Telekom startet Breitbandausbau

Telekom startet Breitbandausbau

Wir freuen uns, dass wir für den Ausbau einen starken Partner gefunden haben und die Menschen im Spreewald ebenso wie die Unternehmen demnächst davon profitieren werden“, sagt Albrecht Gerber, Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg. Foto: Telekom

Start des Internet-Ausbaus in den Kreisen LDS, OSL und SPN

Spreewaldheide. Die Deutsche Telekom hat die öffentliche Ausschreibung für den Internet-Ausbau in den drei Spreewald-Landkreisen Dahme-Spreewald, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße gewonnen und hat jetzt mit dem Ausbau von schnellen Internetanschlüssen in der Tranche 1 der Spreewaldregion begonnen.
In der Tranche 1 werden 42 Multifunktionsgehäuse mit der modernen Technik ausgestattet und können im 2. Quartal des kommenden Jahres bereits von den Kunden genutzt werden.
Dadurch können rund 3.000 Haushalte ab Fertigstellung schnelles Internet erhalten.
Für die gesamte Spreewaldregion gilt, dass bis zum 3. Quartal 2019 über 11.000 Haushalte und Betriebe Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s (Megabit pro Sekunde) nutzen können.
Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer.
Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Dazu wird das Unternehmen fast 300 Kilometer Glasfaser verlegen und etwa 175 Verteiler umrüsten oder neu aufstellen und mit moderner Technik ausstatten. „Mit unserem Ende 2015 abgeschlossenen Glasfaser-Programm haben wir den Breitbandzugang in Brandenburg deutlich verbessert. Der Spreewald konnte seinerzeit aus fördertechnischen Gründen nicht berücksichtigt werden. Doch die Landesregierung hält Wort: Jetzt wird auch die Spreewald-Region, unterstützt durch Landesmittel in Höhe von 8,3 Millionen Euro, mit schnellem Internet versorgt“, sagt Albrecht Gerber, Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg. „Wir investieren Jahr für Jahr rund vier Milliarden Euro in den Netzausbau in Deutschland. So treiben wir die Digitalisierung voran,“ sagt Steffen Hilbrich, Mitglied der Technik-Geschäftsführung in Brandenburg.  „Unser Netz wächst täglich. Mit mehr als 455.000 Kilometern betreibt die Telekom bereits heute das größte Glasfasernetz in Deutschland.

Zum Vergleich: Das deutsche Autobahnnetz ist insgesamt 13.000 Kilometer lang.“
So kommt das schnelle Netz ins Haus
Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler wird das Kupfer- durch Glasfaserkabel ersetzt. Das sorgt für erheblich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten.
Die Verteiler werden zu Multifunktionsgehäusen (MFG) umgebaut. Die großen grauen Kästen am Straßenrand werden zu Mini-Vermittlungsstellen. Im MFG wird das Lichtsignal von der Glasfaser in ein elektrisches Signal umgewandelt und von dort über das bestehende Kupferkabel zum Anschluss des Kunden übertragen. Es gilt die Faustformel: Je näher der Kunde am MFG wohnt, desto höher ist seine Geschwindigkeit. Um die Kupferleitung schnell zu machen, kommt Vectoring zum Einsatz. Diese Technik beseitigt elektromagnetische Störungen. Dadurch werden beim Hoch- und Herunterladen höhere Bandbreiten erreicht. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Ministerin Schneider übergibt Lottomittel für Projekt in Lübben
Lübben

Ministerin Schneider übergibt Lottomittel für Projekt in Lübben

Infrastrukturministerin Kathrin Schneider hat kürzlich in Lübben einen Bescheid über knapp 12.000 Euro aus der Konzessionsabgabe Lotto des Landes Brandenburg übergeben.Mit dem Geld wird ein...

Spezialtransport für Erweiterung Spreewelten Bad in Lübbenau
Lübbenau

Spezialtransport für Erweiterung Spreewelten Bad in Lübbenau

Ein Hingucker war der Spezialtransport auf dem Weg zum Spreewelten Bad nicht nur auf der Straße. Auch vom Innenbereich des Bades verfolgten die anwesenden Gäste die nicht alltäglichen Bauarbeiten im...

Journalisten zu Gast in der Region
Spreewald

Journalisten zu Gast in der Region

Vor gut 160 Jahren, genauer in den Jahren nach 1859, berichtet der Journalist Theodor Fontane begeistert von seinen Erlebnissen im Spreewald. Schwärmerisch und detailgenau beschreibt er zunächst für...

Harald Wollenhaupt begeisterte erneut auf Gut Groß Mehßow
Groß Mehßow

Harald Wollenhaupt begeisterte erneut auf Gut Groß Mehßow

Harald Wollenhaupt sagte zu seinen Gästen, dass er gern in Groß Mehßow ist, weil die Atmosphäre des Gutshauses ihn immer auf besondere Weise inspiriere. Nachdenkliche und besinnliche Lieder prägen die...

Wiesenaktie unter dem Weihnachtsbaum
Lübbenau

Wiesenaktie unter dem Weihnachtsbaum

Mit dem Erwerb einer Spreewälder Wiesen-Aktie können Freunde des Spreewalds und Naturliebhaber  helfen, die Kulturlandschaft im Spreewald zu erhalten. Die Wiesen-Aktie ist eine besondere Geschenkidee...

Entlastung für den Verkehr in und durch Lübben
Lübben

Entlastung für den Verkehr in und durch Lübben

Der Verkehr rollt wieder, der Dauerstau zu Spitzenzeiten auf der Berliner Chausse hat ein Ende. Die Lübbener Bahnhofstraße ist am 1. Dezember in Anwesenheit von Kathrin Schneider, Brandenburgs...

Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen
Wildau

Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen

Die Oculyze GmbH Wildau, eine Ausgründung aus der Technischen Hochschule Wildau, ist einer von zwei Brandenburger Preisträgern 2017 im bundesweiten Wettbewerb „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen“....

Fatto per la notte die Natale
Eichwalde

Fatto per la notte die Natale

Am 16. Dezember um 18 Uhr, lädt die Eichwalder Evangelische Kirchengemeinde zum traditionellen weihnachtlichen Konzert in die Kirche am Händelplatz ein. Das Quartett SAXOFONQUADRAT spielt alte und...

Weihnachtskonzert der Zupfmusikanten
Wildau

Weihnachtskonzert der Zupfmusikanten

Die Wildauer Zupfmusikanten möchten alle Gäste ganz herzlich zu ihrem Weihnachtskonzert, welches am 16. Dezember um 17 Uhr in der Wildauer Friedenskirche stattfindet, einladen. Es werden...