Innovationsregion Lausitz GmbH geht an den Start

Cottbus.

Die Innovationsregion Lausitz GmbH ist gegründet. Der entsprechende Gesellschaftervertrag wurde am 18. Januar 2016 notariell beurkundet.


Die Innovationsregion Lausitz GmbH wird von den Gesellschaftern Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus, Handwerkskammer (HWK) Cottbus, Brandenburgische Technische Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg, Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V. (WiL) und der Vereinigung der Unternehmensverbände Berlin und Brandenburg e.V. (UVB) getragen. Unterstützt wird sie vom Ministerium für Wirtschaft und Energie (MWE) des Landes Brandenburg sowie der Energieregion Lausitz.


Im direkten Anschluss an die Gründung fand die erste Gesellschafterversammlung statt.
Dabei wurde Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus, zum Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung gewählt.

Albrecht Gerber, Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg: „Die Gründung der Innovationsregion Lausitz GmbH ist ein wichtiges Signal. Aus vielen Spielern wird eine Mannschaft. Es ist eine gemeinsame Aufgabe von Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften, Hochschulen und allen anderen relevanten Verbänden, den laufenden Strukturwandel zu begleiten und der Wirtschaft in der Lausitz neue Impulse für eine stabile Entwicklung zu geben. Ich bin überzeugt, dass die neue Gesellschaft einen
Beitrag zur weiteren Gestaltung des Strukturwandels in der Region leisten wird. Die Landesregierung wird sie dabei nach Kräften unterstützen und – bei Bedarf auch kritisch – begleiten.“


Dr. Wolfgang Krüger, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Innovationsregion Lausitz GmbH: „Der Strukturwandel in der Lausitz steht nicht bevor, sondern hat bereits begonnen. Angesichts dieser Herausforderung haben sich in der jetzt gegründeten Gesellschaft zentrale Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft der Lausitz zusammengetan. Es geht uns darum, den Unternehmen der Region konkrete Hilfestellungen zu geben. Zugleich wollen wir mit gebündelten Kräften auf die Politik einwirken, damit für einen gelungenen Strukturwandel auch verlässliche wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen und notwendige infrastrukturelle Voraussetzungen bestehen.“
Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus: „Die Veränderungen in der Industrielandschaft der Lausitz werden auch Auswirkungen für eine Vielzahl von Handwerksbetrieben haben. Wenn die Menschen hier nicht mehr gutes Geld verdienen, dann werden sie auch Handwerksleistungen weniger in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, den Strukturwandel aktiv zu begleiten und selbst zu gestalten. Im Handwerk gibt es viele innovative Unternehmen, die wir bei der Verwirklichung ihrer Ziele unterstützen werden.“


Christian Amsinck, Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB): „Vom anstehenden Strukturwandel in der Region ist nicht nur die Energiewirtschaft betroffen. Es geht auch um die Zukunft vieler Zulieferbetriebe, zum Beispiel aus der Metall- und Elektroindustrie und vielen anderen Branchen. Deswegen engagiert sich die UVB als Spitzenverband der Wirtschaft in der Innovationsregion Lausitz. Jetzt geht es darum, Rahmenbedingungen zu schaffen, die Innovationen und neue Investitionen begünstigen. Ein modernes Breitbandnetz etwa ist heute in vielen Branchen unabdingbar. Mit Blick auf die Infrastruktur sehen wir neben dem Land auch den Bund in der Verantwortung. Auf dessen Initiative ist der sehr viel schnellere Ausstieg aus der Kohle ja zurückzuführen.“


Prof. Dr. Jörg Steinbach, Präsident der BTU Cottbus-Senftenberg: „Die BTU Cottbus-Senftenberg hat sich als Gesellschafter verpflichtet, mit ihrer Kreativität, ihrem Forschergeist und ihren Erfindungen einen Beitrag für die Lausitz zu leisten. Unsere Universität versteht sich als Scharnier zwischen wissenschaftlicher Kompetenz und Anwendung zum Vorteil der Region und des Landes Brandenburg.“

