Wohnungen sollen abgerissen werden

Wohnungen sollen abgerissen werden

Abriss in Frankfurt. Foto: Klemt

Vermieter sehen wachsendes demografisches Problem

Potsdam.
Im Land Brandenburg sterben mehr als doppelt so viele Menschen wie dort geboren werden erklärt der BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen unter Berufung auf das Landesamt für Statistik.

Maren Kern, Vorstand beim BBU, erklärte dazu: „Mehr als die aktuellen Bevölkerungszahlen zeigt der enorme Sterbeüberschuss das tatsächliche Ausmaß der demografischen Schatten über Brandenburg. Der Zustrom von Flüchtlingen schafft hier nur vorübergehend Linderung. Mittel- und langfristig wird die Bevölkerungsabnahme weitergehen.“ Den Zahlen des Statistikamtes zufolge standen im Land Brandenburg im ersten Quartal 2015 rund 4.000 Geburten gut 8.100 Sterbefälle gegenüber. Das entspricht einem Sterbeüberschuss von 4.126 Personen. Damit kommen auf eine Geburt mehr als zwei Sterbefälle. Zum Vergleich: In Berlin war das Verhältnis zwischen Geburten (7.368) und Sterbefällen (7.931) im selben Zeitraum nahezu ausgeglichen. „Die Wohnungswirtschaft in Berlin-Brandenburg leitet hieraus vor allem zwei Forderungen ab. Erstens: Der Stadtumbau Ost und damit der Abriss von nicht mehr benötigten Wohnungen muss mit langfristiger Perspektive auf jeden Fall fortgesetzt werden. Zweitens: Brandenburgs Städte müssen sich über die Landesgrenzen hinaus noch besser als attraktive Wohnstandorte präsentieren.“
 
Tatsächlich geht aus den Angaben des Landesamtes jedoch auch hervor, dass die Bevölkerungszahl in Brandenburg im ersten Quartal 2015 m 2.800 Personen aufgrund von Wanderungsbewegungen gestiegen ist.  Zum Quartalsende lag der errechnete Bevölkerungsbestand des Landes Brandenburg bei 2.460.700 Personen.           red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Frankfurt (Oder)

Frankfurt feiert seine Parknacht
Frankfurt

Frankfurt feiert seine Parknacht

Der Bürgerpark - Weg des Lichts - das ist das Motto der siebenten Kleinen Parknacht im Lennépark Frankfurt (Oder) am 27. August von 18 bis 21.30 Uhr. Vom stimmungsvollen Auftakt mit drei Chören bis...

Beeskow

Kostenfreie Erstberatung

Zukünftige Unternehmer/innen können am 2. September 2016 in der Kreisverwaltung Oder-Spree in Beeskow, Rathenaustraße 13, wieder eine kostenfreie Erstberatung zur Unternehmensgründung nutzen. In...

Kommen Sie doch mal nach Frankfurt
Frankfurt

Kommen Sie doch mal nach Frankfurt

Nach 10 Jahren ist die Stadt Frankfurt (Oder) zum 1.7.2016 wieder dem Tourismusverband Seenland Oder-Spree beigetreten. Als ein erstes Ergebnis hat die Stadt Eingang in den in dieser Woche...

Sprudelnde Jahreszeiten
Frankfurt

Sprudelnde Jahreszeiten

Nun sprudelt er wieder kräftig und erstrahlt in voller Schönheit - der Vier-Jahreszeiten-Brunnen auf dem Leipziger Platz. Er wurde im Jahre 1936 mit privaten Spenden finanziert und aufgebaut und ist...

Freie Fahrt
Frankfurt

Freie Fahrt

Die derzeit von der Stadt Frankfurt (Oder) im Kreuzungsbereich Slubicer Straße/Karl-Marx-Straße vorgenommenen Bauarbeiten an der Rechtsabbiegespur in die Slubicer Straße, der Lichtsignalanlage und dem...

Gedenken, Kundgebung und Friedensgebet
Frankfurt

Gedenken, Kundgebung und Friedensgebet

Am 1. September 2016 findet anlässlich des 77. Jahrestages des Überfalls der Deutschen Wehrmacht auf Polen um 17 Uhr in der Marienkirche ein Gedenken mit Kundgebung und Friedensgebet statt.  Das...

Neuer Busbahnhof in Słubice geht in Betrieb
Słubice

Neuer Busbahnhof in Słubice geht in Betrieb

Am 1. September nimmt der neue Busbahnhof in Słubice den Betrieb auf. Das rund einen halben Hektar große Areal an der ulica akademicka, direkt gegenüber der Słubicer Stadtverwaltung, wird damit zum...