Innovationsregion Lausitz GmbH geht an den Start

Cottbus.

Die Innovationsregion Lausitz GmbH ist gegründet. Der entsprechende Gesellschaftervertrag wurde am 18. Januar 2016 notariell beurkundet.


Die Innovationsregion Lausitz GmbH wird von den Gesellschaftern Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus, Handwerkskammer (HWK) Cottbus, Brandenburgische Technische Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg, Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V. (WiL) und der Vereinigung der Unternehmensverbände Berlin und Brandenburg e.V. (UVB) getragen. Unterstützt wird sie vom Ministerium für Wirtschaft und Energie (MWE) des Landes Brandenburg sowie der Energieregion Lausitz.


Im direkten Anschluss an die Gründung fand die erste Gesellschafterversammlung statt.
Dabei wurde Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus, zum Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung gewählt.

Albrecht Gerber, Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg: „Die Gründung der Innovationsregion Lausitz GmbH ist ein wichtiges Signal. Aus vielen Spielern wird eine Mannschaft. Es ist eine gemeinsame Aufgabe von Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften, Hochschulen und allen anderen relevanten Verbänden, den laufenden Strukturwandel zu begleiten und der Wirtschaft in der Lausitz neue Impulse für eine stabile Entwicklung zu geben. Ich bin überzeugt, dass die neue Gesellschaft einen
Beitrag zur weiteren Gestaltung des Strukturwandels in der Region leisten wird. Die Landesregierung wird sie dabei nach Kräften unterstützen und – bei Bedarf auch kritisch – begleiten.“


Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Innovationsregion Lausitz GmbH: „Der Strukturwandel in der Lausitz steht nicht bevor, sondern hat bereits begonnen. Angesichts dieser Herausforderung haben sich in der jetzt gegründeten Gesellschaft zentrale Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft der Lausitz zusammengetan. Es geht uns darum, den Unternehmen der Region konkrete Hilfestellungen zu geben. Zugleich wollen wir mit gebündelten Kräften auf die Politik einwirken, damit für einen gelungenen Strukturwandel auch verlässliche wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen und notwendige infrastrukturelle Voraussetzungen bestehen.“
Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus: „Die Veränderungen in der Industrielandschaft der Lausitz werden auch Auswirkungen für eine Vielzahl von Handwerksbetrieben haben. Wenn die Menschen hier nicht mehr gutes Geld verdienen, dann werden sie auch Handwerksleistungen weniger in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, den Strukturwandel aktiv zu begleiten und selbst zu gestalten. Im Handwerk gibt es viele innovative Unternehmen, die wir bei der Verwirklichung ihrer Ziele unterstützen werden.“


Christian Amsinck, Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB): „Vom anstehenden Strukturwandel in der Region ist nicht nur die Energiewirtschaft betroffen. Es geht auch um die Zukunft vieler Zulieferbetriebe, zum Beispiel aus der Metall- und Elektroindustrie und vielen anderen Branchen. Deswegen engagiert sich die UVB als Spitzenverband der Wirtschaft in der Innovationsregion Lausitz. Jetzt geht es darum, Rahmenbedingungen zu schaffen, die Innovationen und neue Investitionen begünstigen. Ein modernes Breitbandnetz etwa ist heute in vielen Branchen unabdingbar. Mit Blick auf die Infrastruktur sehen wir neben dem Land auch den Bund in der Verantwortung. Auf dessen Initiative ist der sehr viel schnellere Ausstieg aus der Kohle ja zurückzuführen.“


Prof. Dr. Jörg Steinbach, Präsident der BTU Cottbus-Senftenberg: „Die BTU Cottbus-Senftenberg hat sich als Gesellschafter verpflichtet, mit ihrer Kreativität, ihrem Forschergeist und ihren Erfindungen einen Beitrag für die Lausitz zu leisten. Unsere Universität versteht sich als Scharnier zwischen wissenschaftlicher Kompetenz und Anwendung zum Vorteil der Region und des Landes Brandenburg.“

