Neue Erdgasbusse auf Tour

Neue Erdgasbusse auf Tour

Markus Derling als Beigeordneter, der Geschäftsführer der Stadtverkehrsgesellschaft, Wolfgang Worf, und Ronny Richter von MAN bei der Übergabe der vier neuen Gelenkbusse. Foto: Klemt

Frankfurt hält an seiner Strategie des umweltfreundlichen Nahverkehrs fest

Frankfurt (Oder).
Vier neue, von MAN in Poznan gebaute Erdgasbusse wurden jetzt von der Frankfurter Stadtverkehrsgesellschaft in Dienst Gestellt. Der Beigeordnete Markus Derling nutzte die Gelegenheit zu einem Appell an die Landesregierung, finanzielle Unterstützung bei der Investition in neue Fahrzeuge zu leisten. „Allein werden die Kommunen das hehre Ziel eines barrierefreien öffentlichen Personennahverkehrs bis 2022 nicht erreichen.“

Frankfurt (Oder) hält an seiner Strategie des umweltfreundlichen ÖPNV fest, die seit der Jahrtausendwende entwickelt und umgesetzt wurde, betonte der Geschäftsführer der Stadtverkehrsgesellschaft, Wolfgang Worf. „Mit der Straßenbahn setzen wir auf Elektromobilität. Unsere Erdgasbusse ergänzen dieses Angebot und runden es ab.“Derzeit sind 29 Busse, davon 16 Gelenk- und zwei Minibusse, im Einsatz. Zusammen absolvieren sie jährlich rund 800.000 Fahrkilometer. Aufgrund der hohen Nachfrage wird inzwischen auch die Linie zwischen Frankfurt und Slubice mit einem Gelenkbus befahren.

Ronny Richter von MAN dankte für die langjährige Partnerschaft, die bereits 2002 mit der Lieferung der ersten elf Busse begann. Die neuen Fahrzeuge bieten modernen Komfort und eine hohe Energieeffizienz. Außerdem sind sie erheblich leiser als ihre Vorgänger. Im neu gestalteten Innenraum ist Platz für zwei Rollstuhlfahrer, drei Kinderwagen und auch für Fahrräder. Die Zahl der Sitzplätze hat sich auf 41 leicht verrngert. Alle Busse werden videoüberwacht. „Das stärkt das Sicherheitsgefühl der Fahrgäste.“ Die Lebensdauer eines Busses liegt bei etwa zwölf Jahren.  Klemt   

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

Frankfurt feiert seine Parknacht
Frankfurt

Frankfurt feiert seine Parknacht

Der Bürgerpark - Weg des Lichts - das ist das Motto der siebenten Kleinen Parknacht im Lennépark Frankfurt (Oder) am 27. August von 18 bis 21.30 Uhr. Vom stimmungsvollen Auftakt mit drei Chören bis...

Beeskow

Kostenfreie Erstberatung

Zukünftige Unternehmer/innen können am 2. September 2016 in der Kreisverwaltung Oder-Spree in Beeskow, Rathenaustraße 13, wieder eine kostenfreie Erstberatung zur Unternehmensgründung nutzen. In...

Kommen Sie doch mal nach Frankfurt
Frankfurt

Kommen Sie doch mal nach Frankfurt

Nach 10 Jahren ist die Stadt Frankfurt (Oder) zum 1.7.2016 wieder dem Tourismusverband Seenland Oder-Spree beigetreten. Als ein erstes Ergebnis hat die Stadt Eingang in den in dieser Woche...

Sprudelnde Jahreszeiten
Frankfurt

Sprudelnde Jahreszeiten

Nun sprudelt er wieder kräftig und erstrahlt in voller Schönheit - der Vier-Jahreszeiten-Brunnen auf dem Leipziger Platz. Er wurde im Jahre 1936 mit privaten Spenden finanziert und aufgebaut und ist...

Freie Fahrt
Frankfurt

Freie Fahrt

Die derzeit von der Stadt Frankfurt (Oder) im Kreuzungsbereich Slubicer Straße/Karl-Marx-Straße vorgenommenen Bauarbeiten an der Rechtsabbiegespur in die Slubicer Straße, der Lichtsignalanlage und dem...

Gedenken, Kundgebung und Friedensgebet
Frankfurt

Gedenken, Kundgebung und Friedensgebet

Am 1. September 2016 findet anlässlich des 77. Jahrestages des Überfalls der Deutschen Wehrmacht auf Polen um 17 Uhr in der Marienkirche ein Gedenken mit Kundgebung und Friedensgebet statt.  Das...

Neuer Busbahnhof in Słubice geht in Betrieb
Słubice

Neuer Busbahnhof in Słubice geht in Betrieb

Am 1. September nimmt der neue Busbahnhof in Słubice den Betrieb auf. Das rund einen halben Hektar große Areal an der ulica akademicka, direkt gegenüber der Słubicer Stadtverwaltung, wird damit zum...

Finissage im Dokumentationszentrum
Eisenhüttenstadt

Finissage im Dokumentationszentrum

Viereinhalb Monate nach ihrer Eröffnung im Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR in Eisenhüttenstadt haben bereits über 2.700 Besucher die Ausstellung mit Kunstwerken aus der ehemaligen...

Werbung, die Geld kosten kann
Frankfurt

Werbung, die Geld kosten kann

Die Stadtverwaltung weist  hiermit nochmals darauf hin, dass das Aufstellen von Klappaufstellern oder Kundenstoppern auf allen dem öffentlichen Verkehr gewidmeten Flächen wie Gehwegen und Plätzen...