Nicht jede Straftat wird angezeigt

Brandenburger IHKs befragten Unternehmen zur Kriminalität

Cottbus. Kriminalität ist für Brandenburger Unternehmer eines der größten gesellschaftlichen Probleme, gefolgt von Fachkräftemangel und Bürokratie. Das ist ein Ergebnis aus dem Kriminalitätsbarometer des Arbeitskreises für Unternehmenssicherheit (AKUS) der Brandenburger Industrie- und Handelskammern (IHKs).

Die Zahl der Delikte bei Diebstahl, Vandalismus/Sachbeschädigung und Einbruchsdiebstahl ist in der Grenzregion jeweils rund zehn Prozent höher als im übrigen Befragungsgebiet. Besonders in diesem Raum ist und bleibt Kriminalität ein wichtiges Thema in der öffentlichen Diskussion. Deshalb wurde diese Umfrage auch in puncto Grenznähe ausgewertet.

Bei Straftaten wie Produkt- und Markenpiraterie, Hackerangriffen und Betrug bestätigt sich das Bild aus vorangegangenen Jahren: Unter Delikten, die ein gewisses Maß an technischem Knowhow verlangen, haben Unternehmen in Berlin und im Berliner Umland mehr zu leiden als die Firmen in der Grenzregion und im restlichen Metropolenraum. Sie betrafen eher Angriffe aus dem Internet sowie Marken- und Produktpiraterie.

Zurückgegangen ist die Bereitschaft unter den Unternehmern, Kriminalität anzuzeigen. Bei Betrugsdelikten hat sich diese Zahl sogar halbiert. Das bedeutet, dass die Kriminalstatistik unscharf ist, ein großer Teil der öffentlichen Wahrnehmung verborgen bleibt.

„Der Schutz vor Straftaten bindet in Brandenburger Betrieben erhebliche finanzielle, materielle und personelle Mittel“, sagt Gundolf Schülke für die Landesarbeitsgemeinschaft der Brandenburger IHKs. „Hier ist der Staat in seiner ordnungspolitischen Funktion gefordert, der Wirtschaft die Entwicklung ohne störende Einflüsse durch Kriminalität zu gewährleisten.“
Die Umfrage erfolgte im Sommer 2015, als die Brandenburger Unternehmer ein außerordentlich positives Bild zu ihrer wirtschaftlichen Situation abgaben.

Der Arbeitskreis für Unternehmenssicherheit ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Unternehmern und Sicherheitsexperten. AKUS agiert unter dem Dach der Industrie- und Handelskammern Cottbus, Ostbrandenburg und Potsdam. Er ist Ansprechpartner der gewerblichen Wirtschaft in Brandenburg für Fragen der Unternehmenssicherheit und vertritt bei Sicherheitsfragen über die IHKs die Interessen der Unternehmen gegenüber staatlichen Institutionen und zentralen Organisationen der Wirtschaft. Bereits im Jahr 2009 wurde zwischen der Landesarbeitsgemeinschaft der IHKs des Landes Brandenburg und dem Ministerium des Innern des Landes Brandenburg eine Sicherheitspartnerschaft vereinbart. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Geld soll schnell fließen
Cottbus

Geld soll schnell fließen

Brandenburgs Finanzminister Christian Görke hat sich heute bei einem Arbeitsgespräch zum Thema Digitalisierung im Carl-Thiem-Klinikum informiert. Im Nachtragshaushalt des Landes wurden 20 Millionen...

Wissenschaft trifft Schule
Cottbus-Senftenberg

Wissenschaft trifft Schule

Zur Aktionswoche „Wissenschaft trifft Schule“ vom 29.01. bis zum 02.02.2018 kommen knapp 400 Schülerinnen und Schüler auf den Zentralcampus der BTUExperimentieren, Forschen, Fragen stellen und...

Neue Ausstellung
Cottbus

Neue Ausstellung

Ihr Heimatort ist Burg/Spreewald, ein Dorf in unmittelbarer Nachbarschaft zu Polen, in einer Region, wo man außer Deutsch auch noch wendisch spricht, eine slawische Sprache. Der eher verschlossene...

Lübbenauer Touristiker starten 2018 als größte deutsche Qualitäts-Gemeinschaft
Lübbenau

Lübbenauer Touristiker starten 2018 als größte deutsche Qualitäts-Gemeinschaft

Das neue Jahr beginnt in Lübbenau gleich mit einem feierlichen Höhepunkt: Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Lübbenau fand die offizielle Verleihung des Gütesiegels „Qualitäts-Stadt“ für weitere...