Michael von Bronk, Vorstandsvorsitzender der Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V.: „Die WiL setzt sich seit ihrer Gründung für die Bündelung der Kräfte in der brandenburgischen und sächsischen Lausitz ein. Die Innovationsregion Lausitz GmbH ist der richtige Schritt dafür und bietet die Möglichkeit, besser als bisher die Industrie- und Wirtschaftsregion Lausitz weiter zu entwickeln und die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Unser Beitrag wird es sein die Kooperation, Integration und Bündelung der Wirtschaftsakteure länderübergreifend voranzubringen mit unseren Ideen, Konzepten und Zielen. Dabei setzen wir auch auf eine verstärkte Vernetzung der wissenschaftlichen Einrichtungen - BTU Cottbus-Senftenberg und Hochschule Zittau/Görlitz - mit der Wirtschaft. “


Holger Kelch, Oberbürgermeister der Stadt Cottbus und Gesellschaftsvertreter der Energieregion Lausitz: „Die Energieregion Lausitz begrüßt die Gründung der Innovationsregion Lausitz GmbH als neue Partnerin im beginnenden Strukturwandel der Lausitz zwischen Südbrandenburg und Ostsachsen. Unser gemeinsames Ziel ist es, den Menschen hier Perspektiven zu bieten, und das heißt in erster Linie: vernünftig bezahlte Arbeit. Daher ist es gut, dass die Innovationsregion nach neuen Geschäftsfeldern suchen wird, die die Lausitz künftig prägen werden. Sie liefert damit die Software für die Zukunft. Energieregion und Marketinggesellschaft Ostsachsen (MGO) werden sich bald gemeinsam um die Hardware kümmern.“

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Naturpark-Förderverein bestätigt Vorstand im Amt
Bad Liebenwerda

Naturpark-Förderverein bestätigt Vorstand im Amt

Der Förderverein Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft e.V. hat auf seiner Jahresmitgliederversammlung turnusgemäß Vorstandswahlen durchgeführt. Dabei bestätigten die anwesenden Mitglieder den...

Russischer Musiksommer
Brandis

Russischer Musiksommer

Das Ensemble sechs junger Musiker aus Minsk und Mogiljow wird auch in diesem Sommer in Kirchen und diakonischen Einrichtungen unserer Region mit exotischen und vertrauten Klängen aus Klassik,...

Unglaubliche 100 Musiker haben sich beworben
Herzberg

Unglaubliche 100 Musiker haben sich beworben

   Am 31. Mai 2016 endete die Bewerbungsphase für den diesjährigen Internationalen Wettbewerb um den „Gebrüder-Graun-Preis“, der vom 4. bis 6. November 2016 im Bürgerhaus in Bad Liebenwerda...

Finsterwalde

Europas Einigung wird nun noch wichtiger

Zum Ausgang des britischen Referendums über einen Austritt aus der Europäischen Union erklärt die europapolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Barbara Hackenschmidt:„Wir bedauern die Entscheidung,...

Theaterball geht in die zweite Runde
Falkenberg

Theaterball geht in die zweite Runde

Der 1. Theaterball in Falkenberg geht in die 2. Runde! Die Premiere im April im ausverkauften Haus des Gastes war ein riesiger Erfolg. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es nun am 17.09.2016...

Jetzt blüht der Öllein im Spreewald zartblau
Sellendorf

Jetzt blüht der Öllein im Spreewald zartblau

Anbauer und Verarbeiter des Ölleins trafen sich am 17. Juni erstmals zu einer medial begleiteten, offiziellen Saisoneröffnung während der Blütezeit auf den Öllein-Feldern des größten Anbaubetriebes...

Start der Erntesaison der berühmtesten Gurken der Welt
Lübben

Start der Erntesaison der berühmtesten Gurken der Welt

  Geschäftsführer von Spreewälder Gemüseanbau- und Verarbeitungsbetrieben haben am Dienstag, den 21. Juni 2016, nun schon zum dritten Mal gemeinsam mit Medienvertretern den Startschuss für die Ernte...

Elsterwerda

inweihung des sanierten „Gärtnerhauses“ am Elsterschloss

Nach einem langen, beschwerlichen Weg, viel Überzeugungsarbeit und einer umfangreichen Sanierungsarbeit kann jetzt das „Gärtnerhaus“ auf dem Elsterschlossareal in Elsterwerda seiner zukünftigen...

Benefizveranstaltung nach Mühlberg
Mühlberg

Benefizveranstaltung nach Mühlberg

as Brandenburgische Polizeiorchester gilt als eines der führenden Berufsblasorchester Deutschlands und hat sich besonders im konzertanten Musikbereich am 22. Juni in Mühlberg einen Namen über die...

