Marktcheck: Nahrungsergänzungsmittel für Kinder nicht ohne Risiken

Potsdam.

Der aktuelle Marktcheck zeigt: „Die untersuchten Produkte waren meist überdosiert und aufgrund ihrer Form und Verpackung leicht mit Süßigkeiten zu verwechseln. Zudem provozieren die Werbeaussagen falsche Erwartungen an die Gesundheitsleistung der Produkte“, fasst Lebensmittelrechtsexpertin Annett Reinke von der Verbraucherzentrale Brandenburg zusammen.

„Eine übermäßige Nährstoffzufuhr führt jedoch nicht zur Steigerung der Leistungsfähigkeit oder Gehirnfunktion. Vielmehr kann sich eine Überdosierung von Vitamin A und D in Form von Kopfschmerzen, Übelkeit oder Müdigkeit sogar negativ auf die Gesundheit des Kindes auswirken.“ So überschreitet mehr als die Hälfte der 26 untersuchten Produkte die vom Bundesinstitut für Risikobewertung angesetzten Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln oder liegt an deren Grenze. Besonders kritisch: Diese Höchstmengen beziehen sich auf Personen ab 15 Jahren.

Die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) ermittelten Referenzwerte für die Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen bei 4- bis 7-Jährigen wurden sogar von 85 Prozent der Produkte bei mindestens einem Vitamin oder Mineralstoff überschritten. Die Referenzwerte der DGE geben die Höhe der Nährstoffzufuhr – bezogen auf den täglichen Verzehr von Lebensmitteln – an, bei der lebenswichtige körperliche und geistige Funktionen sichergestellt, eine Überversorgung aber verhindert werden soll. „Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass der Gesetzgeber verbindliche Höchstmengen für Nährstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln festlegen muss – unter Berücksichtigung der speziellen Bedürfnisse von Kindern.

Bis dahin sind aus Sicht der Verbraucherzentralen Nahrungsergänzungsmittel keine ausreichend sichere Produktgruppe“, so die Lebensmittelrechtsexpertin. Zudem sehen viele Nahrungsergänzungsmittel für Kinder aus wie Fruchtgummis oder süße Drops. Die Verpackungen sind mit Comicfiguren und Zeichnungen so gestaltet, dass gerade Kinder sich angesprochen fühlen. „Sie bergen aber die Gefahr, dass Kinder sie mit Süßigkeiten verwechseln und in größeren Mengen verzehren“, kritisiert die Expertin. „Die gesundheitsbezogenen Angaben auf den Verpackungen der Nahrungsergänzungsmittel waren zwar überwiegend zulässig, doch provozieren sie bei den Eltern eine falsche Erwartungshaltung“, ergänzt Reinke. Nahrungsergänzungsmittel sind nicht für jeden eine sinnvolle Ergänzung des Speiseplans. Eine Zufuhr über den eigenen Bedarf hinaus geht nicht mit einer zusätzlichen oder verbesserten Wirkung einher. Voraussetzungen für eine gute Entwicklung von Kindern sind eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Schlaf und Bewegung an der frischen Luft – nicht Nahrungsergänzungsmittel.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Großer Besucheransturm beim Oppelhainer Mühlenmarkt
Oppelhain

Großer Besucheransturm beim Oppelhainer Mühlenmarkt

Strahlender Sonnenschein und ein buntes Bühnen- und Rahmenprogramm mit traditionellem Markt, zog am Pfingstmontag zahlreiche Gäste an die Paltrockwindmühle nach Oppelhain. Unter dem Motto des 33....

Alles rund um die Pflege im Juni im Krankenhaus Herzberg
Herzberg

Alles rund um die Pflege im Juni im Krankenhaus Herzberg

Der nächste Kurs zur Pflege in der Familie findet im Juni im Krankenhaus Herzberg des Elbe-Elster Klinikums statt. Er beginnt am 05., 12. und 19. Juni jeweils um 17 Uhr und dauert drei Stunden. Der...

„Gesammelt“ holt Schätze aus dem Museumsdepot
Finsterwalde

„Gesammelt“ holt Schätze aus dem Museumsdepot

Das Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde nimmt das Europäische Kulturerbejahr zum Anlass, Schätze aus seinem Museumsdepot zu heben und sie der Öffentlichkeit zu präsentieren. Unter dem...

