Marktcheck: Nahrungsergänzungsmittel für Kinder nicht ohne Risiken

Potsdam.

Der aktuelle Marktcheck zeigt: „Die untersuchten Produkte waren meist überdosiert und aufgrund ihrer Form und Verpackung leicht mit Süßigkeiten zu verwechseln. Zudem provozieren die Werbeaussagen falsche Erwartungen an die Gesundheitsleistung der Produkte“, fasst Lebensmittelrechtsexpertin Annett Reinke von der Verbraucherzentrale Brandenburg zusammen.

„Eine übermäßige Nährstoffzufuhr führt jedoch nicht zur Steigerung der Leistungsfähigkeit oder Gehirnfunktion. Vielmehr kann sich eine Überdosierung von Vitamin A und D in Form von Kopfschmerzen, Übelkeit oder Müdigkeit sogar negativ auf die Gesundheit des Kindes auswirken.“ So überschreitet mehr als die Hälfte der 26 untersuchten Produkte die vom Bundesinstitut für Risikobewertung angesetzten Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln oder liegt an deren Grenze. Besonders kritisch: Diese Höchstmengen beziehen sich auf Personen ab 15 Jahren.

Die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) ermittelten Referenzwerte für die Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen bei 4- bis 7-Jährigen wurden sogar von 85 Prozent der Produkte bei mindestens einem Vitamin oder Mineralstoff überschritten. Die Referenzwerte der DGE geben die Höhe der Nährstoffzufuhr – bezogen auf den täglichen Verzehr von Lebensmitteln – an, bei der lebenswichtige körperliche und geistige Funktionen sichergestellt, eine Überversorgung aber verhindert werden soll. „Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass der Gesetzgeber verbindliche Höchstmengen für Nährstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln festlegen muss – unter Berücksichtigung der speziellen Bedürfnisse von Kindern.

Bis dahin sind aus Sicht der Verbraucherzentralen Nahrungsergänzungsmittel keine ausreichend sichere Produktgruppe“, so die Lebensmittelrechtsexpertin. Zudem sehen viele Nahrungsergänzungsmittel für Kinder aus wie Fruchtgummis oder süße Drops. Die Verpackungen sind mit Comicfiguren und Zeichnungen so gestaltet, dass gerade Kinder sich angesprochen fühlen. „Sie bergen aber die Gefahr, dass Kinder sie mit Süßigkeiten verwechseln und in größeren Mengen verzehren“, kritisiert die Expertin. „Die gesundheitsbezogenen Angaben auf den Verpackungen der Nahrungsergänzungsmittel waren zwar überwiegend zulässig, doch provozieren sie bei den Eltern eine falsche Erwartungshaltung“, ergänzt Reinke. Nahrungsergänzungsmittel sind nicht für jeden eine sinnvolle Ergänzung des Speiseplans. Eine Zufuhr über den eigenen Bedarf hinaus geht nicht mit einer zusätzlichen oder verbesserten Wirkung einher. Voraussetzungen für eine gute Entwicklung von Kindern sind eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Schlaf und Bewegung an der frischen Luft – nicht Nahrungsergänzungsmittel.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

20 Jahre Tafel: „Gut , dass es sie gibt ...
Finsterwalde

20 Jahre Tafel: „Gut , dass es sie gibt ...

Es begann an einem kalten Novembertag im Jahr 1998. Bei eisigem Wind versammeln sich vor der Finsterwalder Trinitatiskirche eine Handvoll Menschen. Es wird gesungen. „Wenn das Brot, das wir teilen“,...

Der Zirkus kommt
Herzberg

Der Zirkus kommt

“Manege frei“ heißt es im Circus Afrika. Zu erleben ist eine neue sensationelle Circus -Show. Tiere, Clowns und Akrobaten präsentieren ein Riesenspektakel mit kreativem Licht-Design, märchenhaften...

Falkenberg

Aquaristik- und Terraristik-Tage

An den 16. Aquaristik-Terraristik-Tagen vom 27.-28. Oktober erwartet die Besucher ein umfangreiches Programm. Mit über  300 Börsenbecken platzt die Messe, gleichzeitig das 20- jährige Bestehen der...

Wittenberger Renaissance Musikfestival vom 26. - 31.10.
Wittenberg

Wittenberger Renaissance Musikfestival vom 26. - 31.10.

Gambe, Tripelharfe, jede Menge verschiedener Lauten und viele andere Originalinstrumente lassen sich beim diesjährigen Wittenberger Renaissance Musikfestival bestaunen – und zwar nicht nur auf der...

Naturwunder in Multivisionsshow
Finsterwalde

Naturwunder in Multivisionsshow

 In ihrer Live-Multivisionsshow berichten Sandra Butscheike und Steffen Mender am Samstag, den 27.10.2018, ab 19:30 Uhr im Logenhaus in Finsterwalde über ihre Reisen durch Island.Island ist wild,...

21. Ausbildungsmesse des Landkreises mit 95 Ausstellern
Doberlug-Kirchhain

21. Ausbildungsmesse des Landkreises mit 95 Ausstellern

Auch bei der 21. Auflage der Ausbildungsmesse am 13. Oktober 2018 in der Stadthalle Doberlug-Kirchhain standen Berufs- und Ausbildungsangebote von 95 Unternehmen ganz im Mittelpunkt. Wer sich also...

Wieder freie Fahrt in Finsterwalde
Finsterwalde

Wieder freie Fahrt in Finsterwalde

Die vier Finsterwalder Sänger gehören zur Straßeneröffnung wie das festliche Durchschneiden des Bandes und ließen es sich nicht nehmen, auch die Bauarbeiten in der Friedenstraße mit zwei...

Traditioneller Herbstlauf des ASC Finsterwalde
Finsterwalde

Traditioneller Herbstlauf des ASC Finsterwalde

Am 14.10. fand bei tollem Herbstwetter der bereits 39 Herbstlauf in Finsterwalde statt. Das er sich inzwischen als feste Grösse im Lausitz-Cup und der Elbe-Elster Laufserie etabliert hat, sah man an...

Bowling für den guten Zweck
Finsterwalde

Bowling für den guten Zweck

Sport verbindet Menschen und ist ein super Anlass, um für einen guten Zweck Geld zu sammeln. In diesem Sinne soll im Rahmen eines Bowlingabends eine Spende für die Finsterwalder Tafel zu Stande...

Debüt-Konzert in Doberlug-Kirchhain
Doberlug-Kirchhain

Debüt-Konzert in Doberlug-Kirchhain

Die „Stiftung Schlösser und Gärten der Mark“ lädt am 20. Oktober um 16 Uhr, ins Schloss Doberlug ein zum Debüt-Konzert. Junge Talente der Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ musizieren dort bei freiem...

Sängerstadtmarketingverein  bezieht Region mit ein
Finsterwalde

Sängerstadtmarketingverein bezieht Region mit ein

Aus Sängerstadtmarketing e.V. wird SängerstadtRegion e.V.Auf der Jahreshauptversammlung des Vereins  beschlossen die Mitglieder, dass der Verein ab sofort einen neuen Namen bekommt. Aus mehreren...

Limitierte Regenschirm-Edition – nur solange der Vorrat reicht!
Doberlug-Kirchhain

Limitierte Regenschirm-Edition – nur solange der Vorrat reicht!

 Auch wenn die Tage jetzt trüber oder gar regnerischer werden, soll das für die Kulturschatz-Sucher kein Hindernis sein. Denn mit den farbenfrohen Kulturschatz-Sucher-Regenschirmen für Groß und Klein...