„Haus der kleinen Forscher“ jetzt auch in OSL am Start

Kinder sind neugierig und wollen die Welt und ihre Zusammenhänge begreifen

Cottbus. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus hat die Trägerschaft für das „Haus der kleinen Forscher“ von Cottbus/Spree-Neiße auf den Oberspreewald-Lausitz-Kreis ausgeweitet. Damit erweitert sich das potenzielle regionale Netzwerk von 200 auf rund 280 Kitas, Horte und Grundschulen, in denen pädago-gische Fach- und Lehrkräfte geschult werden können.

Die Fachkräfte lernen in den Forscher-Workshops, wie sie Kinder bei ihrer Entdeckungsreise durch die Alltagswelt begleiten können. Ziel dieser größten Frühbildungsinitiative Deutschlands ist es, die Begeisterung der Kinder für Naturwissenschaften, Technik und Mathematik zu stärken und Einrichtungen als Forscherhaus zu qualifizieren.  „Wir freuen uns, dass das Projekt auch im Oberspreewald-Lausitz-Kreis auf Interesse gestoßen ist. Ich verspreche, wen einmal das Forscherfieber gepackt hat, den lässt es nicht mehr los. Kinder sind neugierig und wollen die Welt und ihre Zusammenhänge begreifen. Es macht Freude gemeinsam mit den Kindern den Fragen des Alltags auf den Grund zu gehen und gemeinsam Antworten zu finden. In unseren Workshops gibt es tolle Anregungen, wie mit sehr einfachen Mitteln spannende Versuche durchgeführt werden können. Viele Materialien werden von der bundesweiten Stiftung zur Verfügung gestellt“, sagt Netzwerkkoordinatorin Mita Roß.  Insgesamt bietet die IHK zwölf Workshop-Themen mit 21 Terminen an.

Vier Workshops werden in der Geschäftsstelle Senftenberg stattfinden. Zudem sind drei Themen ganz neu im Angebot: das Forschen zu Wasser in Natur und Technik, das Forschen zu Strom und Energie und Informatik entdecken, mit und ohne Computer. 

Die Lehrkräfte werden in den Fortbildungen Antworten finden z. B. auf Fragen: Wie kommt das Wasser in den Wasserhahn? Warum schwimmen schwere Schiffe? Wieso geht das Licht an, wenn man auf den Schalter drückt? Wieso stehen nach dem Kämmen die Haare ab? Wo begegnet Kindern im Alltag Informatik? Die Kosten für jeden Workshop betragen 25 Euro pro Person.

Informationen zur Forscherhaus-Zertifizierung und Anmeldung für die Forscher-Workshops bei Projektkoordinatorin Mita Roß unter Telefon: 0172 - 16 333 99, E-Mail: kleine-forscher@cottbus.ihk.de oder im Internet unter www.cottbus.ihk.de/kleine-forscher. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Schlosskonzerte Königs Wusterhausen: Gesamtkunstwerk der großen Gefühle
Königs Wusterhausen

Schlosskonzerte Königs Wusterhausen: Gesamtkunstwerk der großen Gefühle

Es gibt von Franz Liszt mehrere Klavierzyklen unter dem Titel „Années Pèlerinage“ (Pilgerjahre). In ihrem Literaturkonzert widmeten sich die Konzertpianistin und Initiatorin der Schlosskonzerte Königs...

Öffentliche Wartung des 1000 PS Deutz Dieselmotors
Königs Wusterhausen

Öffentliche Wartung des 1000 PS Deutz Dieselmotors

Der 1000 PS Deutz Dieselmotor im Sender- und Funktechnikmuseum ist eine Besonderheit in der Motorenwelt und hat eine Anziehungskraft weit über die Grenzen unseres Landes hinaus. Das besondere an...