IG BAU startet Spendenaufruf an Fußballfans im Kreis Elbe-Elster
Cottbus

IG BAU startet Spendenaufruf an Fußballfans im Kreis Elbe-Elster

Für Fairness auch abseits des Rasens: Die IG BAU ruft Fußballfans im Landkreis Elbe-Elster auf, mit einer Spende die Familien der in Katar verunglückten Arbeiter zuunterstützen. „Während gerade in...

Zwei zauberhafte Abende mit dem Musical „Königin Esther“
Doberlug-Kirchhain

Zwei zauberhafte Abende mit dem Musical „Königin Esther“

Die Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Gymnasium Doberlug-Kirchhain verzauberten amvergangenen Wochenende an zwei Abenden mit dem Musical „Königin Esther“ ihr Publikum. Die beiden Aufführungen...

Finsterwalde

Einladung zum interkulturellen Begegnungsfest

Die Flüchtlingsinitiative lädt gemeinsam mit der Stadt Finsterwalde zu einem interkulturellen Begegnungsfest ein. Am Mittwoch, dem 13. Juli soll es auf dem Gelände der...

Pechhütte

Pechhütte feiert Dorffest

Der Finsterwalder Ortsteil Pechhütte lädt am 9. Juli zum Dorffest ein. Beginn ist um 15 Uhr mit einer offiziellen Eröffnung durch den Bürgermeister und den Ortsvorsteher. Es folgt die...

Doberlug-Kirchhain

Gemeindefest der Kirchengemeinden Frankena und Kirchhain

Am Sonntag den 26. Juni laden die Kirchengemeinden Frankena und Kirchhain zum ersten gemeinsamen Gemeindefest ein. Um 14 Uhr beginnen wir mit einem Gottesdienst in unserer Kirchhainer ...

Gut vorbereitet mit dem VBB-Schülerferienticket
Potsdam

Gut vorbereitet mit dem VBB-Schülerferienticket

In vier Wochen startet die schulfreie Sommerzeit. Gleichzeitig gilt dann auchwieder gute sechs Wochen lang das VBBSchülerferienticket.Schülerinnen und Schüler können damit in den Sommerferienmit allen...

Erste Bewohner der Afrika-Savanne sind eingetroffen
Finsterwalde

Erste Bewohner der Afrika-Savanne sind eingetroffen

In diesen Tagen sind die ersten Bewohner der Afrika-Savanne im Finsterwalder Tierpark eingetroffen. Ganz aus dem Norden, aus dem Tierpark Jadepark, kam Zebramännchen Tayo am Montagabend per...

Aufsichtsrat der Tochtergesellschaft der Deutschen Stiftung Denkmalschutz tagte in Berlin
Berlin

Aufsichtsrat der Tochtergesellschaft der Deutschen Stiftung Denkmalschutz tagte in Berlin

Der Aufsichtsrat der Brandenburgischen Schlösser GmbH (BSG), einer Tochtergesellschaft der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) tagte heute zu seiner jährlichen Sitzung in Berlin. Die 1992 -...

12. Kreispräventionstag wirbt für Verkehrssicherheit
Doberlug-Kirchhain

12. Kreispräventionstag wirbt für Verkehrssicherheit

Der 12. Kreispräventionstag des Landkreises Elbe-Elster am 1. Juli in Doberlug-Kirchhain steht diesmal ganz im Zeichen der Verkehrssicherheit. „Der Aktionstag dient der Unfallprävention, um zu...

Potsdam

Neue Phishing-Masche

  Derzeit erhalten viele Brandenburger Zahlungsaufforderungen von einer „Pay Online24 AG“ per E-Mail. Im Anhang der Mail befindet sich eine Zip-Datei, in der sich wahrscheinlich Schadsoftware...

Herzberg

Bürgersprechstunde des Petitionsausschusses

Der Petitionsausschuss des Landtages Brandenburg führt seine nächste Bürgersprechstunde am 23. Juni 2016 im Landkreis Elbe-Elster durch. Interessierten Bürgerinnen und Bürgern wird angeboten, von...

Neue Beschriftung an den Bücherbussen des Landkreises
Doberlug-Kirchhain

Neue Beschriftung an den Bücherbussen des Landkreises

Rollende Werbung für die Aktion Klassenticket der Sparkassenstiftung „Zukunft-Elbe-Elster-Land“ macht künftig einer der beiden Bücherbusse des Kulturamtes des Landkreises Elbe-Elster. Bei der...