Sechstklässlerinnen aus Finsterwalde siegen im Jugend-Wettbewerb zur Zukunftsstadt

Finsterwalde.

Die Schülerinnen aus Finsterwalde haben den ersten Preis in der bundesweiten Heimatkunde-Aktion im Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gewonnen. Sie wünschen sich einen nachhaltigen Kräutergarten für ihre Stadt. / Staatssekretär Georg Schütte: „Die Jugendlichen haben mit der Heimatkunde-Aktion ihre Stadt als einen Raum kennengelernt, den sie selbst mitgestalten können.“


Mit ihrer Idee für einen nachhaltigen Kräutergarten haben die Schülerinnen der Grundschule Nehesdorf aus Finsterwalde den 1. Preis bei der Heimatkunde-Aktion im Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gewonnen. Die Gruppe möchte im Park am Wasserturm einen Kräutergarten für alle Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt anpflanzen. Bei der Planung haben die Schülerinnen an alles gedacht: von erhöhten Beeten für ältere und körperlich eingeschränkte Menschen über einen interaktiven Spielplatz bis hin zu einer Hundestation. Mit Ihrer Vision setzten sich die Mädchen gegen mehr als 630 Mitbewerberinnen und -bewerber durch. Ihr Gewinn ist eine dreitägige Städtereise mit Besuch in einem Städteplanungsbüro.

Das Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt habe Jugendliche an das Thema nachhaltige Stadtentwicklung herangeführt und eingeladen, sich aktiv an der Stadtplanung zu beteiligen, sagte Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im BMBF: „Die jungen Stadtforscherinnen und Stadtforscher haben sich im Rahmen der Heimatkunde-Aktion engagiert und verantwortungsbewusst mit ihrer Umgebung auseinander gesetzt. So haben sie ihre Stadt als einen Raum kennengelernt, den sie selbst mitgestalten können. Das ist für Jugendliche eine wichtige Erfahrung.“ Seit August 2015 entwickelten Zwölf- bis Sechszehnjährige in Schulen sowie außerschulischen Einrichtungen deutschlandweit Ideen für die Nutzung von Freiflächen in ihrer Heimat. Dafür standen ihnen das Lern- und Arbeitsmaterial sowie das Aktionsheft der Aktion zur Verfügung.

Ihre Pläne konnten sie bis zum 31. Januar 2016 als Kurzfilm oder digitale Foto-Dokumentation einsenden. Ein Outdoor-Fitnessparcours mitten im Stadtgarten, Bäume im bunten Strickgewand, ein moderner Wasserfreizeitpark am einst vermüllten Seeufer und nachhaltige Wohnungen statt grauer Betonwüste: Die 72 Wettbewerbseinreichungen präsentieren viele außergewöhnliche Konzepte mit mutigen Ideen für die Stadt von morgen. Die Sieger wurden Anfang Februar von einer Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Kommunen, Jugend und Wissenschaft gewählt. „Die Idee der Gruppe aus Finsterwalde hat uns alle sofort begeistert. Die Schülergruppe hat das Projekt mit so viel Herzblut entwickelt. Wir haben lange diskutiert – unter den Einreichungen waren viele tolle Ideen. Trotzdem waren wir uns am Ende alle einig“, erklärte Jurymitglied und KiKA-Moderator Felix Seibert-Daiker die Entscheidung der Expertinnen und Experten.


Insgesamt wurden die Plätze eins bis zehn sowie ein Sonderpreis „Integration“ ausgezeichnet. Den zweiten und dritten Rang belegten Schülergruppen aus Stuttgart und Metzingen. Die Stuttgarter Schülerinnen und Schüler gewannen mit ihrer Idee für ein nachhaltiges Wohnprojekt einen Urban-Gardening-Workshop. Die Jugendlichen aus Metzingen entwickelten Visionen für die Sanierung ihrer Stadt und gewannen einen Bahn-Gutschein für eine Gruppenreise. Der Sonderpreis ging an eine Schülergruppe aus Wunstorf bei Hannover. Für ihren eindrucksvollen Film über die Idee eines integrativen Spielplatzes für geflüchtete Kinder erhielten die Jugendlichen 300 Euro für ihre Klassenkasse. Im Rahmen der Konferenz „Wege in die Zukunftsstadt“ des BMBF am 23. Februar 2016 in Berlin überreicht Staatssekretär Dr. Georg Schütte offiziell die Gewinne an die ersten drei Siegergruppen sowie an die Gewinner des Sonderpreises.  

Weitere Informationen finden Sie unter: www.heimatkunde-aktion.de www.wissenschaftsjahr-zukunftsstadt.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Beyern

Tragischer Todesfall

Gegen 05:00 Uhr am Mittwochmorgen erhielt die Polizei Kenntnis vom Fund einer toten, vermutlich weiblichen Person an der Bahnstrecke entlang der B 87 bei Beyern. Die Identität der Toten ist...