Michael von Bronk, Vorstandsvorsitzender der Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V.: „Die WiL setzt sich seit ihrer Gründung für die Bündelung der Kräfte in der brandenburgischen und sächsischen Lausitz ein. Die Innovationsregion Lausitz GmbH ist der richtige Schritt dafür und bietet die Möglichkeit, besser als bisher die Industrie- und Wirtschaftsregion Lausitz weiter zu entwickeln und die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Unser Beitrag wird es sein die Kooperation, Integration und Bündelung der Wirtschaftsakteure länderübergreifend voranzubringen mit unseren Ideen, Konzepten und Zielen. Dabei setzen wir auch auf eine verstärkte Vernetzung der wissenschaftlichen Einrichtungen - BTU Cottbus-Senftenberg und Hochschule Zittau/Görlitz - mit der Wirtschaft. “


Holger Kelch, Oberbürgermeister der Stadt Cottbus und Gesellschaftsvertreter der Energieregion Lausitz: „Die Energieregion Lausitz begrüßt die Gründung der Innovationsregion Lausitz GmbH als neue Partnerin im beginnenden Strukturwandel der Lausitz zwischen Südbrandenburg und Ostsachsen. Unser gemeinsames Ziel ist es, den Menschen hier Perspektiven zu bieten, und das heißt in erster Linie: vernünftig bezahlte Arbeit. Daher ist es gut, dass die Innovationsregion nach neuen Geschäftsfeldern suchen wird, die die Lausitz künftig prägen werden. Sie liefert damit die Software für die Zukunft. Energieregion und Marketinggesellschaft Ostsachsen (MGO) werden sich bald gemeinsam um die Hardware kümmern.“

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Elbe-Elster

Mieritz dankt Steinmeier für sein Engagement
Plessa

Mieritz dankt Steinmeier für sein Engagement

„Der Frieden der Welt beginnt im friedlichen Miteinander der Menschen in ihren Regionen und Gemeinschaften. Deshalb unterstütze ich gern das Kulturhaus Plessa als herausragendes Beispiel für ein...

Zeischa

Bauarbeiten an Brücke über die Schwarze Elster bei Zeischa

Auf der Kreisstraße 6212 zwischen Zeischa und Zobersdorf wird derzeit die Brücke über die Schwarze Elster instand gesetzt. Die Sanierungsarbeiten haben am 25. Juli begonnen und dauern bis zum 30....

Schwimmen für guten Zweck
Finsterwalde

Schwimmen für guten Zweck

Dominic Hake von der SPD Finsterwalde-Sorno kam ganz spontan auf die Idee – Stundenschwimmen Finsterwalde wir sind dabei und besetzen in der Nacht eine Bahn. Nach und nach nahm die Idee immer weitere...

Ministerpräsident Haseloff besuchte Reformationsmuseum
Mühlberg

Ministerpräsident Haseloff besuchte Reformationsmuseum

Das Museum „Mühlberg 1547“ hatte am 24. Juli unerwartet hohen Besuch aus dem Nachbarbundesland Sachsen-Anhalt. Ministerpräsident Reiner Haseloff machte auf seiner Urlaubsreise in Mühlberg Station. Zus...

Elektroschrott entsorgen wird jetzt einfacher
Potsdam

Elektroschrott entsorgen wird jetzt einfacher

Verbraucher haben ab sofort mehr Möglichkeiten, ihre Altgeräte abzugeben, damit sie recycelt bzw. richtig entsorgt werden können. Denn seit dem 25. Juli sind größere Einzel- und Online-Händler...

Hilfe beim Helfen - Schulung für Angehörige von Menschen mit Demenz
Herzberg

Hilfe beim Helfen - Schulung für Angehörige von Menschen mit Demenz

 Es beginnt mit Vergesslichkeit, dem Verlegen oder Verstecken von Gegenständen und dem Verlaufen. Bald findet sich der Betroffene in der eigenen Wohnung nicht mehr zurecht, erkennt vertraute Personen...

Schönwalde/Glien

Erdbeersaison Brandenburg – erste Ergebnisse

Im Vergleich zum Vorjahr ist der Ernteertrag der Erdbeere im Land Brandenburg zurückgegangen. Dennoch stellt das diesjährige Ergebnis den drittbesten Wert seit 1991 dar.   Das Amt für Statistik...

Insolvenz der Unister-Unternehmen weitet sich aus
Potsdam

Insolvenz der Unister-Unternehmen weitet sich aus

Nach der Insolvenz der Muttergesellschaft Unister Holding GmbH folgen nun auch Tochterunternehmen wie die Unister Travel, die z.B. bei fluege.de im Impressum steht. Sabine Fischer-Volk,...

