Die besten Freunde des Schäfers

Pyrenäenberghunde beschützen Schafherde in Kadener Gemarkung

Brandenburg hat sich vom Wolfserwartungsland zum Wolfsland entwickelt. Schafzüchter Karl-Heinz Sitz aus Freiimfelde schläft trotzdem ruhig. Dafür sorgen unter anderem seine Hunde Lila, Egon und Hugo. Fotos: ed

Egon und Hugo zählen zu den verlässlichen Begleiter die ihre angeborene Beschützerrolle des Rudels ernst nehmen. Ein paar Streicheinheiten dürfen es aber auch sein.

Kaden. Die Zeiten in denen Nutztiere auf den Weideflächen ungestört grasen können sind vorbei.
Dafür sorgt nicht zuletzt der Wolf. Wittert er leichte Beute, nutzt er die Gelegenheit. Der Vorfall in Sachsen ist noch in aller Munde.

Schafzüchter Karl-Heinz Sitz aus Freiimfelde schiebt aber nicht nur Isegrim den schwarzen Peter zu. Füchse und Kolkraben holen sich nur allzu gern neugeborene Lämmer und was der „zweibeinige Wolf“ anzurichten vermag, verschlägt einem die Sprache. Der Mensch, das heißt der diebische Mensch, holt sich Schafe von der Weide.
„Bevor wir unsere Hüteschutzhunde hatten, war der Schafklau bei uns an der Tagesordnung“, sagt der Schafzüchter.

Bereits vor acht Jahren hat er darauf reagiert und sich Hunde der Rasse Pyrenäenberghund angeschafft. Als Brandenburg noch zum Wolfserwartungsland zählte, lebten seine Hunde bereits inmitten seiner beiden Herden.

Und gerade das ist das Wesensmerkmal dieser Rasse. Die Schafe sind ihre Familie und die gilt es zu beschützen. Das tun sie aufopferungsvoll. Ihre Erscheinung ist beeindruckend und hält Fremdlinge auf Abstand. Sie zeigen klar und deutlich an „Bis hier her und nicht weiter“. Die wunderschönen weißen Tiere sorgen nicht nur beim Schäfer für ein sorgenfreies Leben, sie sind dem Schäfer und seiner Frau Barbara ans Herz gewachsen. Das beruht auf Gegenseitigkeit, denn das allmorgentliche Streichelritual genießen Mensch und Tier gleichermaßen.

Billig ist das Halten der Hunde nicht. „Vor acht Jahren gab es in den Wolfserwartungsgebieten keine Förderung. Heute ist das anders. Wir sind Wolfsgebiet.  Aber die Zuwendung gibt es nur für direkt ausgebildete und somit geprüfte Hunde. Wir haben damals mit Welpen begonnen und sie allein auf ihr Leben mit den Schafen vorbereitet. Und das haben wir gut hinbekommen.“
Heute sind es fünf Pyrenäenberghunde, die zur Familie Sitz gehören. Kostenpunkt pro Jahr und Tier: zirka 1.000 Euro.

„Sie sind  aber jeden Euro wert“, sagt der Schäfer beim Treffpunkt in der Gemarkung Kaden, wo mehr als 250 Schafe von Lila, Egon und Hugo bewacht werden. Ein großer Teil der Schafe befindet sich derzeit im Stall, denn die Lämmer werden geboren. Und so heißt es jeden Morgen - sieben Tage in Woche - Herdenkontrolle, die Tiere im Stall versorgen, Zäune umsetzen. Krank sein? „Was ist das“, fragt Barbara Sitz lächelnd.

Karl-Heinz Sitz ist seit 42 Jahren Schäfer und hat sich vor 17 Jahren den Wunsch als selbstständiger Schafzüchter erfüllt. Startkapital waren die gekauften Tiere von der damaligen LPG. Bereut hat er diesen Schritt  nicht, sagt der 58-jährige. Die Arbeit mit den Tieren ist seine Bestimmung.
Und seitdem er sich für die wachsamen Vierbeiner entschieden hat und es noch keine Verluste zu beklagen gab, genießt er es noch mehr Schäfer zu sein.

