IURS seit 20 Jahren aktiv für die Umweltforschung

Das Institut für Umwelttechnik und Recycling Senftenberg e.V. startet an der BTU Cottbus–Senftenberg mit neuem Vorstand in das dritte Jahrzehnt

Mitglieder des neuen und des bisherigen Vorstandes des IURS e.V am Tragrollenprüfstand an der BTU in Senftenberg – einem der seitens des Institutes unterstützten Projekte (v. re.): Prof. Dr. Sylvio Simon, Andreas Bürger, Prof. Dr. Peggy Näser, Prof. Dr. Ingolf Petrick, Dr. Andrea Straub. Foto: BTU

Senftenberg. Das Institut für Umwelttechnik und Recycling Senftenberg e.V. wurde 1997 gegründet, um im Süden Brandenburgs den großen Nachholbedarf an wissenschaftlich-technischen Forschungs- und Beratungseinrichtungen auf dem Gebiet der Umwelt- und Verfahrenstechnik abzubauen. Heute können seine Mitglieder auf 160 realisierte oder in Bearbeitung befindliche Projekte aus nahezu allen ingenieurwissenschaftlichen Bereichen verweisen. Ebenso werden Themen aus der Betriebswirtschaft, den Sozial- und Gesundheitswissenschaften bearbeitet und laufen einige Projekte bereits über mehrere Jahre. So führt das IURS e.V. in Kooperation mit der Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG) Untersuchungen zur Lärmminderung an Gurtförderanlagen, Lärmmessungen an Maschinen und Anlagen und begleitet die Transformation einer traditionellen Bergarbeiterstadt. Es entstanden viele neue technische Lösungen und Anwendungen, von denen einige patentiert wurden.

Die Anzahl der Mitglieder des IURS ist von 16 auf aktuell 39, in der Mehrzahl Angehörige der BTU Cottbus-Senftenberg, angewachsen. Ebenso gehören dem Institut folgende Unternehmen an: die Lausitz Energie Bergbau AG, die REMONDIS Brandenburg GmbH, die GMB GmbH, die Wasserverband Lausitz Betriebsführungs GmbH, die ifn Anwenderzentrum GmbH sowie die BTU Cottbus-Senftenberg. Seit Dezember 2001 besaß das IURS den offiziellen Status eines An-Instituts der Hochschule Lausitz (FH). Ein Verfahren zur Ernennung als An-Institut der BTU Cottbus-Senftenberg befindet sich in der Genehmigung.

Neuer Vorstand als Garant gesicherter Zukunft

In einer feierlichen Jahresversammlung anlässlich des 20-jährigen Bestehens zogen die Institutsmitglieder nun erfolgreiche Bilanz, dankten dem bisherigen Vorstand Prof. Dr.-Ing. Peter Biegel, der den Vorsitz 2011 von Prof. Dr. rer. nat. habil. Peter Metzing übernommen hatte, und Prof. Dr.-Ing. Ingolf Petrick als dessen Stellvertreter. Zum neuen Vorsitzenden des Instituts für Umwelttechnik und Recycling Senftenberg e.V. wurde Prof. Dr.-Ing. habil. Sylvio Simon gewählt. Stellvertretende Vorsitzende ist Prof. Dr.-Ing. Peggy Näser. Nach wie vor gehören dem Vorstand Dr.-Ing. Andrea Straub und Andreas Bürger an. Der neue Vorstand, der am 20. Dezember 2017 erstmalig tagte, ist Garant für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Instituts und die Realisierung seiner zahlreichen Aufgaben.

Das IURS ist Träger des internationalen Netzwerkes für Energieerzeugung und Energieeffizienz „neseff“. Intensiv beteiligt es sich am regionalen Technologie- und Wissenstransfer. Unter anderem wirkte das Institut an einem Kooperationsprojekt zwischen der Duräumat-Agrotec Agrartechnik GmbH und der BTU mit, das im Wettbewerb um den Wissenschaftstransferpreis der Wirtschaftsinitiative Lausitz 2016 mit dem zweiten Preis ausgezeichnet wurde.

