Schneller und besser

Schneller und besser

Michael Kabiersch, Chefarzt Benno Bretang und Andreas Schwark (v.l.) sind von der KV Regiomed Bereitschaftspraxis voll überzeugt. Foto: pet

Bereitschaftspraxis im KWer Krankenhaus entlastet Notfallambulanz

Königs Wusterhausen.

Über 2.000 Anrufer und gut 4.000 Patienten wurden über die Nummer der KV Regiomed Bereitschaftspraxis und von den Bereitschaftsärzten im Achenbach-Krankenhaus im letzten halben Jahr betreut, beraten und behandelt.
„Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen“, fasste Andreas Schwark von der Kassenärztlichen Vereinigung in der Halbjahresbilanz für das Pilotprojekt zusammen. „Der Zuspruch der Patienten war größer als gedacht und auch die Zusammenarbeit im Krankenhaus, zwischen den verschiedenen Stationen, klappt einwandfrei. Dadurch verbessert sich die Patientenversorgung und die Wartezeiten werden geringer.“ In der Bereitschaftspraxis, die die Patienten seit sechs Monaten nun direkt neben der Notaufnahme finden, werden Fälle aufgenommen und behandelt, die eher ein Fall für den Hausarzt als für die Notfallambulanz sind. Mit den Öffnungszeiten von 19 Uhr, beziehungsweise 13 bis 7 Uhr und an Sonn- und Feiertagen deckt die Praxis nun auch die Zeiten ab, in denen ein normaler Hausarzt schwer zu erreichen ist. Auch die Kollegen der Notaufnahme freuen sich über die Entlastung durch den Bereitschaftsdienst. „In der Notaufnahme verzeichnen wir ein stetiges Wachstum an Patienten“, erklärt Chefarzt der Notfallambulanz Benno Bretang. „Ohne die Bereitschaftspraxis wäre das Patientenaufkommen für uns auf Dauer nur schwer zu bewältigen.“
Von den 2.000 Anrufen, die seit Eröffnung im April unter der Rufnummer: 116 117 eingegangen sind, wurden gut ein Viertel der Anrufer direkt in die Praxis gelenkt. „Einige Bürger wissen bereits von dem Angebot und wenden sich gleich zu Beginn ganz gezielt an die richtigen Mitarbeiter“, so Klinikumchef Michael Kabiersch. Die Patienten, die in die KV Regiomed-Praxis kommen, werden durchgecheckt und dann je nach Fall gleich vor Ort behandelt oder an den passenden Facharzt überschrieben. So steht ihnen die ganze Palette der Krankenhausversorgung zur Verfügung. Allein 15 bis 20 Prozent dieser Patienten sind wirklich ein Fall für die Notfallambulanz und werden nach einem Vorgespräch dorthin überwiesen. In den kommenden Monaten soll das Projekt weiter optimiert und ein fester Stamm aus Ärzten aus KW und der Region zusammengestellt werden. „Wir sind von dem Projekt vollends überzeugt“, so Andreas Schwark. „In den kommenden Jahren soll die Idee in ganz Brandenburg Schule machen und auch von anderen Krankenhäusern übernommen werden.“ 

Die KV RegioMed Bereitschaftspraxis befindet sich direkt im Achenbach-Krankenhaus in der Köpenicker Straße 29 im Bereich der Notfallambulanz. Sie ist unter der Rufnummer: 0116 117 zu erreichen und Montag, Dienstag und Donnerstag von 19 bis 7 Uhr, Mittwoch und Freitag von 13 bis 7 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen rund um die Uhr für Patienten geöffnet. pet

Kommentare

  1. User
    kh Zeuthen, Sa, 21.10.2017 12:39

    Liest diese Artikel eigentlich vorher jemand zur Korrektur? Ich habe bei 10 Fehlern aufgehört zu zählen... „Nach der erfolgreichen Anfangsphase soll nun bald auch In der Bereitschaftspraxis, die Patienten seit sechs Monaten direkt neben der Notaufnahme finden, werden Patienten aufgenommen und behandelt, .....“ - über diesen Satz grüble ich immer noch ..