Der morgendliche Rundgang beweist ihm, es war richtig, sich dafür zu entscheiden.
„Diese Art des Wachschutzes ist einfach die Beste. Und ich danke jeden Morgen meinen Hunden dafür, dass sie so gut auf ihr Familie aufgepasst haben“, sagt Karl-Heinz Sitz und streichelt dabei Egon und Hugo über den wuscheligen Kopf ... ed

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Wie ein Gepard
Königs Wusterhausen

Wie ein Gepard

Reaktion, Sprintvermögen und Schnelligkeit beim Richtungswechsel - all das zeichnet das schnellste Landtier, den Geparden, aus. 90 bis 120 Stundenkilometer erreichen die Grundschüler zwar nicht,...

Mit Muskelkraft durch die Stadt
Königs Wusterhausen

Mit Muskelkraft durch die Stadt

Das Auto einfach mal stehen lassen und aufs Rad steigen ist nicht nur gut für die körperliche Gesundheit, sondern auch gut fürs Klima. Seit dem heutigen Samstag können KWer Bürger ihren eigenen...

Zur Bürgermeisterwahl
Königs Wusterhausen

Zur Bürgermeisterwahl

Die parteilose Architektin Gudrun Eichler aus Neue Mühle möchte ab dem 24. September im KWer Rathaus sitzen. Am 19. Juni wurde die 56-Jährige auf einer gemeinsamen Versammlung der Linken und...

Einblicke in andere Kulturen
Königs Wusterhausen

Einblicke in andere Kulturen

Dass Integration und interkulturelles Miteinander durchaus funktionieren kann, konnte man am 20. Juni im Bürgertreff am Fontaneplatz eindrucksvoll miterleben. Anlässlich des Weltflüchtlingstages wurde...

Hinschauen und Füreinander einstehen
Lübbenau

Hinschauen und Füreinander einstehen

Der Kindertreff der WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH wird immer beliebter. Das belegen die jährlich steigenden Gästezahlen. 2016 wurden 7479 Besuche von Kindern im Alter von 6 bis 12...

Förderverein unterstützt Eltern behinderter Kinder mit Familienwochenende
Cottbus

Förderverein unterstützt Eltern behinderter Kinder mit Familienwochenende

Das Familienwochenende ist jedes Jahr ein fester Termin für den Förderverein des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) am Carl-Thiem-Klinikum. Zwölf Familien fuhren dieses Mal mit – so viele wie noch...

Geplante Wegeverlauf verbindet Berlin mit dem Dahme-Seen-Gebiet und dem Spreewald
Lübben

Geplante Wegeverlauf verbindet Berlin mit dem Dahme-Seen-Gebiet und dem Spreewald

Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger hat am Mittwoch (21. Juni) in Lübben (Spreewald) / Lubin (Błota) einen Fördermittelbescheid für den Paul-Gerhardt-Wanderweg in Höhe von rund...

"Im Anfang war das Wort"
Straupitz

"Im Anfang war das Wort"

Die wendischen Christen feiern in diesem Jahr ihren Kirchentag in Straupitz am 1. und 2. Juli 2017 zusammen mit ihren Schwestern und Brüdern aus der Oberlausitz. Mit dem biblischen Motto aus dem...

Die Stadt der Gurken und der Kahnfahrt präsentiert die ganze Vielfalt des Spreewaldes
Lübbenau

Die Stadt der Gurken und der Kahnfahrt präsentiert die ganze Vielfalt des Spreewaldes

Vom 29. Juni bis 2. Juli lockt in Lübbenau/Spreewald das 46. Spreewald- und Schützenfest wieder viele Besucher aus Nah und Fern in die Stadt der Gurken und der Kahnfahrt.Das größte Volksfest im...