Crinitz

Halbseitige Sperrung

In der Zeit vom 25.07.2016 bis voraussichtlich 22.08.2016 werden auf der L 56 in der Ortslage Crinitz Instandsetzungsarbeiten durchgeführt. Dabei wird die verschlissene Fahrbahndecke abgefräst und...

Feuerwehrkameraden aus Fischwasser auf dem Weg nach Rostock
Fischwasser

Feuerwehrkameraden aus Fischwasser auf dem Weg nach Rostock

 Am Donnerstag Früh geht es für die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr aus Fischwasser auf den Weg nach Rostock. Dort finden vom 28. - 30. Juli 2016 die Deutschen Feuerwehrmeisterschaften statt. Hi...

Abgezockt in den Ferien
Potsdam

Abgezockt in den Ferien

Schüler, die nur in den Ferien und damit nicht das gesamte Jahr für einen Arbeitgeber tätig sind, zahlen regelmäßig zu viel Lohnsteuer. Darauf hat vor den beginnenden Sommerferien in Brandenburg das...

Schulen als Orte für konstruktiven Streit im Dialog
Domsdorf

Schulen als Orte für konstruktiven Streit im Dialog

Am 12. Juli fand im Programm „FAIR miteinander“ unterstützt von der Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“ der erste Fachtag für die ausgebildeten Mediatorinnen und Mediatoren aus den ...

Kindern freuen sich über Trampolin und Laufräder
Finsterwalde

Kindern freuen sich über Trampolin und Laufräder

Die kleinen Gäste beim Sommerfest im Freizeitzentrum „White House“ konnten es kaum erwarten, ihr neues Trampolin in Beschlag zu nehmen. Während Michael Miersch, Fachbereichsleiter bei der Stadt...

Begegnungsfest in Finsterwalde ist facettenreich
Finsterwalde

Begegnungsfest in Finsterwalde ist facettenreich

Kulinarische, musikalische und sprachliche Begegnungen gab es am 13. Juli beim interkulturellen Begegnungsfest auf dem Hof der Oscar-Kjellberg-Oberschule in Finsterwalde. Die...

Finsterwalde

Ver- und Entsorgung Thema bei den Zusammenschlussverhandlungen

Im Rahmen der Verhandlungen zum Zusammenschluss der beiden Städte Sonnewalde und Finsterwalde hat die Arbeitsgruppe Ver- und Entsorgung am 18. Juli zum zweiten Mal getagt. Zu Gast war Dieter Seidel,...

Endlich Ferien! Endlich los mit dem Schülerferienticket 2016!
Berlin

Endlich Ferien! Endlich los mit dem Schülerferienticket 2016!

Sechseinhalb Wochen Sommerferien bieten unendlich viele Möglichkeiten für unternehmungslustige Kinder und Jugendliche: Unterwegs mit der Drainsine-Erlebnisbahn, Aufstiege im Kletterpark, skaten,...

Finsterwalde

ASC – Senioren bei Meisterschaften sehr erfolgreich

Nach einer guten Hallensaison starteten ASC-Senioren innerhalb von vier Wochen bei drei Freiluftmeisterschaften. Brandenburg/Havel war der diesjährige Ausrichter für die Landesmeisterschaften der...

Favoritensiege beim Herzberger Generationscup 2016
Herzberg

Favoritensiege beim Herzberger Generationscup 2016

Bei der 10. Auflage des Familienturniers im doppelten Jubiläumsjahr ließen sich am vergangenen Samstag die Favoriten den Sieg nicht aus der Hand nehmen. Der Einladung des Herzberger Tennisclubs...

Einkauf trifft Kultur
Finsterwalde

Einkauf trifft Kultur

Der Kulturelle Wochenmarkt im August findet am Samstag, den 13.08. statt. Traditionell werden um 9.30 Uhr die Finsterwalder Sänger die Veranstaltung eröffnen. Anschließend wird der Frauenchor der...

Herzberg

CDU-Ortsverband besuchte die Sportanlagen in Schlieben

Ziel der turnusmäßigen Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Herzberg-Schlieben-Schönewalde war am Dienstagabend die Sportstätte „An der Steigemühle“ in Schlieben. Die Schliebener...