Fotos aus der „Gemüsekammer Spreewald“ machen Appetit

Preisträger des Fotowettbewerbs 2015 ausgezeichnet

Den ersten Preis sprach die Jury dem „Gemüse-Mix“, der Aufnahme eines prachtvollen Arrangements aus Tomaten, Paprika, Blumenkohl, Zucchini, Kohlrabi, Möhren, Porree und Kartoffeln mit Sonnenblumen-, Dill- und Kapuzinerkresse-Deko von Brunhild Buttgereit aus Lübbenau zu. Foto: Brunhild Buttgereit

Sybille Trog aus Kolkwitz erhielt für „Kürbissimo“, das Foto eines Kürbishaufens in vielen Orange-, Gelb-, Grün- und Weißtönen, den zweiten Preis. Foto: Sybille Trog

Lübbenau. Die Preisträger des Fotowettbewerbs 2015 des Biosphärenreservats Spreewald stehen fest. Im Lübbenauer Haus für Mensch und Natur hat heute der Leiter des UNESCO-Schutzgebiets Eugen Nowak gemeinsam Lutz Habermann, Geschäftsführer des Spreewaldvereins e. V., die Sieger des Fotowettbewerbs ausgezeichnet. In diesem Jahr bleiben alle Preise, anders als bei nahezu allen früheren Wettbewerben, in der Region.

Gefragt waren 2015 Fotos aus der „Gemüsekammer Spreewald“. Tatsächlich wurde die ganze Fülle des im Spreewald Gedeihenden präsentiert und fotografiert. Die zahlreichen Fotos von knackigem Gemüse und frisch ausgebuddelten Kartoffeln beweisen, dass die Spreewälder nicht nur gute Gemüsebauern sind, sondern auch mit Fotokameras umgehen können. Bereits seit acht Jahren ruft das Biosphärenreservat Spreewald alljährlich Einheimische und Gäste zum Fotowettbewerb auf. Thema ist stets ein anderer Aspekt der Natur oder des Lebens im Spreewald. Das Thema des Fotowettbewerbs 2016 wird im März bekannt gegeben.

„Scharfe Ernte“ heißt das Bild von Sven Neideck aus Wierigsdorf, mit dem er den dritten Preis, einen Präsentkorb mit Spreewälder Produkten, errang. Knallig rote Chilischoten umrahmen auf dem Foto das Grün von Sellerie, Zucchini und Kohlrabi in einem Korb.

Sybille Trog aus Kolkwitz erhielt für „Kürbissimo“, das Foto eines Kürbishaufens in vielen Orange-, Gelb-, Grün- und Weißtönen, den zweiten Preis und kann damit erholsame Stunden in der Salzgrotte „Sana per salis“ in Burg verbringen.
 
Den ersten Preis sprach die Jury dem „Gemüse-Mix“, der Aufnahme eines prachtvollen Arrangements aus Tomaten, Paprika, Blumenkohl, Zucchini, Kohlrabi, Möhren, Porree und Kartoffeln mit Sonnenblumen-, Dill- und Kapuzinerkresse-Deko von Brunhild Buttgereit aus Lübbenau zu. Damit errang die Lübbenauerin bereits zum zweiten Mal den Hauptpreis und kann sich nun auf eine Spreewälder Lichtkahnfahrt in Lübbenau freuen.
 
Die als Sonderpreis für das beste Gemüsefoto von Grundschülern ausgeschriebene Fahrt mit dem Spreewälder Forscherkahn „Nautilust“ gewann Jakob Meißner aus Zerkwitz. Der inzwischen Siebenjährige fotografierte sein Geschwisterchen bei der Kartoffelernte, ein Schnappschuss, der regelrecht nach Gemüsekammer und Gartenerde duftet.
 
Alle Grundschüler, die sich am Wettbewerb beteiligten, erhalten in den nächsten Tagen per Post eine kleine Aufmerksamkeit. Diese soll dazu anregen, sich 2016 wieder mit ihren Kameras auf die Pirsch zu machen. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Amphiparty am kommenden Wochenende
Senftenberg

Amphiparty am kommenden Wochenende

Am Samstag, 2. Juli gibt es unter dem Motto „Das gibt’s nur einmal“ Tanzbares und Bestaunenswertes am Großkoschener Seestrand zu erleben. Und: Am Viertelfinaltag der EM muss keiner auf das...

Studentisches Team Lausitz Dynamics in London eingetroffen
Senftenberg

Studentisches Team Lausitz Dynamics in London eingetroffen

Wohlbehalten am Austragungsort des Shell Eco-marathon Europe in London eingetroffen, ist das studentische  Team Lausitz Dynamics der BTU Cottbus-Senftenberg am heutigen 27. Juni 2016. Aktuell sind die...

Bundesliga- und sogar Champions League-Stars in Lübben
Lübben

Bundesliga- und sogar Champions League-Stars in Lübben

Der SV Grün-Weiß Lübben feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Vereinsjubiläum. Ein Vierteljahrhundert Fußballgeschichte also, die gleich mit zwei Spielen am 10. Juli anständig gewürdigt wird. Mit dem...

Vereinbarkeit braucht Veränderung
Lübben

Vereinbarkeit braucht Veränderung

Das Klinikum Dahme-Spreewald ist am 23. Juni 2016 in Berlin für seine strategisch angelegte familien- und lebensphasen-bewusste Personalpolitik mit dem Zertifikat des audits berufundfamilie der...

Leiterin der Kreis- und Fahrbibliothek verabschiedet
Lübben

Leiterin der Kreis- und Fahrbibliothek verabschiedet

Renate Waschkowitz ist auf der letzten Tour mit dem blauen Bücherbus durch den Landkreis Dahme-Spreewald. Nach 24 erlebnisreichen Jahren als Leiterin der Kreis- und Fahrbibliothek geht sie ab Juli in...

14 Nationen im Wettstreit
Lübben

14 Nationen im Wettstreit

Das TFA-Team der Feuerwehr Lübben nahm vom 23. bis 25. Juni an den 3-tägigen Wettkämpfen in den Kategorien „Firefighter Combat Challenge“ und „Toughest Firefighter Alive“ in Torun (PL) teil. Insgesamt...

Rechte Parolen
Schwerin

Rechte Parolen

Die Polizei wurde am Morgen des 26. Juni nach Schwerin gerufen, da auf dem dortigen Dorffest kurz nach Mitternacht eine Gruppe von etwa zehn Personen aufgetaucht war, die mit T-Shirts bekleidet waren,...

„Ein Fußball für Max“
Burg

„Ein Fußball für Max“

Am Sonntag, dem 3. Juli, führt die Kreativ-AG der Grund- und Oberschule Burg das Puppenspiel „Abenteuer im Spreewald oder ein Fußball für Max“ auf, ein Puppenspiel für Kinder ab ca. 6 Jahren. Alle...

Luckau

Fahrgastzahlen fast verdoppelt

In den ersten Monaten des Jahres 2016 nutzten etwa doppelt so viele Fahrgäste die Lübbener Stadtlinie. „Auch in Königs Wusterhausen konnten wir gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs von 25 Prozent...

Audit familiengerechte hochschule
Cottbus

Audit familiengerechte hochschule

Am 23. Juni 2016 überreichte die Ministerin Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach das Zertifikat „audit familiengerechte hochschule“.Unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin und...