Symbolische Taufe am Oer-Erkenschwick-Platz
Lübbenau

Symbolische Taufe am Oer-Erkenschwick-Platz

Ihr neues Geschäftshaus hat die WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH nun auch offiziell mit Geschäftspartnern, Vertretern der Stadt sowie der dem Unternehmen verbundenen Verbänden aber auch...

60 Jahre Judo in Lübben
Lübben

60 Jahre Judo in Lübben

60 Jahre Judo in Lübben ist Anlass für den Lübbener Judoverein Kuzushi am 1. Juli zu feiern. Das Fest mit Showeinlagen findet von 14 bis 19 Uhr vor ihrer Trainingsstätte der Turnhalle in der...

Kleinstkita punktet mit Familiengruppe
Falkenberg

Kleinstkita punktet mit Familiengruppe

Rund 180 Einwohner zählt der 800 Jahre alte Ort in der Gemeinde Heideblick. Stolz sind die Heideblicker auf ihren restaurierten Backofen, die Blumenrabatten am neu erbauten Gemeindezentrum und der neu...

Lübben

Vogelsänger am Wehr Hartmannsdorf

Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger besuchte Mittwoch im Unterspreewald die Baustelle des Hartmannsdorfer Wehrs. Die neue Anlage mit Kahnschleuse, Fischaufstieg und einer...

In Vielfalt geeint
Calau

In Vielfalt geeint

Elf Kunstwerke von Calauer Kindern, die am 64. Europäischen Wettbewerb im Fachbereich Kunst teilnahmen, wurden an eine Pinnwand im Trauzimmer des Rathauses aufgehängt.Bürgermeister Werner Suchner lud...

Schwimmfest für alle
Lübben

Schwimmfest für alle

Sieben Städte aus vier Landkreisen schwimmen um den Pokal. Unter dem Motto „Wer schwimmt mehr?“ veranstalten die Städte Calau, Luckau, Vetschau, Großräschen, Finsterwalde, Altdöbern und Forst...

Abschied vom Schnuller
Calau

Abschied vom Schnuller

Um den Abschied der Kinder vom Schnuller zu erleichtern, hat die Calauer Feuerwehr unlängst die ersten Schnuller vor der neuen Zweigstelle der Kita Kunterbunt am Schnullerbaum befestigt. Die kleinen,...

7. FUN-Sport-Tag im Jugendzentrum Zossen
Zossen

7. FUN-Sport-Tag im Jugendzentrum Zossen

Am kommenden Freitag laden die Jugendsozialarbeiter des Fachkräftenetzwerkes ZoMeRa von 12 bis 22 Uhr zum FUN-Sport-Tag in das  DRK-Jugendzentrum Zossen in der Wasserstraße 6 ein.Wie der Name schon...

Achtung – Betrüger unterwegs
Dahme-Spreewald

Achtung – Betrüger unterwegs

Im Landkreis Dahme-Spreewald sind vermehrt Trickbetrüger unterwegs. Die Betrüger täuschen vor, Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes, der Malteser oder anderer Hilfsorganisationen zu sein. Um ihre...

Ermittlungen zur Identität eines unbekannten Toten
Dahme-Spreewald

Ermittlungen zur Identität eines unbekannten Toten

Seit dem 15. Juni laufen die Ermittlungen zur Identität eines bislang unbekannten Deutschen, der sich zur Mittagszeit vor dem Bahnhof selbst mit Benzin übergossen und angezündet hatte. Am Ort des...

Lehrende der Fortbildungseinrichtungen der Brandenburger Finanzverwaltung zu Besuch an der Technischen Hochschule Wildau
Wildau

Lehrende der Fortbildungseinrichtungen der Brandenburger Finanzverwaltung zu Besuch an der Technischen Hochschule Wildau

Am 14. Juni besuchten 31 Lehrende der Fortbildungseinrichtungen der Finanzverwaltung des Landes Brandenburg die Technische Hochschule Wildau. Die Gäste aus der Fachhochschule für Finanzen (FHF), der...