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Tourismusverein Lübbenau mit neuer Geschäftsführerin
Lübbenau

Tourismusverein Lübbenau mit neuer Geschäftsführerin

Caroline Fürll wird die neue Geschäftsführerin des Spreewald-Touristinformation Lübbenau e.V. Die 35-jährige tritt zum 1. Dezember 2017 die Nachfolge von Nicole Kröher an, die nach sieben Jahren als...

Ein voller Erfolg
Lübben

Ein voller Erfolg

Was ist es, was uns so viele Kinder aus den Jahrgängen 2009, 2010 in die Halle beschert?, fragt sich Trainerin Ilona Rogalla-Schuster.Vielseitige Spielerlebnisse, Spaß, Erfolgserlebnisse, das Lernen...

Handwerk in Brandenburg
Raddusch

Handwerk in Brandenburg

 Am Freitag wurde in der Slawenburg Raddusch die Fotoausstellung mit Arbeiten von Frank Gaudlitz/Potsdam eröffnet. Sie entstand im Rahmen des Kulturland Themenjahres 2016 „handwerk zwischen gestern &...

Landrat geht mit gutem Beispiel voran
Senftenberg

Landrat geht mit gutem Beispiel voran

Niesen, Husten, Sprechen, Atmen: Die Grippe findet schnell ihren Weg von einem zum anderen. Eine Impfung kann hier den notwendigen Schutz bieten. Darauf weist das Gesundheitsamt des Landkreises erneut...

Gesundes vom Feld
Klein Klessow

Gesundes vom Feld

Die Ernte des bekannten Spreewälder Meerrettichs ist angelaufen: Geschäftsführer von Spreewälder Gemüseanbau- und Verarbeitungsbetrieben und der Spreewaldverein besuchten kürzlich gemeinsam mit...

Bürgerdialog im Rathaus
Lübben

Bürgerdialog im Rathaus

Zu einem Bürgerdialog zum Thema „Migration und Flucht: Wie soll die EU handeln? Was haben wir damit zu tun?“,  laden das Brandenburger Europaministerium und die Europäische Kommission in Deutschland...

Auf eine gute Zusammenarbeit
Königs Wusterhausen

Auf eine gute Zusammenarbeit

Anlässlich des vor kurzem unterzeichneten Kooperationsvertrags trafen sich die Schulleiterin des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums, Heike Pioch, und die Regionalgeschäftsführerin der BARMER Königs...

Sicher unterwegs
Eichwalde

Sicher unterwegs

Sicherheit geht immer vor bei der Feuerwehr, auch beim jüngsten Nachwuchs. Am vergangenen Sonnabend beim Martinsfeuer der Freiwilligen Feuerwehr Eichwalde überreichte der Immobilien- und...

Königs Wusterhausen

Gut angebunden

Das ÖPNV-Gesetz des Landes sieht alle fünf Jahre eine Fortschreibung des Landesnahverkehrsplans für den Bereich des Schienenpersonennahverkehrs vor. Dies soll im Dialog mit den Kommunen, Verbänden,...

Recht gesprochen
Dahme-Spreewald

Recht gesprochen

„Im Namen des Volkes“ werden jährlich tausende von Urteilen gesprochen. Nicht nur durch Berufsrichter - auch das Volk ist am Richtertisch durch Schöffen vertreten, die als gleichberechtigte Richter an...

Grünes Deutschland
Potsdam

Grünes Deutschland

Zum Abschluss der Herbstkonferenz der Umweltminister der Länder und des Bundes hat Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger am 17. November in Potsdam eine erste Bilanz der Beratungen gezogen....

Ehrenamtliche als Lektoren eingeführt
Lübben

Ehrenamtliche als Lektoren eingeführt

Am Sonntag sind in Lübben Ehrenamtliche in das Amt als Lektorin, als Lektor, berufen worden. Sie sind nun befähigt, selbständig einen Gottesdienst zu leiten. In der Paul-Gerhardt-Kirche haben die...

Königs Wusterhausen

Neue Fraktion im Stadtrat von Königs Wusterhausen

Die Stadtverordneten Priska Wollein und Birgit Uhlworm haben sich darüber verständigt, künftig als Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung tätig zu sein. Der Name der neuen Fraktion ist...

