gegen Willkommenskultur

Rechtsextremisten als Redner bei den Asylverängstigten. Foto: Klemt

Frankfurt (Oder).
„Frankfurt hat tatsächlich Grund, sich zu wehren“, sagte Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke am vergangenen Sonnabend vor rund 300 Demonstranten am Rathaus. „Frankfurt wehrt sich gegen Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit und die Verbreitung von Pogromstimmung.“

Aufgerufen zu der Demonstrantion unter dem Motto: Refugees Welcome - Für ein liebenswertes, menschenwürdiges und weltoffenes Frankfurt (Oder) hatten der Oberbürgermeister und der Stadtverordnetenvorsteher Wolfgang Neumann, unterstützt vom Bündnis Kein Ort für Nazis, dem Friedensnetz  Frankfurt, der Europa-Universität Viadrina und anderen Vereinen und Initiativen.  Zu den Rednern gehörten unter anderem die Vizepräsidentin der Europa-Universität Viadrina, Janine Nuyken, Reinhard Schülzke vom Friedensnetz Frankfurt, Jan Augustyniak (Bündnis Kein Ort für Nazis) sowie Philipp Hennig (Die Partei).  

„In Zeiten von brennenden Asylunterkünften, Angriffen und Morddrohungen muss die demokratische Zivilgesellschaft für ihre Werte einstehen und diese auf die Straße tragen“, forderte Augustyniak. „Flüchtlinge willkommen heißen bedeutet solidarisch sein, sich mit den gesellschaftlichen Prozessen und Ursachen auseinanderzusetzen, die zu diesen Problemen führen“, mahnte Reinhard Schülzke. Starken Beifall erntete Philipp Hennig, der mit Luftschwert und reichlich Spott für die Asylverängstigten darauf bestand, sich die gute Laune nicht verderben zu lassen, die aus der Gemeinsamkeit erwächst - auch im Handeln für die eigene Stadt.

Eine Percussiongruppe der Flüchtlinge und die Liedermacherin Claudia Woloszyn traten ebenfalls auf.

Zeitversetzt fand neben dieser Demonstration, von der Polizei abgeschirmt, eine zweite Veranstaltung statt, die sich gegen „Asylantenheime und Asylwahn“ wandte. 130 Asylverängstigte aus Frankfurt, Beeskow und Slubice nahmen daran teil.

Zu den Rednern gehörte unter anderem ein Vertreter von „Der III. Weg“, einer Gruppierung, die sich selbst als „national, revolutionär, sozialistisch“ bezeichnet.

Der Verfassungsschutz warnt vor der Gruppierung. „Wir sehen schon, dass diese Agitation, dieses Billigen von Gewalttaten, das unterschwellige Loben von Gewalttaten, dazu beiträgt, weitere Gewalttaten anzufeuern“, erklärte Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen. Der III. Weg vertrete einen strikten nationalsozialistischen Rechtsextremismus, heißt es dazu beim Verfassungsschutz des Landes Brandenburg.

Beide Veranstaltungen verliefen ohne Zwischenfälle. Die Polizei erteilte drei Platzverweise, nahm zwei Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz und eine Anzeige wegen Beleidigung auf.   Klemt

Kommentare

  1. User
    Frauke Berlin, So, 21.02.2016 17:25

    Ich glaube der Herr mit Schwert heißt Philipp Hennig (= Zumindest hat er mir das so gesagt.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

Waldorfkindergarten feierte
Frankfurt (Oder)

Waldorfkindergarten feierte

Mit Handwerkermarkt, Livemusik und Tehater feierte der Waldorfkindergarten Moosgärtlein im Siedlerweg sein 25-jähriges Bestehen bei einem zünftigen Sommerfest. Zu den Gratulanten gehörten auch...

Frau vom Fahrrad gestoßen
Frankfurt (Oder)

Frau vom Fahrrad gestoßen

Am 22. Juni gegen 16.30 Uhr fuhr eine 34-Jährige mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg die Dresdner Straße in Richtung Bahnhofplatz. In Höhe Tunneleingang kamen ihr zwei Frauen entgegen. Eine der Beiden...

Kulturfest der Viadrina
Frankfurt (Oder)

Kulturfest der Viadrina

Unter dem Motto: Movement laden Studenten der Viadrina anlässlich des 25. Geburtstages der Universität zu einem dreitägigen Kulturfest in den Garten des Kleist-Museums ein. Den Auftakt bildet am 8....

Service-Clubs helfen Flüchtlingen
Frankfurt (Oder)

Service-Clubs helfen Flüchtlingen

Den Reinerlös ihres Neujahrsempfangs in Höhe von 3.522,74 Euro überbrachten Vertreter der Frankfurter Service Clubs dem Überbetrieblichen Aufbildungszentrum (ÜAZ) Bauwirtschaft in Frankfurt.Rotary...

Referenz mit Loopingzeit
Frankfurt (Oder)

Referenz mit Loopingzeit

Es war nicht nur eine eindrucksvolle  Buchpremiere für Frank Hammers „Geschichten aus der Loopingzeit“(Dietz Verlag), die im Kabarettkeller am Markt stattfand. Vor allem war es eine Referenz von...

Raub in Frankfurt
Frankfurt (Oder)

Raub in Frankfurt

Am 21. Juni zwischen 19 und 20 Uhr befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Fahrrad die August-Bebel-Straße auf dem kombinierten Rad- und Gehweg in Richtung Lessingstraße. Nach seinen Angaben hielt er sein...

Metalldieb in der Halben Stadt erwischt
Frankfurt (Oder)

Metalldieb in der Halben Stadt erwischt

Durch einen Anrufer erhielt die Polizei am 21. Juni Kenntnis von einem Diebstahl in der Straße Halbe Stadt. Dort war ein 20-Jähriger dabei,  Altmetall aus einem Container zu entnehmen um es auf ...

Autodiebe scheitern am Honda
Frankfurt (Oder)

Autodiebe scheitern am Honda

In der Zeit vom 20. zum 21. Juni haben Unbekannte versucht, im Wolfsweg einen PKW Honda zu stehlen. Dies gelang ihnen nicht. Trotzdem verursachen sie einen Schaden in Höhe von ungefähr 1.000 Euro. r...

Gewerbemieten weitgehend stabil
Frankfurt (Oder)

Gewerbemieten weitgehend stabil

Die Gewerbemieten im Kammerbezirk Ostbrandenburg sind weitestgehend stabil, teilt die Industrie- und Handelskammer Frankfurt / Ostbrandenburg mit. Ladenmieten im Landkreis Oder-Spree und in der...

Frankfurter Musenvater
Frankfurt (Oder)

Frankfurter Musenvater

Die kleine drehbare Kugel in ihrer Hand schimmert golden. Sie wurde von vielen begriffen. Darauf war Roland Rother immer schon aus: Kunst muss man nicht mit den Fingerspitzen anfassen - aber man...

Tag der Architektur in Brandenburg
Frankfurt (Oder)

Tag der Architektur in Brandenburg

Die Brandenburgische Architektenkammer nimmt am 26. Juni am bundesweiten Tag der Architektur teil und stellt 38 Bauwerke im Land vor, die von 13 bis 18 Uhr geöffnet haben. Auch Führungen sind geplant....

Bad Saarow

Crypt gewinnt beim Rock-Contest

15 Bands haben sich beim 22. Rock Oder-Spree auf der Burg in Friedland präsentiert und der Fachjury die Entscheidung nicht leicht gemacht. Am Ende sammelte mit Crypt eine junge Band aus Bad Saarow die...