Fotos aus der „Gemüsekammer Spreewald“ machen Appetit

Preisträger des Fotowettbewerbs 2015 ausgezeichnet

Den ersten Preis sprach die Jury dem „Gemüse-Mix“, der Aufnahme eines prachtvollen Arrangements aus Tomaten, Paprika, Blumenkohl, Zucchini, Kohlrabi, Möhren, Porree und Kartoffeln mit Sonnenblumen-, Dill- und Kapuzinerkresse-Deko von Brunhild Buttgereit aus Lübbenau zu. Foto: Brunhild Buttgereit

Sybille Trog aus Kolkwitz erhielt für „Kürbissimo“, das Foto eines Kürbishaufens in vielen Orange-, Gelb-, Grün- und Weißtönen, den zweiten Preis. Foto: Sybille Trog

Lübbenau. Die Preisträger des Fotowettbewerbs 2015 des Biosphärenreservats Spreewald stehen fest. Im Lübbenauer Haus für Mensch und Natur hat heute der Leiter des UNESCO-Schutzgebiets Eugen Nowak gemeinsam Lutz Habermann, Geschäftsführer des Spreewaldvereins e. V., die Sieger des Fotowettbewerbs ausgezeichnet. In diesem Jahr bleiben alle Preise, anders als bei nahezu allen früheren Wettbewerben, in der Region.

Gefragt waren 2015 Fotos aus der „Gemüsekammer Spreewald“. Tatsächlich wurde die ganze Fülle des im Spreewald Gedeihenden präsentiert und fotografiert. Die zahlreichen Fotos von knackigem Gemüse und frisch ausgebuddelten Kartoffeln beweisen, dass die Spreewälder nicht nur gute Gemüsebauern sind, sondern auch mit Fotokameras umgehen können. Bereits seit acht Jahren ruft das Biosphärenreservat Spreewald alljährlich Einheimische und Gäste zum Fotowettbewerb auf. Thema ist stets ein anderer Aspekt der Natur oder des Lebens im Spreewald. Das Thema des Fotowettbewerbs 2016 wird im März bekannt gegeben.

„Scharfe Ernte“ heißt das Bild von Sven Neideck aus Wierigsdorf, mit dem er den dritten Preis, einen Präsentkorb mit Spreewälder Produkten, errang. Knallig rote Chilischoten umrahmen auf dem Foto das Grün von Sellerie, Zucchini und Kohlrabi in einem Korb.

Sybille Trog aus Kolkwitz erhielt für „Kürbissimo“, das Foto eines Kürbishaufens in vielen Orange-, Gelb-, Grün- und Weißtönen, den zweiten Preis und kann damit erholsame Stunden in der Salzgrotte „Sana per salis“ in Burg verbringen.
 
Den ersten Preis sprach die Jury dem „Gemüse-Mix“, der Aufnahme eines prachtvollen Arrangements aus Tomaten, Paprika, Blumenkohl, Zucchini, Kohlrabi, Möhren, Porree und Kartoffeln mit Sonnenblumen-, Dill- und Kapuzinerkresse-Deko von Brunhild Buttgereit aus Lübbenau zu. Damit errang die Lübbenauerin bereits zum zweiten Mal den Hauptpreis und kann sich nun auf eine Spreewälder Lichtkahnfahrt in Lübbenau freuen.
 
Die als Sonderpreis für das beste Gemüsefoto von Grundschülern ausgeschriebene Fahrt mit dem Spreewälder Forscherkahn „Nautilust“ gewann Jakob Meißner aus Zerkwitz. Der inzwischen Siebenjährige fotografierte sein Geschwisterchen bei der Kartoffelernte, ein Schnappschuss, der regelrecht nach Gemüsekammer und Gartenerde duftet.
 
Alle Grundschüler, die sich am Wettbewerb beteiligten, erhalten in den nächsten Tagen per Post eine kleine Aufmerksamkeit. Diese soll dazu anregen, sich 2016 wieder mit ihren Kameras auf die Pirsch zu machen. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Spiel mit Licht und Schatten
Bestensee

Spiel mit Licht und Schatten

Kopfschüttelnd verließ Netzhoppers-Coach Mirko Culic die Landkost-Arena, nachdem sein Team am Samstagabend eine sicherlich unnötige 1:3-Niederlage gegen den TSV Herrsching kassierte. Besonders der...

Großer Ansturm beim 6. Fachtag Informatik an der  TH Wildau
Wildau

Großer Ansturm beim 6. Fachtag Informatik an der TH Wildau

Welche Berufs- und Karrierechancen bietet ein erfolgreiches Informatikstudium an der Technischen Hochschule Wildau? Diese Frage und noch Vieles mehr beantwortet der 6. Fachtag Informatik am Dienstag,...

Wir räumen die Bühne…
Senftenberg

Wir räumen die Bühne…

21 Jahre war das Schülertheatertreffen der neuen Bühne Senftenberg für viele Schülertheatergruppen ein wichtiger Treffpunkt der Inspiration und des Austausches. Im vergangenen Jahr öffnete die neue...

Bei anhaltender Kälte auf Unterkühlung achten
Berlin

Bei anhaltender Kälte auf Unterkühlung achten

Für die nächsten Tage sind Minusgrade angesagt, die uns in den Wintermodus zwingen, der Unterkühlungs- und Glatteisgefahr mit sich bringt. DRK-Bundesarzt Professor Peter Sefrin gibt Tipps, wie Sie...

Auslerner und Azubis springen über Arschleder und Schleifenband
Cottbus

Auslerner und Azubis springen über Arschleder und Schleifenband

Sieben erfolgreiche Auslerner der LEAG-Berufsausbildung und der vor kurzem in den Ruhestand getretene Obermeister der Ausbildungsstätte Schwarze Pumpe, Wolfgang Spriesterbach, wurden gestern Abend,...

Teamplayer auf dem Dach  und in der Sporthalle
Cottbus

Teamplayer auf dem Dach und in der Sporthalle

Gemeinsam ist man  stark und hat Erfolg  – Das gilt für Danilo  Wendt aus Lübben nicht nur, wenn er  Handball spielt. Auch  beruflich ist er ein  „Teamplayer“. Der 19-Jährige lernt den  Beruf...

23. Niederlausitzer Leistungsschau in Luckau am 29. & 30. April 2017
Luckau

23. Niederlausitzer Leistungsschau in Luckau am 29. & 30. April 2017

Die größte Messe der Niederlausitz geht in die 23. Runde. Erwartet werden wieder knapp 200 Aussteller und Händler, welche das Angebot der Leistungsschau interessant und abwechslungsreich gestalten...

Aus Weide geflochten
Senftenberg/Lübbenau

Aus Weide geflochten

Die traditionelle Handwerkstechnik des Korbflechtens kann man in diesem Frühjahr in den Museen des Landkreises Oberspreewald-Lausitz erlernen. Am Samstag, den 28. Januar und am Mittwoch, den 15....

Wohnungseinbruch
Neue Mühle

Wohnungseinbruch

Am Freitag den 16. Dezember 2016, kam es gegen 8.30 Uhr zu einem versuchten Wohnungseinbruchsdiebstahl in der Küchenmeisterallee in Neue Mühle. Hierbei verschaffte sich einer von vermutlich drei...