Zahl der Flüchtlinge erreicht Höchststand

Aufnahmekapazitäten werden weiter ausgebaut

Frankfurt (Oder).

Neuer Jahresrekord bei der Zahl der Flüchtlinge und Asylsuchenden in Brandenburg: 2015 sind rund 47.000 Menschen nach Brandenburg gekommen. 28.128 Asylsuchende hat das Land aufgenommen, 6.305 wurden auf andere Bundesländer verteilt. Das sagte Innenstaatssekretär Matthias Kahl in Potsdam. „Die Zahl der Asylsuchenden hat alle Prognosen weit übertroffen. Es war eine Riesenherausforderung, all die Menschen zu versorgen und unterzubringen. Dass dies gelungen ist, haben wir dem Engagement von Hunderten haupt- und ehrenamtlichen Helfern und vor allem auch den Kommunen zu verdanken. Sowohl das Land als auch die Kommunen sind bei der Aufnahme der Flüchtlinge teilweise über die Belastungsgrenzen hinausgegangen. Trotzdem haben wir es gemeinsam geschafft, chaotische Zustände zu verhindern.“

Entsprechend der stark steigenden Zahl der Neuzugänge musste Brandenburg im Jahr 2015 seine Kapazität in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende noch einmal erheblich ausbauen. War die Zahl der Plätze zwischen 2012 und 2014 bereits von 500 auf knapp 2.000 erhöht worden, kamen im vergangenen Jahr noch einmal mehr als 3.000 Plätze hinzu. Aktuell verfügt die Erstaufnahmeeinrichtung über 5.500 belegbare Plätze. In Kürze kommen weitere 955 Plätze in der neuen Außenstelle in Wünsdorf hinzu. Im Laufe des Jahres soll die Gesamtkapazität der Erstaufnahme sogar auf 10.000 Plätze ausgebaut werden, denn das Land rechnet damit, dass der Flüchtlingszustrom vorerst nicht abreißen wird. 

„Wir gehen davon aus, dass 2016 noch einmal bis zu 40.000 Menschen nach Brandenburg kommen“, sagte Kahl. Vor diesem Hintergrund seien weiterhin große Anstrengungen nötig, um allen Menschen ein Dach über dem Kopf zu bieten. Zugleich müssten das Land und die kommunalen Ausländerbehörden alle Mittel nutzen, um ausreisepflichtige Ausländer zur Rückreise in ihre Heimatländer zu bewegen. Im Vordergrund stehe weiter die Beratung zur freiwilligen Ausreise. „Aber wir werden auch konsequent abschieben“, kündigte der Staatssekretär an. Er verwies auf eine Sammelrückführung im Dezember 2015, bei der 83 ausreisepflichtige Menschen aus Brandenburg in Balkanstaaten zurückgeflogen wurden. Insgesamt sind im vergangenen Jahr deutlich mehr als 500 Personen aus Brandenburg abgeschoben worden, im Jahr 2014 waren lediglich 112 Zwangsrückführungen registriert worden. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

Sprudelnde Jahreszeiten
Frankfurt

Sprudelnde Jahreszeiten

Nun sprudelt er wieder kräftig und erstrahlt in voller Schönheit - der Vier-Jahreszeiten-Brunnen auf dem Leipziger Platz. Er wurde im Jahre 1936 mit privaten Spenden finanziert und aufgebaut und ist...

Freie Fahrt
Frankfurt

Freie Fahrt

Die derzeit von der Stadt Frankfurt (Oder) im Kreuzungsbereich Slubicer Straße/Karl-Marx-Straße vorgenommenen Bauarbeiten an der Rechtsabbiegespur in die Slubicer Straße, der Lichtsignalanlage und dem...

Gedenken, Kundgebung und Friedensgebet
Frankfurt

Gedenken, Kundgebung und Friedensgebet

Am 1. September 2016 findet anlässlich des 77. Jahrestages des Überfalls der Deutschen Wehrmacht auf Polen um 17 Uhr in der Marienkirche ein Gedenken mit Kundgebung und Friedensgebet statt.  Das...

Neuer Busbahnhof in Słubice geht in Betrieb
Słubice

Neuer Busbahnhof in Słubice geht in Betrieb

Am 1. September nimmt der neue Busbahnhof in Słubice den Betrieb auf. Das rund einen halben Hektar große Areal an der ulica akademicka, direkt gegenüber der Słubicer Stadtverwaltung, wird damit zum...

Finissage im Dokumentationszentrum
Eisenhüttenstadt

Finissage im Dokumentationszentrum

Viereinhalb Monate nach ihrer Eröffnung im Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR in Eisenhüttenstadt haben bereits über 2.700 Besucher die Ausstellung mit Kunstwerken aus der ehemaligen...

Werbung, die Geld kosten kann
Frankfurt

Werbung, die Geld kosten kann

Die Stadtverwaltung weist  hiermit nochmals darauf hin, dass das Aufstellen von Klappaufstellern oder Kundenstoppern auf allen dem öffentlichen Verkehr gewidmeten Flächen wie Gehwegen und Plätzen...

Orgelsommer in der St.-Gertraud-Kirche
Frankfurt

Orgelsommer in der St.-Gertraud-Kirche

Semjon Kalinowsky aus Lübeck mit der Bratsche und Paul Kayser aus Luxemburg an der Orgel sind am 6. September um 20 Uhr beim Abschlusskonzert des Internationalen Orgelsommers in der...

Unterstützung für den Breitensport
Frankfurt

Unterstützung für den Breitensport

Am kommenden Samstag veranstalten der Stadtsportbund Frankfurt (Oder) e. V. (SSB) und die Bundespolizeidirektion Berlin den „15. Oderturmlauf“. Der Startschuss fällt um 10 Uhr direkt vor dem Oderturm...

Geschichte wird erschlossen
Frankfurt

Geschichte wird erschlossen

Am 18. Juni 2016 endete nach 25 Jahren eine Frankfurter Erfolgsgeschichte. Das im Juni 1991 gegründete Seniorentheater Spätlese gab im Mikado seine letzte Vorstellung. 25 Jahre hatte das von Günter...

WM-Flitzer auf der Magistrale
Frankfurt

WM-Flitzer auf der Magistrale

 Die Superbike-WM zu Gast in der Oderstadt: Motorengedröhn, schwarzer Gummi auf dem Asphalt und atemberaubende Stunts begeisterten die zahlreichen Zuschauer auf einem etwa 270 Meter langen Teilstück...