Wasserbüffel, Saatgut und alte Baumriesen
Lübben

Wasserbüffel, Saatgut und alte Baumriesen

Zum diesjährigen Naturschutztag des Landkreises Dahme-Spreewald trafen sich am 15. November 2017 Mitarbeiter der Naturparkverwaltung Dahme Heideseen, Naturschutzhelfer und Vertreter der Forst und der...

„Bürgerpanel“ ermöglicht ab kommenden Jahr aktive Mitwirkung von Jung bis Alt an Wissenschaft und Forschung
Wildau

„Bürgerpanel“ ermöglicht ab kommenden Jahr aktive Mitwirkung von Jung bis Alt an Wissenschaft und Forschung

Die Technische Hochschule Wildau bietet ab Januar 2018 mit einem „Panel Bürgerwissenschaft“ Jung und Alt die Chance, aktiv an Projekten der forschungsstärksten Fachhochschule Deutschlands mitzuwirken....

„Ich fahre keinen Lamborghini“
Lübbenau

„Ich fahre keinen Lamborghini“

Um Kinderrechte und den Arbeitsalltag von Politikern ging es beim Besuch der Bundestagsabgeordneten am 14. November 2017 im Jenaplanhaus Lüb-benau. Bereits am Vortag besuchten die Schüler der 5. und...

Diebstahl und Trunkenheitsfahrt
Mittenwalde

Diebstahl und Trunkenheitsfahrt

Das vergangene Wochenende nutzten Diebe, um in Mittenwalde gleich auf drei Baustellen ihr Unwesen zu treiben, wie der Polizei am Montagmorgen angezeigt wurde. In Motzen waren es Am Golfplatz...

Ausstellung „täglich alphabeten“ im Rahmen der aquamediale
Lübben

Ausstellung „täglich alphabeten“ im Rahmen der aquamediale

Das internationale Kunstfestival aquamediale stand dieses Jahr unter dem Titel „Glaube, Liebe, Hoffnung“ und hat die Besucherinnen und Besucher im Spreewald mit außergewöhnlicher Kunst verzaubert. In...

Mit Sommerreifen von der Straße abgekommen
Rangsdorf

Mit Sommerreifen von der Straße abgekommen

Der Polizei wurde am vergangenen Sonntag gegen 18.45 Uhr ein Verkehrsunfall gemeldet, der sich zwischen dem Schönefelder Kreuz und der Anschlussstelle Rangsdorf ereignet hatte. Aus zunächst unklarer...

Mehrere Festnahmen im Rahmen der bundesweiten Schwerpunktprüfung im Hotel- und Gaststättengewerbe
Berlin/ Bonn

Mehrere Festnahmen im Rahmen der bundesweiten Schwerpunktprüfung im Hotel- und Gaststättengewerbe

In einer bundesweiten Schwerpunktprüfung der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls (FKS) vom 9. bis 10. November  im Hotel- und Gaststättengewerbe haben 3.295 Prüfkräfte rund 14.900 Personen...

Gewissheit für gutes Hören
Königs Wusterhausen

Gewissheit für gutes Hören

Hören ist für die meisten Menschen etwas Selbstverständliches. Erst wenn es zu spät ist, merken Betroffene, wie wichtig Hören für die eigene Vitalität ist. Mit den GEERS Hörtest-Tagen in Königs...

Wasserbüffel, Saatgut und alte Baumriesen
Gräbendorf

Wasserbüffel, Saatgut und alte Baumriesen

Zum diesjährigen Naturschutztag des Landkreises Dahme-Spreewald trafen sich am 15. November Mitarbeiter der Naturparkverwaltung Dahme Heideseen, Naturschutzhelfer und Vertreter der Forst und der...

Rechtsradikale Schmierereien
Friedersdorf

Rechtsradikale Schmierereien

Gegen 10.30 Uhr am vergangenen Samstag wurde dir Polizei darüber informiert, dass Graffiti Schmierereien im Bereich des Bahnhofes Friedersdorf sowie auf dem Bahnsteig selbst festgestellt wurden. Die...