Unterstützung von Lehre, Forschung und Studierenden

Das IURS unterstützt die Lehre und Forschung an der BTU Cottbus-Senftenberg unter anderem durch die Bereitstellung von Geräten und Anlagen. Seit 2004 vergibt es den Heinz-Ludwig-Horney-Preis für herausragende Ergebnisse beim Abschluss des Bachelorstudiums, und seit 2012 sorgt es jährlich für die Finanzierung mindestens eines Deutschlandstipendiums. Ebenso vergibt es individuelle Stipendien an Studierende. Von Erfolg gekrönt war bisher die Beantragung von fünf Stipendium aus dem Programm „Brandenburger Innovationsfachkräfte“ für Abschlussarbeiten in Projekten mit regionalen Unternehmen. Mit der Einbindung von Studierenden in Projekte unterstützt das Institut deren praxisnahe Ausbildung. Langjährig gewährt es dem studentischen Team Lausitz Dynamics Unterstützung. Darüber hinaus konnte sich das IURS mit der Organisation und Durchführung des Innovationsforums des Regionalen Wachstumskerns Westlausitz „Mit Innovationen zu Verbundwerkstoffen zum Markterfolg“ und von weiteren Veranstaltungen einen Namen machen, gehörte zu Unterstützern des ersten deutschlandweiten VDI-Doktorandentages, der im Mai 2017 an der BTU Cottbus-Senftenberg ausgerichtet wurde.

Über wesentliche Projekte des Instituts für Umwelttechnik und Recycling Senftenberg e.V. können sich Interessierte unter anderem in einer aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens gedruckten und auch als eBook veröffentlichten Broschüre sowie im Internet unter Link zu einer externen Seite www.iurs-ev.de informieren. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Toxine, Bitterstoffe oder Tannine – Pflanzen wehren sich
Cottbus

Toxine, Bitterstoffe oder Tannine – Pflanzen wehren sich

Prof. Dr. Katrin Salchert, Inhaberin der Professur Naturstoffchemie und Vizepräsidentin für Wissens- und Technologietransfer und Struktur der Brandenburgischen Technischen Universität...

FeriencampMesse 2018
Cottbus

FeriencampMesse 2018

Der Familienaktionstag am 4. Februar wird wieder knallbunt! Eltern mit Kids & Teens zwischen 6 und 16 Jahren können an diesem Sonntag den ganzen Tag bei vielfältigen Angeboten auf der 5....

Swingladen mit dem Benedikt Jahnel TRIO
Lübbenau

Swingladen mit dem Benedikt Jahnel TRIO

Am 25. Januar eröffnet der Swingladen auf Schloss Lübbenau das Jazz-Jahr 2018. Zum Auftakt in „Rocco’s Linari-Bar“ ist diesmal das Benedikt Jahnel TRIO zu Gast. Das Dreigespann um den Pianisten...

Zum letzten Mal im Haus des Waldes
Gräbendorf

Zum letzten Mal im Haus des Waldes

Am Samstag, dem 3.2.2018 baut Forstwirt Burkhard Brunnstein zum letzten Mal im Haus des Waldes in Gräbendorf mit den Besuchern Nistkästen. Danach will er nur noch in seiner privaten Hobbywerkstatt...

Saisonfinale im Kreisschützenverband Dahme-Spreewald
Teupitz

Saisonfinale im Kreisschützenverband Dahme-Spreewald

Am 13. Januar fand der letzte Wettkampftag in der Saison 2017/18 der Luftdruckschützen im Kreisschützenverband Dahme-Spreewald satt. Hierbei wurde auf der Schießsportanlage in Teupitz, neben den...

„Musikschule im Bilde“
Lübbenau

„Musikschule im Bilde“

Neben der Freigabe der Räumlichkeiten der Musikschule/VHS am neuen Standort im Paul-Fahlisch-Gymnasium in Lübbenau/Spreewald galt die Aufmerksamkeit am Samstag (20. Januar 2018) auch einem weiteren...

Volkshochschule, Musikschule und Gymnasium unter einem Dach
Lübbenau

Volkshochschule, Musikschule und Gymnasium unter einem Dach

Der Standort des Paul-Fahlisch-Gymnasiums in Lübbenau/Spreewald beherbergt ab sofort die neue Zweigstelle von Volkshochschule und Musikschule OSL im Norden des Landkreises. Am Samstag (20. Januar...

