Sechstklässlerinnen aus Finsterwalde siegen im Jugend-Wettbewerb zur Zukunftsstadt

Finsterwalde.

Die Schülerinnen aus Finsterwalde haben den ersten Preis in der bundesweiten Heimatkunde-Aktion im Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gewonnen. Sie wünschen sich einen nachhaltigen Kräutergarten für ihre Stadt. / Staatssekretär Georg Schütte: „Die Jugendlichen haben mit der Heimatkunde-Aktion ihre Stadt als einen Raum kennengelernt, den sie selbst mitgestalten können.“


Mit ihrer Idee für einen nachhaltigen Kräutergarten haben die Schülerinnen der Grundschule Nehesdorf aus Finsterwalde den 1. Preis bei der Heimatkunde-Aktion im Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gewonnen. Die Gruppe möchte im Park am Wasserturm einen Kräutergarten für alle Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt anpflanzen. Bei der Planung haben die Schülerinnen an alles gedacht: von erhöhten Beeten für ältere und körperlich eingeschränkte Menschen über einen interaktiven Spielplatz bis hin zu einer Hundestation. Mit Ihrer Vision setzten sich die Mädchen gegen mehr als 630 Mitbewerberinnen und -bewerber durch. Ihr Gewinn ist eine dreitägige Städtereise mit Besuch in einem Städteplanungsbüro.

Das Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt habe Jugendliche an das Thema nachhaltige Stadtentwicklung herangeführt und eingeladen, sich aktiv an der Stadtplanung zu beteiligen, sagte Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im BMBF: „Die jungen Stadtforscherinnen und Stadtforscher haben sich im Rahmen der Heimatkunde-Aktion engagiert und verantwortungsbewusst mit ihrer Umgebung auseinander gesetzt. So haben sie ihre Stadt als einen Raum kennengelernt, den sie selbst mitgestalten können. Das ist für Jugendliche eine wichtige Erfahrung.“ Seit August 2015 entwickelten Zwölf- bis Sechszehnjährige in Schulen sowie außerschulischen Einrichtungen deutschlandweit Ideen für die Nutzung von Freiflächen in ihrer Heimat. Dafür standen ihnen das Lern- und Arbeitsmaterial sowie das Aktionsheft der Aktion zur Verfügung.

Ihre Pläne konnten sie bis zum 31. Januar 2016 als Kurzfilm oder digitale Foto-Dokumentation einsenden. Ein Outdoor-Fitnessparcours mitten im Stadtgarten, Bäume im bunten Strickgewand, ein moderner Wasserfreizeitpark am einst vermüllten Seeufer und nachhaltige Wohnungen statt grauer Betonwüste: Die 72 Wettbewerbseinreichungen präsentieren viele außergewöhnliche Konzepte mit mutigen Ideen für die Stadt von morgen. Die Sieger wurden Anfang Februar von einer Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Kommunen, Jugend und Wissenschaft gewählt. „Die Idee der Gruppe aus Finsterwalde hat uns alle sofort begeistert. Die Schülergruppe hat das Projekt mit so viel Herzblut entwickelt. Wir haben lange diskutiert – unter den Einreichungen waren viele tolle Ideen. Trotzdem waren wir uns am Ende alle einig“, erklärte Jurymitglied und KiKA-Moderator Felix Seibert-Daiker die Entscheidung der Expertinnen und Experten.


Insgesamt wurden die Plätze eins bis zehn sowie ein Sonderpreis „Integration“ ausgezeichnet. Den zweiten und dritten Rang belegten Schülergruppen aus Stuttgart und Metzingen. Die Stuttgarter Schülerinnen und Schüler gewannen mit ihrer Idee für ein nachhaltiges Wohnprojekt einen Urban-Gardening-Workshop. Die Jugendlichen aus Metzingen entwickelten Visionen für die Sanierung ihrer Stadt und gewannen einen Bahn-Gutschein für eine Gruppenreise. Der Sonderpreis ging an eine Schülergruppe aus Wunstorf bei Hannover. Für ihren eindrucksvollen Film über die Idee eines integrativen Spielplatzes für geflüchtete Kinder erhielten die Jugendlichen 300 Euro für ihre Klassenkasse. Im Rahmen der Konferenz „Wege in die Zukunftsstadt“ des BMBF am 23. Februar 2016 in Berlin überreicht Staatssekretär Dr. Georg Schütte offiziell die Gewinne an die ersten drei Siegergruppen sowie an die Gewinner des Sonderpreises.  