Betrüger missbrauchen die Datenschutzgrundverordnung
Potsdam

Betrüger missbrauchen die Datenschutzgrundverordnung

Aktuell verschicken Betrüger wieder vermehrt Phishing-Mails, um an die Nutzerdaten von Kunden von Amazon, eBay, PayPal und anderen Online-Shops sowie Banken zu kommen. Anlass: Die europaweit...

Spezialführung im Museum Schloss Doberlug
Doberlug-Kirchhain

Spezialführung im Museum Schloss Doberlug

Seit ihrer Eröffnung ist die neue Sonderausstellung „Paralleldörfer – Leben in zwei Schönborns“ im Museum Schloss Doberlug auf reges Interesse gestoßen. Am Samstag, 2. Juni, 16.00 Uhr, führt nun die...

Ministerium erfasst Zahlen zu unentschuldigtem Fehlen von Schülerinnen und Schülern künftig zentral
Potsdam

Ministerium erfasst Zahlen zu unentschuldigtem Fehlen von Schülerinnen und Schülern künftig zentral

Die Daten zum unentschuldigten Fehlen in der Schule werden im Land Brandenburg künftig zentral im Bildungsministerium ausgewertet. Ab dem neuen Schuljahr 2018/19 sollen die Daten von den Schulen nach...

Vorsicht bei Drohung wegen angeblicher Sammelklagen
Potsdam

Vorsicht bei Drohung wegen angeblicher Sammelklagen

Zahlreiche Verbraucher haben sich in den letzten Tagen aufgrund dubioser Zahlungsaufforderungen an die Verbraucherzentrale Brandenburg gewandt. So verlangt eine „Mainkas Solution Group“ mehrere...

Jugendorchester zu Besuch in Sachsen
Plessa

Jugendorchester zu Besuch in Sachsen

Wieder einmal hatte das Jugendblasorchester der Lindenschule Plessa Großes vor. In der Heimat unserer Orchesterleiterin fand am 5. Mai der 1. Frankenberger Orchestertag statt. Die Organisatorin...

10 Jahre Waldbauernschule Brandenburg –  von der Idee zum Erfolgsprojekt
Potsdam

10 Jahre Waldbauernschule Brandenburg – von der Idee zum Erfolgsprojekt

Das Land Brandenburg zählt etwa 100.000 landläufig als Waldbauern bezeichnete Eigentümer von Privat- und Körperschaftswald. 95 Prozent von ihnen besitzen Kleinstparzellen, die es auf eine...

Musicalfreizeit für Kinder in Uebigau
Uebigau

Musicalfreizeit für Kinder in Uebigau

Zu einer musikalischen Ferienfahrt lädt der Kirchenkreis Niederlausitz Kinder im Grundschulalter ein. Kirchenmusiker und Gemeindepädagogen wollen mit Kindern vom 5. bis zum 8. August in Uebigau die...

Cottbus

Peter Dreißig als Vizepräsident der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg wiedergewählt

Bäckermeister Peter Dreißig ist Mittwochabend erneut als Vizepräsident der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) wiedergewählt worden. Seit 2007 ist er die Stimme des Handwerks in der...

Auf fürstlichen Wegen
Fürstlich Drehna

Auf fürstlichen Wegen

Zu einem Spaziergang im Landschaftspark Fürstlich Drehna lädt Ardo Brückner (Kultur- und Heimatverein) am Sonntag, 27. Mai, ein. Seine zweistündige Führung beginnt 10 Uhr am Historischen Gasthof...

50 Johanniter aus Südbrandenburg treten beim Landeswettkampf an
Fürstenwalde

50 Johanniter aus Südbrandenburg treten beim Landeswettkampf an

Wenn die Johanniter im Einsatz sind, muss jeder Handgriff sitzen. Wie gut sie ausgebildet sind, beweisen 16 Mannschaften beim Landeswettkampf. Egal, ob Schiedsrichter, Schlachtenbummler oder...

Potsdam

Ärztezahl um rund 12 Prozent gesteigert

Die Zahl der ambulant tätigen Ärzte in Brandenburg ist von 2010 bis Ende 2017 um 11,7 Prozent gestiegen. Zum 31.12.2017 waren insgesamt 3.811 Vertragsärzte im Land tätig. Auch die Zahl der...