Ein gutes Recht für alle
Zeesen

Ein gutes Recht für alle

Die Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft stärken – das ist das Ziel des kürzlich vom Bundestag verabschiedeten Bundesteilhabegesetzes. Die Umsetzung...

Aktionstag zur Bekämpfung von Hasskommentaren
Dahme-Spreewald

Aktionstag zur Bekämpfung von Hasskommentaren

Das BKA ging am 20. Juni seit 2016 zum zweiten Mal gemeinsam mit den Polizeibehörden des Bundes und der Länder in einer konzentrierten Aktion gegen Hasskommentare im Internet vor. Dabei wurden...

Schwimmen lernen
Lübbenau

Schwimmen lernen

Innerhalb von zwei Wochen können Kinder ab 6 Jahren in den Sommerferien im Lübbenauer Hallenbad Delphin in der Werner-Seelenbinder-Straße schwimmen lernen. Vom 31. Juli bis 11. August bietet die...

Probe mit Klangfülle
Luckau

Probe mit Klangfülle

Seit mehreren Monaten bereiten sich die Konzertchöre im Kirchenkreis Niederlausitz auf das große Festkonzert zum Reformationsjubiläum im Juli vor. Bei ihrer gemeinsamen Probe im Luckauer Schlossberg...

Tag der Architektur
Lübbenau

Tag der Architektur

Am Tag der Architektur am 25. Juni öffnen landesweit 36 Objekte in 25 Städten und Gemeinden ihre Türen. In diesem Jahr ist Lübbenau/Spreewald mit dem Paul-Fahlisch-Gymnasium mit dabei. Von 13:00 bis...

Katastrophenschutzübung  „Spreewerk 2017“
Lübben

Katastrophenschutzübung „Spreewerk 2017“

Zur Vorbereitung auf einen möglichen Ernstfall  hat die untere Katastrophenschutzbehörde des Landkreises Dahme-Spreewald am letzten Samstag (17.06.2017) eine sogenannte Stabsrahmenübung durchgeführt....

Energieregion Lausitz richtet viertes Elektromobiltreffen in Cottbus aus
Cottbus

Energieregion Lausitz richtet viertes Elektromobiltreffen in Cottbus aus

Nach sechs Tagen Rallye sind heute die Fahrer der größten Elektromobilrallye Europas, der eTourEurope, in Cottbus eingetroffen. Die Hauptstädte Luxemburg, Brüssel und Berlin wur-den bereits passiert...

Brandenburger Unternehmen in Russland aktiv
Cottbus

Brandenburger Unternehmen in Russland aktiv

Wie lassen sich neue Geschäftskontakte zwischen Brandenburger und Russischen Unternehmen knüpfen und bestehende Beziehungen vertiefen? Um diese Frage ging es bei der Reise einer Südbrandenburger...

Die Zahl steigt
Potsdam

Die Zahl steigt

Das schöne Wetter der vergangenen Wochen hat vielerorts dazu geführt, dass die Feuerwehren zu Waldbrandeinsätzen ausrücken mussten. So wurden in den Brandenburger Wäldern von März bis Juni bereits 101...

Gewalt gegen Lehrkräfte
Potsdam

Gewalt gegen Lehrkräfte

Das Thema „Gewalt gegen Lehrkräfte“ wird offensiv angegangen, den Schulen weitere Unterstützung angeboten, die Qualität von  Fortbildungen erhöht, Informationsmaterial aktualisiert und die...

Rosige Zeiten
Dahme-Spreewald

Rosige Zeiten

Mit einem herzlichen Willkommen begrüßte Edda Vogel, die Vorsitzende des Seniorenbeirates der Gemeinde Heideblick, die 130  Senioren aus dem gesamten Landkreis Dahme-Spreewald im Saal des gemütlichen...