Weitere Informationen finden Sie unter: www.heimatkunde-aktion.de www.wissenschaftsjahr-zukunftsstadt.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Tolle Tage beim 10. Fußballcamp des VfB Herzberg 68
Herzberg

Tolle Tage beim 10. Fußballcamp des VfB Herzberg 68

In der Zeit vom 21.07.2016 - 23.07.2016 fand in Herzberg das nunmehr zehnte Fußballcamp des VfB Herzberg 68 in Verbindung mit dem Profi-Soccer-Team um Bernd Hobsch statt. Eine rundum gelungene...

Beim Vereinsvoting der Sparkasse Elbe-Elster zählt jede Stimme
Finsterwalde

Beim Vereinsvoting der Sparkasse Elbe-Elster zählt jede Stimme

Beim aktuellen Vereinsvoting der Sparkasse entscheiden nun ausschließlich die Bürginnen und Bürger über die Fördervergabe der insgesamt 10.000 Euro in den drei Kategorien: kleine, mittlere und große...

„Tierisch Wild“ – Ferienprogramm am 10. Und 11. August im Naturparkhaus Bad Liebenwerda
Bad Liebenwerda

„Tierisch Wild“ – Ferienprogramm am 10. Und 11. August im Naturparkhaus Bad Liebenwerda

Am Mittwoch, 10. August um 14:30 Uhr wird in der Mit-Mach-Küche im Naturparkhaus wieder unter fachkundiger Anleitung gemixt, gerührt, geschnitten und gebacken. Wie jedes Jahr gibt es auch für diesen...

Lindena

Premiere für den Agrarmarketingverband pro agro – Lindena feiert historische Maschinen und Geräte

Zum 1.Mal ist der Verband pro agro Partner des Lanz Bulldog Club Lindena. Gemeinsam wird das „15.Treffen alter Traktoren/ 39.Lindenblütenfest“ in Lindena im Elbe-Elster-Land begangen.   Über 500...

Herzberg

Arbeitsmarkt Juli

Die Zahl der arbeitslosen Arbeitslosengeld II-Empfänger im Elbe-Elster-Kreis ist im Juli auf 3.931 Personen gestiegen. Die Zunahme im Vergleich zum Juni betrug 4 Personen. Im Vergleich zum Juli des...

Beim Vereinsvoting der Sparkasse Elbe-Elster zählt jede Stimme
Finsterwalde

Beim Vereinsvoting der Sparkasse Elbe-Elster zählt jede Stimme

Beim aktuellen Vereinsvoting der Sparkasse entscheiden nun ausschließlich die Bürginnen und Bürger über die Fördervergabe der insgesamt 10.000 Euro in den drei Kategorien: kleine, mittlere und große...

Falkenberg

Entlang der Schwarzen Elster

Der Falkenberger Naturschutzverein „Elsteraue“ veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. am Samstag, den 30.07.2016 eine ca. achtstündige ...

Freie Routerwahl tritt am 1. August in Kraft
Potsdam

Freie Routerwahl tritt am 1. August in Kraft

Ab 1. August 2016 können Verbraucher das Endgerät für ihren Internetanschluss frei wählen. Michèle Scherer, Expertin für Digitales von der Verbraucherzentrale Brandenburg, erklärt die Vorteile.   Im...

