Den Schwachstellen der Heizung auf die Spur kommen

Potsdam.

Heiz-Check der Verbraucherzentrale deckt Energieverluste auf Mit dem Beginn der kalten Jahreszeit bietet die Energieberatung der Verbraucherzentrale allen Verbrauchern einen Heiz-Check an. Oft zeigen schon die ersten kühlen Tage, dass die Heizung nur eingeschränkt funktioniert. Sie wird nicht richtig warm oder verursacht lästige Geräusche. Selbst wenn die Räume immer schön warm werden, kann sich am Ende der Heizsaison zeigen, dass die Energiekosten deutlich höher ausgefallen sind als erwartet.

Marlies Hopf von der Verbraucherzentrale Brandenburg berichtet: „Die Erfahrungen aus der Beratung belegen, dass erschreckend viele Heizsysteme mehr Energie verbrauchen als notwendig wäre.“

Geringer Einsatz, große Wirkung Häufig bedarf es nur kleiner Maßnahmen, um den Betrieb der Heizung zu optimieren. Hopf erklärt: „Lassen Besitzer eines Einfamilienhauses Anlagenkomponenten besser aufeinander abstimmen – durch einfache Korrekturen der Regelungseinstellungen oder mit einem sogenannten hydraulischen Abgleich – können sie im besten Fall bis zu 150 Euro im Jahr einsparen.“ Wo das konkrete Optimierungspotenzial der jeweiligen Anlage liegt und wie hoch es ist, ermittelt der Energieberater bei einem Heiz-Check.

Was passiert beim Heiz-Check? Beim Heiz-Check analysiert der Energieberater die Heizungsanlage: Er misst die wichtigsten Systemtemperaturen und prüft mit Blick auf den Gebäudezustand und den Vorjahresverbrauch, ob die Anlage ideal eingestellt ist. Er kontrolliert, ob die Größe des Kessels zum Gebäude passt und ermittelt, ob das Rohrsystem ausreichend gedämmt ist. Schließlich nimmt er die Komponenten der Anlage wie Kessel, Warmwasserspeicher, Pumpen und Ventile, in Augenschein. Am Ende des zweiten Besuchs wertet der Berater die Messdaten aus und empfiehlt, wie die Heizungsregelung individuell anzupassen ist.


Wie läuft ein Heiz-Check ab? Nach telefonischer Terminvereinbarung kommt der Energieberater an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zum Verbraucher nach Hause. Zwischen den Terminen zeichnen Messgeräte Temperaturverläufe im System auf. Innerhalb von vier Wochen erhält der Verbraucher per Post einen Bericht, der die Gesamteinschätzung des Heizsystems, die Beratungsergebnisse und  individuellen Handlungsempfehlungen zusammenfasst. Durchschnittlich sparen Haushalte zehn Prozent ihrer Heizkosten, wenn sie die empfohlenen Maßnahmen umsetzen. In manchen Fällen legen die Check-Ergebnisse den Austausch einzelner Komponenten oder der kompletten Heizungsanlage nahe. Dann liegen die Energiesparpotentiale bei bis zu 25 Prozent.



Für wen ist der Heiz-Check? Das Angebot der Energieberatung der Verbraucherzentrale richtet sich an private Verbraucher, die einen Gas-, Öl- oder Holzheizkessel, eine Fernwärmestation oder eine Wärmepumpe besitzen.


Was kostet der Heiz-Check? Durch die Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ist der Heiz-Check im Wert von 303 Euro für 40 Euro erhältlich. Für einkommensschwache Haushalte sind die Angebote der Energieberatung der Verbraucherzentrale kostenlos. Beratungstermin sind unter der kostenfreien Rufnummer
0800 – 809 802 400 erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Karten für Weihnachtsoratorium
Herzberg

Karten für Weihnachtsoratorium

In der St. Martinskirche in Schlieben erwartet Sie am Sonnabend, 16. Dezember 2017 um 17 Uhr eine festliche Aufführung des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach. Die Kirche wird geheizt...

Neue Brücke in Kleinkrausnik ersetzt Bahnübergang
Kleinkrausnik

Neue Brücke in Kleinkrausnik ersetzt Bahnübergang

In Kleinkrausnik ist am 20. November im Beisein von Landrat Christian Heinrich-Jaschinski und Sonnewaldes Bürgermeister Werner Busse die neue Straßenüberführung übergeben worden. Mit der...

244 Mio. Euro lassen sich Urlauber aus dem Kreis Elbe-Elster ihre Reiselust kosten
Berlin

244 Mio. Euro lassen sich Urlauber aus dem Kreis Elbe-Elster ihre Reiselust kosten

Kofferpacken im Landkreis Elbe-Elster – Reiselust steht hoch im Kurs: Insgesamt geben die Menschen aus dem Kreis Elbe-Elster nahezu 244 Millionen Euro pro Jahr für den Tourismus aus – von der ...