Reicher Erfahrungsschatz aus Zukunftstour – Berufsorientierung Daueraufgabe
Potsdam

Reicher Erfahrungsschatz aus Zukunftstour – Berufsorientierung Daueraufgabe

Ministerpräsident Dietmar Woidke sieht in den Oberschulen und Unternehmen des Landes deutliche Anstrengungen, jungen Menschen die Berufs-wahl zu erleichtern und damit den Fachkräftebedarf in...

Klettwitz

Motorsportfestival am Lausitzring

In gut einer Woche (3. bis 5. Juni) steigt das große Highlight der ADAC GT Masters-Saison 2016: Auf dem Lausitzring bestreitet die "Liga der Supersportwagen" erstmals wieder seit 2008 ein...

Abtauchen in die Finsterwalder Unterwelt
Finsterwalde

Abtauchen in die Finsterwalder Unterwelt

  Keiner kennt sich in der Finsterwalder Unterwelt so gut aus wie er: Karsten Pinetzki ist der Fachmann für den Tief- und auch den Straßenbau in Finsterwalde – unter seiner amtlichen Regie laufen alle...

Die Cottbuser Stadtmusikanten – lauter laute Physikexperimente in der Kinderuni
Cottbus

Die Cottbuser Stadtmusikanten – lauter laute Physikexperimente in der Kinderuni

Schülerinnen und Schüler der ersten bis sechsten Klassen sind am Donnerstag, 2. Juni, zu 15 Uhr und zu 17.15 Uhr herzlich zu einer musikalisch-physikalischen Kinderuni-Vorlesung im Audimax 2 am...

Sonderberatertag in Herzberg zeigt neue Mikrokreditmöglichkeiten auf
Herzberg

Sonderberatertag in Herzberg zeigt neue Mikrokreditmöglichkeiten auf

Wenn am 7. Juni 2016 von 10 bis 16 Uhr der große Sonderberatertag derIndustrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus in Herzberg stattfindet, kannein ganz besonderer Gast begrüßt werden. Mit Cornelia...

Neues Fahrzeug für Katastrophenschutz
Plessa

Neues Fahrzeug für Katastrophenschutz

  Der Landkreis hat in den vergangenen Jahren viel für die Sicherheit seiner Bürger investiert. Dazu gehört zum Beispiel das Umfeld des Feuerwehrtechnischen Zentrums (FTZ) in Herzberg, das derzeit...

Cottbus

Tag der offenen Tür der BTU in Cottbus und Senftenberg

Die BTU Cottbus–Senftenberg lädt am Freitag, 3. Juni 2016, von 13. bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür auf den Zentralcampus Cottbus und den Campus Cottbus-Sachsendorf ein. Auf dem Campus Senftenberg...

Aufruf zum landesweiten Plakatwettbewerb
Potsdam

Aufruf zum landesweiten Plakatwettbewerb

Die Verkehrssicherheitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ des Brandenburgischen Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung ruft gemeinsam mit Kooperationspartner Direct Line Versicherung AG...

Finsterwalde

Kultur zum Finsterwalder Wochenmarkt – Saison beginnt

Am 4. Juni beginnt die Saison der kulturellen Wochenmärkte in Finsterwalde. Wie bereits in den vergangenen Jahren können die Finsterwalderinnen und Finsterwalder sowie die Gäste aus dem Umland am...

Finsterwalde

Großes Kinderfest im Tierpark

m 5. Juni steigt das große Kinderfest im Finsterwalder Tierpark. Den Auftakt auf der Tierparkbühne geben um 10 Uhr Finsterwalder Kita-Kinder mit einem Programm. Ab 10.30 Uhr werden die Kleinsten von...

Erlebnistag am Schloss
Doberlug-Kirchhain

Erlebnistag am Schloss

Einen Erlebnistag organisiert der Förderverein Schloss Doberlug e.V. gemeinsam mit Partnern für Sonntag, den 29. Mai. Die Besucher dürfen sich auf Genuss, Information, Spannung und Geselligkeit...

Uebigau

Mitgemacht beim "StadtLesen"

Die Bibliotheken als zentrale Bildungsorte sind unentbehrlich für das Gelingen der Leseförderung in Deutschland und spielen deshalb auch bundesweit als praxisnaher Leben- und Erfahrungsraum zur...

9 Medaillen für IPPON-Judokas beim Schüler Masters
Ortrand

9 Medaillen für IPPON-Judokas beim Schüler Masters

Am 21. und 22. Mai fand in Ortrand das 6. Schüler-Masters-Turnier im Judo statt. Unter den rund 300 Judokas aus 30 Vereinen waren seit längerer Zeit auch wieder 13 Starter vom Judoverein „IPPON“...

Kreispokal Classic Kegeln Frauen
Plessa

Kreispokal Classic Kegeln Frauen

Am Samstag den 21.05. fand auf den Bahnen in Plessa das Finale des Kreispokals der Frauen im Classic Kegeln statt. Da die Spielerinnen der Mannschaft von KHV Züllsdorf nicht teilnehmen konnten,...