Potsdam

Engagierter Unternehmer mit Herz für Kinder“ – Udo Anlauff ist „Ehrenamtler des Monats“ Juli

Für sein soziales Engagement für Kinder ist Unternehmer Udo Anlauff aus Bad Liebenwerda am Mittwoch als „Ehrenamtler des Monats“ Juli ausgezeichnet worden. Der Chef der Staatskanzlei,...

Mieritz dankt Steinmeier für sein Engagement
Plessa

Mieritz dankt Steinmeier für sein Engagement

„Der Frieden der Welt beginnt im friedlichen Miteinander der Menschen in ihren Regionen und Gemeinschaften. Deshalb unterstütze ich gern das Kulturhaus Plessa als herausragendes Beispiel für ein...

Zeischa

Bauarbeiten an Brücke über die Schwarze Elster bei Zeischa

Auf der Kreisstraße 6212 zwischen Zeischa und Zobersdorf wird derzeit die Brücke über die Schwarze Elster instand gesetzt. Die Sanierungsarbeiten haben am 25. Juli begonnen und dauern bis zum 30....

Schwimmen für guten Zweck
Finsterwalde

Schwimmen für guten Zweck

Dominic Hake von der SPD Finsterwalde-Sorno kam ganz spontan auf die Idee – Stundenschwimmen Finsterwalde wir sind dabei und besetzen in der Nacht eine Bahn. Nach und nach nahm die Idee immer weitere...

Ministerpräsident Haseloff besuchte Reformationsmuseum
Mühlberg

Ministerpräsident Haseloff besuchte Reformationsmuseum

Das Museum „Mühlberg 1547“ hatte am 24. Juli unerwartet hohen Besuch aus dem Nachbarbundesland Sachsen-Anhalt. Ministerpräsident Reiner Haseloff machte auf seiner Urlaubsreise in Mühlberg Station. Zus...

Elektroschrott entsorgen wird jetzt einfacher
Potsdam

Elektroschrott entsorgen wird jetzt einfacher

Verbraucher haben ab sofort mehr Möglichkeiten, ihre Altgeräte abzugeben, damit sie recycelt bzw. richtig entsorgt werden können. Denn seit dem 25. Juli sind größere Einzel- und Online-Händler...

Hilfe beim Helfen - Schulung für Angehörige von Menschen mit Demenz
Herzberg

Hilfe beim Helfen - Schulung für Angehörige von Menschen mit Demenz

 Es beginnt mit Vergesslichkeit, dem Verlegen oder Verstecken von Gegenständen und dem Verlaufen. Bald findet sich der Betroffene in der eigenen Wohnung nicht mehr zurecht, erkennt vertraute Personen...

Schönwalde/Glien

Erdbeersaison Brandenburg – erste Ergebnisse

Im Vergleich zum Vorjahr ist der Ernteertrag der Erdbeere im Land Brandenburg zurückgegangen. Dennoch stellt das diesjährige Ergebnis den drittbesten Wert seit 1991 dar.   Das Amt für Statistik...

Insolvenz der Unister-Unternehmen weitet sich aus
Potsdam

Insolvenz der Unister-Unternehmen weitet sich aus

Nach der Insolvenz der Muttergesellschaft Unister Holding GmbH folgen nun auch Tochterunternehmen wie die Unister Travel, die z.B. bei fluege.de im Impressum steht. Sabine Fischer-Volk,...

Crinitz

Halbseitige Sperrung

In der Zeit vom 25.07.2016 bis voraussichtlich 22.08.2016 werden auf der L 56 in der Ortslage Crinitz Instandsetzungsarbeiten durchgeführt. Dabei wird die verschlissene Fahrbahndecke abgefräst und...

Feuerwehrkameraden aus Fischwasser auf dem Weg nach Rostock
Fischwasser

Feuerwehrkameraden aus Fischwasser auf dem Weg nach Rostock

 Am Donnerstag Früh geht es für die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr aus Fischwasser auf den Weg nach Rostock. Dort finden vom 28. - 30. Juli 2016 die Deutschen Feuerwehrmeisterschaften statt. Hi...