Verkehrszählung im Ortsteil  Zeesen
Königs Wusterhausen

Verkehrszählung im Ortsteil Zeesen

Um die bestehende Verkehrsbelastung an der Einmündung Karl-Liebknecht-Straße / Straße zum ehemaligen Funkgelände im Ortsteil Zeesen zu erfassen, führt das Berliner Planungsbüro "stadtraum" im...

Königs Wusterhausen

Kita-Satzung in KW wird befürwortet

Der KEBK und der lokale Elternbeirat Kita/Hort in Königs Wusterhausen sehen Kitas als Bildungseinrichtungen, vergleichbar den Schulen, an und sind deshalb der Meinung, dass ein Besuch der Kitas ohne...

Mittelstandsausschuss der IHK Cottbus neu konstituiert
Königs Wusterhausen

Mittelstandsausschuss der IHK Cottbus neu konstituiert

Der Mittelstandsausschuss der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus hat sich neu aufgestellt. Auf der konstituierenden Sitzung am 15. Februar 2018 wurde Dr. Hennry Stock, Generalbevollmächtigter...

Neue Mofaschilder ab 1. März
Wildau

Neue Mofaschilder ab 1. März

Ende Februar wird wieder heftig in den Garagen und Kellern geschraubt. Denn ab den 1. März 2018, ist die Farbe der neuen Mofa-Schilder blau statt bisher schwarz. Wer dann noch mit dem alten...

Schöffen gesucht
Lübben

Schöffen gesucht

Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Die Stadt Lübben (Spreewald) / Lubin (Błota) sucht insgesamt acht Frauen und Männer, die am...

Kirchengemeinden in der Region feiern Weltgebetstag
Lübben

Kirchengemeinden in der Region feiern Weltgebetstag

Am 2. März laden Frauen in der Region wieder zu Weltgebetstagfeiern ein. Unter dem Motto „Gottes Schöpfung ist sehr gut.“ richtet sich der Blick in diesem Jahr auf das Land Surinam. Mit Texten,...

Neuer Geschäftsführer
Königs Wusterhausen

Neuer Geschäftsführer

Aus aktuellem Anlass informiert der Kreissportbund Dahme-Spreewald e.V. über die Neubesetzung der Stelle des Geschäftsführers zum 1. April 2018.Am 1. Februar 2018 fanden in der Geschäftsstelle des KSB...

Arbeitsgruppe Afrikanische Schweinepest
Lübben

Arbeitsgruppe Afrikanische Schweinepest

Durch die bisher unaufhaltsame Ausbreitung der für Schweine und Wildschweine gefährlichen Tierseuche Afrikanische Schweinepest (ASP) in Richtung Deutschland bereiten sich zunehmend der Bund, die...

CDU stoppt Ausschreibung für die Straßenreinigung und den Winterdienst
Eichwalde

CDU stoppt Ausschreibung für die Straßenreinigung und den Winterdienst

Wenn es nach den Plänen der Fachverwaltung im Rathaus geht, sollen die Bürgerinnen und Bürger von Eichwalde die Reinigung der Straßen inkl. Winterdienst ab September 2018 selbst übernehmen. „In den...

Die Kirchen blicken zum Weltgebetstag nach Surinam
LDS / TF

Die Kirchen blicken zum Weltgebetstag nach Surinam

In über 100 Ländern der Welt organisieren und gestalten Frauen den sogenannten Weltgebetstag. So auch am 2. März in den meisten Gemeinden des Kirchenkreises Zossen-Fläming. Unter dem Motto „Gottes...

Im Kreis Dahme-Spreewald können Beschäftigte Interessenvertreter wählen
Lübben

Im Kreis Dahme-Spreewald können Beschäftigte Interessenvertreter wählen

Von der Arbeitszeit über den Gesundheitsschutz bis hin zur Urlaubsplanung: Unter welchen Bedingungen Beschäftigte im Landkreis Dahme-Spreewald arbeiten, darüber entscheidet nicht allein der Chef. Auch...