Wegen großer Nachfrage: Zweite Vorstellung des Neujahrskonzertes mit der Primavera Musik-Show Berlin
Finsterwalde

Wegen großer Nachfrage: Zweite Vorstellung des Neujahrskonzertes mit der Primavera Musik-Show Berlin

Wegen der großen Nachfrage im bereits laufenden Vorverkauf lädt die Stadt Finsterwalde am 14. Januar um 18:30 Uhr zu einer zweiten Vorstellung des Neujahrskonzertes in das Finsterwalder Logenhaus...

RC Herzberg trauert um Gründungspräsidenten Klaus Rühl
Herzberg

RC Herzberg trauert um Gründungspräsidenten Klaus Rühl

Die Mitglieder des Rotary Club Herzberg (Elster) trauern um ihren Gründungspräsidenten und Ehrenmitglied Klaus-Dieter Rühl, der am 10. November in Hennef in NRW im Alter von 65 Jahren verstorben...

Bürgerwind mit Rückenwind
Uebigau

Bürgerwind mit Rückenwind

Der Herbstwind weht - und dreht die Windräder im Windpark Uebigau. Ein gutes Zeichen für die Energiewende vor Ort mit sauberem Strom und die Klimaschutzaktivitäten der Stadt. Rückenwind hat auch das...

Neuer IHK-Handelsausschuss für Stärkung der Innenstädte
Cottbus

Neuer IHK-Handelsausschuss für Stärkung der Innenstädte

Der Handelsausschuss der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbushat sich am 13. November 2017 in Lübben (Spreewald) neu konstituiert.Zur Vorsitzenden wurde erneut Sylke Schulz-Apelt,...

AGREDA – „Erntedankfest der Lausitz“ in Elsterwerda 2018
Elsterwerda

AGREDA – „Erntedankfest der Lausitz“ in Elsterwerda 2018

Seit mehr als 20 Jahren unterstützt und repräsentiert pro agro Brandenburger Unternehmen, regionale Produzenten, Handwerk und Gastronomie.Es ist erklärter Wille, so pro agro Geschäftsführer Kai...

Landrat war als Vorleser in Rückersdorf unterwegs
Rückersdorf

Landrat war als Vorleser in Rückersdorf unterwegs

Der Bücherbus des Landkreises Elbe-Elster legte am bundesweiten Vorlesetag am 17. November diesmal in Rückersdorf einen Stopp ein. Dort las Landrat Christian Heinrich-Jaschinski Kita-Kindern...

14. Bildungskonferenz mit 170 Akteuren in Herzberg
Herzberg

14. Bildungskonferenz mit 170 Akteuren in Herzberg

Einmal im Jahr schaut der Landkreis intensiv auf die Entwicklung der Bildungslandschaft in Elbe-Elster und beleuchtet zusammen mit regionalen Akteuren und externen Fachleuten aktuelle Themen...

Bauen und Heizen: Was ändert sich 2018 für Verbraucher?
Potsdam

Bauen und Heizen: Was ändert sich 2018 für Verbraucher?

Marlies Hopf, Leiterin des Energieprojektes bei der Verbraucherzentrale Brandenburg, fasst die wichtigsten Neuigkeiten zusammen. Neues bei Hausbau und SanierungenFörderantrag vor Beginn der...

Widerrufsrecht bei Matratzenkauf
Potsdam

Widerrufsrecht bei Matratzenkauf

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 15. November beschlossen (AZ: VIII ZR 194/16), die für Verbraucher wichtige Rechtsfrage zunächst dem Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) vorzulegen. Im...

IHK Cottbus bietet aktuellen Überblick zu Gewerbemieten in Südbrandenburg
Potsdam

IHK Cottbus bietet aktuellen Überblick zu Gewerbemieten in Südbrandenburg

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus stellt ab sofort den aktualisierten Gewerbemieten-Service 2017 für Südbrandenburg online zur Verfügung. Unter www.cottbus.ihk.de – Stichwort...

3. Niederlausitzer Wildwochen
Bad Liebenwerda

3. Niederlausitzer Wildwochen

Das Elbe-Elster-Land mit dem Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft ist zu jeder Jahreszeit ein kulinarisches Erlebnis. Das ganze Jahr über servieren die Gaststätten der Regionalen Speisekarte in...

Brandenburgs Reisebranche erholt sich
Cottbus

Brandenburgs Reisebranche erholt sich

Der Reisebranche im Land Brandenburg geht es besser als noch vor einem Jahr: Rund 90 Prozent der Reisebüros beurteilen ihre Geschäftslage als gut bis befriedigend. Das ist das Ergebnis der aktuellen...

LZÄKB führt digitales Patienteninformationssystem ein
Potsdam

LZÄKB führt digitales Patienteninformationssystem ein

 Passend zum Thema des 27. Brandenburgischen Zahnärztetages: „Ein schönes Lächeln – ein Leben lang“ startet die Kammer mit einer neuen Internetseite www.pat-info-system.de...