Kiwanis übergab Spendenschecks bei den LöwenKindern in Frankfurt

Kiwanis übergab Spendenschecks bei den LöwenKindern in Frankfurt

Harald Schmidt, Ursula Jung-Friedrich, Michael Treptow, Kati Karney und Klaus D. Schleiter bei der Scheckübergabe in der Heilbronner Straße. Foto: Klemt

Die Abrafaxe lassen grüßen

Carola Lindner berichtet Klaus D. Schleiter (links) und Michael Treptow von ihrer Arbeit. Foto: Klemt

Frankfurt (Oder).

Kindern, die Hilfe brauchen, zu helfen, hat sich der Kiwanis Club auf die Fahnen geschrieben. Am 1. Februar übergaben Präsident Michael Treptow, Vizepräsidentin Ursula Jung-Friedrich und PR Chairman Harald Schmidt vom Kiwanis Club Frankfurt (Oder) gleich zwei Spenden-Schecks an die Vereinsvorsitzende der LöwenKinder, Kati Karney. Gemeinsam nahmen sie auch in Augenschein, was aus Geld- und Sachspenden im Domizil des Vereins in knapp zwei Jahren geschaffen wurde, damit schwerstkranke Kinder betreut werden können und ihren Familie eine kurze Auszeit zum Durchatmen, aber auch zur Nutzung von Beratungs- und Gesprächsangeboten verschafft wird.

„Inzwischen findet hier im Haus fast jeden Tag etwas statt“, erläuterte Kati Karney. Nahezu 50 Kinder, davon mehr als zehn buchstäblich sterbenskranke, finden hier mit ihren Familien Zuwendung und Halt. Familien mit schwerstkranken Kindern in Ostbrandenburg werden auch zu Hause aufgesucht. Ausflüge, Projekt und Therapien gehören zum Angebot der LöwenKinder. Finanziert wird all das aus Spendenmitteln.

So kommen auch die 2.180 Euro wie gerufen, die Mosaik-Geschäftsführer Klaus D. Schleiter gemeinsam mit Michael Treptow - zugleich Vertreter der Messe und Veranstaltungsgesellschaft - an Kati Karney übergaben. Das Geld stammt aus dem Verkauf von Druckgrafiken der Abrafaxe am Tag der offenen Tür im Kleist Forum Frankfurt. Ergänzt wurde die Spende durch einen Scheck über 445 Euro von Ursula Jung-Friedrich, die zu ihrem Geburtstag zugunsten von LöwenKinder-Spenden auf Geschenke verzichtet hatte.„Wir waren begeistert von dieser Aktion im Kleist Forum“, freute sich Kati Karney. „Und wir sind auch stolzauf unsere Frankfurter Unternehmer, auf den Kiwanis Club und jeden unserer Unterstützer.“

Sein ganzes Team habe die Aktion sofort unterstützt, betonte Klaus D. Schleiter aus Berlin. Inzwischen werde schon über eine Sommeraktion nachgedacht. Außerdem will Mosaik beim Aufbau einer kleinen LöwenKinder-Bibliothek helfen. 

„Die Arbeit hier geht sehr zu Herzen“, gestand Kati Karney: „Aber es macht auch wütend, wofür der Gesetzgeber alles nicht Sorge trägt und was deshalb die Betroffenen zusätzlich belastet.“ Da werde mit der Krankenkasse um sieben Euro Transportgeld gestritten, müssten Eltern für ihr nur mit Beatmungsgerät lebendes Kind um eine Pflegestufe feilschen, während eine pensionierte Ärztin ihren Transporter inklusive Rollstuhllift fast verschenke, damit die LöwenKinder etwas mobiler werden, und ehrenamtliche Helfer nicht auf die Uhr sähen, wenn es darum ginge, ihren Schützlingen das Leben ein bisschen leichter zu machen. 

Die Gäste zeigten sich beeindruckt von solchem Engagement und deutlich berührt von den Schicksalen, mit denen Mitarbeiter und Helfer hier täglich konfrontiert sind. „Wo es uns möglich ist, werden wir helfen.“     Klemt

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

Frankfurt feiert seine Parknacht
Frankfurt

Frankfurt feiert seine Parknacht

Der Bürgerpark - Weg des Lichts - das ist das Motto der siebenten Kleinen Parknacht im Lennépark Frankfurt (Oder) am 27. August von 18 bis 21.30 Uhr. Vom stimmungsvollen Auftakt mit drei Chören bis...

Beeskow

Kostenfreie Erstberatung

Zukünftige Unternehmer/innen können am 2. September 2016 in der Kreisverwaltung Oder-Spree in Beeskow, Rathenaustraße 13, wieder eine kostenfreie Erstberatung zur Unternehmensgründung nutzen. In...

Kommen Sie doch mal nach Frankfurt
Frankfurt

Kommen Sie doch mal nach Frankfurt

Nach 10 Jahren ist die Stadt Frankfurt (Oder) zum 1.7.2016 wieder dem Tourismusverband Seenland Oder-Spree beigetreten. Als ein erstes Ergebnis hat die Stadt Eingang in den in dieser Woche...

Sprudelnde Jahreszeiten
Frankfurt

Sprudelnde Jahreszeiten

Nun sprudelt er wieder kräftig und erstrahlt in voller Schönheit - der Vier-Jahreszeiten-Brunnen auf dem Leipziger Platz. Er wurde im Jahre 1936 mit privaten Spenden finanziert und aufgebaut und ist...

Freie Fahrt
Frankfurt

Freie Fahrt

Die derzeit von der Stadt Frankfurt (Oder) im Kreuzungsbereich Slubicer Straße/Karl-Marx-Straße vorgenommenen Bauarbeiten an der Rechtsabbiegespur in die Slubicer Straße, der Lichtsignalanlage und dem...

Gedenken, Kundgebung und Friedensgebet
Frankfurt

Gedenken, Kundgebung und Friedensgebet

Am 1. September 2016 findet anlässlich des 77. Jahrestages des Überfalls der Deutschen Wehrmacht auf Polen um 17 Uhr in der Marienkirche ein Gedenken mit Kundgebung und Friedensgebet statt.  Das...

Neuer Busbahnhof in Słubice geht in Betrieb
Słubice

Neuer Busbahnhof in Słubice geht in Betrieb

Am 1. September nimmt der neue Busbahnhof in Słubice den Betrieb auf. Das rund einen halben Hektar große Areal an der ulica akademicka, direkt gegenüber der Słubicer Stadtverwaltung, wird damit zum...

Finissage im Dokumentationszentrum
Eisenhüttenstadt

Finissage im Dokumentationszentrum

Viereinhalb Monate nach ihrer Eröffnung im Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR in Eisenhüttenstadt haben bereits über 2.700 Besucher die Ausstellung mit Kunstwerken aus der ehemaligen...

Werbung, die Geld kosten kann
Frankfurt

Werbung, die Geld kosten kann

Die Stadtverwaltung weist  hiermit nochmals darauf hin, dass das Aufstellen von Klappaufstellern oder Kundenstoppern auf allen dem öffentlichen Verkehr gewidmeten Flächen wie Gehwegen und Plätzen...