Einheitliche Leitsysteme ausgebaut
Zossen

Einheitliche Leitsysteme ausgebaut

Die Stadt Zossen hat im vergangenen Jahr ihre modernen, einheitlich gestalteten Leitsysteme im Stadtgebiet weiter ausgebaut. Diese bestehen unter anderem aus inzwischen 34 blauen Informationsanlagen...

Informationsveranstaltung zum Gymnasium Schönefeld I
Schönfeld

Informationsveranstaltung zum Gymnasium Schönefeld I

Aufgrund der rasanten Entwicklung der Schülerzahlen wird in Schönefeld bereits zum Schuljahr 2018/2019 ein Gymnasium errichtet. Damit wird die Zeit bis zur Fertigstellung des neu geplanten Gymnasiums...

Neue Veranstaltungsreihe für Kinder im Bürgertreff Fontaneplatz
Königs Wusterhausen

Neue Veranstaltungsreihe für Kinder im Bürgertreff Fontaneplatz

Im Bürgertreff Fontaneplatz startet am 28. Januar eine neue Veranstaltungsreihe. Unter dem Motto „Spaß, Spiel, Spannung“ können Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren basteln, spielen, Geschichten...

Tiere suchen ein neues Zuhause
Königs Wusterhausen

Tiere suchen ein neues Zuhause

Tommy: Der kleine, stramme, 06/2017 geborene Mischlingsrüde Tommy kam im November 2017 zu uns ins Tierheim. Er tut so, als ob er mal ein ganz großer gefährlicher Hund werden möchte, aber wehe dem es...

Kammerkonzert in der "Alten Feuerwache"
Eichwalde

Kammerkonzert in der "Alten Feuerwache"

Am Sonnabend, dem 3. Februar 2018, findet um 19 Uhr im Eichwalder Kulturzentrum "Alte Feuerwache", Bahnhofstr. 79, ein Kammerkonzert statt. Zu Gast ist das Philharmonische Streichquartett Magdeburg....

Entspannt durch(s) Land
Berlin

Entspannt durch(s) Land

Zum Beginn der Grünen Woche, die vom 19. bis 28. Januar 2018 unterm Funkturm stattfindet, stellt die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) ihre druckfrischen „Brandenburger...

Salonorchester des Brandenburgischen Konzertorchesters Eberswalde begrüßt
Schöneiche

Salonorchester des Brandenburgischen Konzertorchesters Eberswalde begrüßt

Das Salonorchester des Brandenburgischen Konzertorchesters Eberswalde begrüßt am Samstag, dem 27. 01. 2018 um 16 Uhr in der ehemaligen Schlosskirche Schöneiche das neue Jahr mit einem beschwingten...

Friedrich-Wilhelm-Gymnasium und Fachhochschule für Finanzen eröffnen Ausstellung
Königs Wusterhausen

Friedrich-Wilhelm-Gymnasium und Fachhochschule für Finanzen eröffnen Ausstellung

So viel aufgeregte Unruhe wie am Nachmittag des 16. Januar 2018 kennt man im Lothar-Kreyssig-Haus auf dem Campus des Aus- und Fortbildungszentrums normalerweise nicht. Grund dafür war die Eröffnung...

Flächenentwicklung in Lübben
Lübben

Flächenentwicklung in Lübben

Die SPD Lübben wird sich auf einer Versammlung am 24. Januar 2017 mit der raumbezogenen Entwicklung unserer prosperierenden Kreisstadt beschäftigen. Maßgeblich dafür sind der aktuelle...

IHK-Sprechtag in Lübben
Lübben

IHK-Sprechtag in Lübben

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus bietet in Lübben einen Sprechtag für Unternehmen und Existenzgründer an. Cornelia Bewernick, Betriebsberaterin der IHK-Geschäftsstelle Schönefeld für...

Insgesamt 22 wetterbedingte Einsätze
Lübben

Insgesamt 22 wetterbedingte Einsätze

Der Landkreis Dahme-Spreewald hat das Sturmtief „Friederike“, das gestern abend auch durch Brandenburg fegte, weitgehend unbeschadet überstanden. Nach Informationen der Leitstelle Cottbus sind die...