Landkreis Dahme-Spreewald isst 1.570 Tonnen Schokolade pro Jahr
Berlin

Landkreis Dahme-Spreewald isst 1.570 Tonnen Schokolade pro Jahr

65 Sattelschlepper voll mit Schokolade: So groß ist der Hunger auf Süßes im Landkreis Dahme-Spreewald pro Jahr. Von der Tafel über die Praline bis zum Riegel: 1.570 Tonnen Schokolade aßen die Menschen...

Tempo 30-Anträge
Zossen

Tempo 30-Anträge

In der jüngsten Sitzung der Stadtverordneten hat Zossens Bürgermeisterin Michaela Schreiber auch über den Stand der Bearbeitung von Tempo 30-Anträgen informiert. Betroffen sind vor allem die Ortsteile...

Geld soll schnell fließen
Cottbus

Geld soll schnell fließen

Brandenburgs Finanzminister Christian Görke hat sich heute bei einem Arbeitsgespräch zum Thema Digitalisierung im Carl-Thiem-Klinikum informiert. Im Nachtragshaushalt des Landes wurden 20 Millionen...

Wissenschaft trifft Schule
Cottbus-Senftenberg

Wissenschaft trifft Schule

Zur Aktionswoche „Wissenschaft trifft Schule“ vom 29.01. bis zum 02.02.2018 kommen knapp 400 Schülerinnen und Schüler auf den Zentralcampus der BTUExperimentieren, Forschen, Fragen stellen und...

Neue Ausstellung
Cottbus

Neue Ausstellung

Ihr Heimatort ist Burg/Spreewald, ein Dorf in unmittelbarer Nachbarschaft zu Polen, in einer Region, wo man außer Deutsch auch noch wendisch spricht, eine slawische Sprache. Der eher verschlossene...

Lübbenauer Touristiker starten 2018 als größte deutsche Qualitäts-Gemeinschaft
Lübbenau

Lübbenauer Touristiker starten 2018 als größte deutsche Qualitäts-Gemeinschaft

Das neue Jahr beginnt in Lübbenau gleich mit einem feierlichen Höhepunkt: Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Lübbenau fand die offizielle Verleihung des Gütesiegels „Qualitäts-Stadt“ für weitere...

Einheitliche Leitsysteme ausgebaut
Zossen

Einheitliche Leitsysteme ausgebaut

Die Stadt Zossen hat im vergangenen Jahr ihre modernen, einheitlich gestalteten Leitsysteme im Stadtgebiet weiter ausgebaut. Diese bestehen unter anderem aus inzwischen 34 blauen Informationsanlagen...

Informationsveranstaltung zum Gymnasium Schönefeld I
Schönfeld

Informationsveranstaltung zum Gymnasium Schönefeld I

Aufgrund der rasanten Entwicklung der Schülerzahlen wird in Schönefeld bereits zum Schuljahr 2018/2019 ein Gymnasium errichtet. Damit wird die Zeit bis zur Fertigstellung des neu geplanten Gymnasiums...

Neue Veranstaltungsreihe für Kinder im Bürgertreff Fontaneplatz
Königs Wusterhausen

Neue Veranstaltungsreihe für Kinder im Bürgertreff Fontaneplatz

Im Bürgertreff Fontaneplatz startet am 28. Januar eine neue Veranstaltungsreihe. Unter dem Motto „Spaß, Spiel, Spannung“ können Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren basteln, spielen, Geschichten...

Tiere suchen ein neues Zuhause
Königs Wusterhausen

Tiere suchen ein neues Zuhause

Tommy: Der kleine, stramme, 06/2017 geborene Mischlingsrüde Tommy kam im November 2017 zu uns ins Tierheim. Er tut so, als ob er mal ein ganz großer gefährlicher Hund werden möchte, aber wehe dem es...

Kammerkonzert in der "Alten Feuerwache"
Eichwalde

Kammerkonzert in der "Alten Feuerwache"

Am Sonnabend, dem 3. Februar 2018, findet um 19 Uhr im Eichwalder Kulturzentrum "Alte Feuerwache", Bahnhofstr. 79, ein Kammerkonzert statt. Zu Gast ist das Philharmonische Streichquartett Magdeburg....