15 Jahre Stadtentwicklung Lübbenau

. Stadtumbau kann nur erfolgreich sein, wenn die Ausgangssituation gründlich und ehrlich analysiert wird

Die Ausstellung ist noch bis zum 4. März zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu besichtigen. Foto: Lübbenaubrücke

Lübbenau. Die Ausstellung: Stadtentwicklung Lübbenau/Spreewald – lohnenswert – lebenswert – liebenswert wurde am 11. Februar im Lübbenauer Rathaus eröffnet. Über 60 Gäste waren gekommen um 15 Jahre gemeinsamer Stadtentwicklung Revue passieren zu lassen und sich die städtebauliche Situation des „Davor“ nochmal zu vergegenwärtigen.

In seiner Begrüßung erinnerte Bürgermeister Helmut Wenzel an den Beginn des gemeinsamen Prozesses mit den Lübbenauer Wohnungsunternehmen und der Stadt unter dem Dach der Lübbenaubrücke im Jahre 1999. Dieser Weg war von mühevollen Schritten, komplexen Aufgaben und Hindernissen gekennzeichnet. Die Beharrlichkeit und die gemeinsame Zielsetzung der Handelnden in Verbindung mit dem sehr offen gehaltenen und kommunikativen Prozess sind die Grundlage des heute sichtbaren Erfolges einer beispielhaften gesamtstädtischen Entwicklung. Ein Erfolg, der weit über die Grenzen der Stadt hinaus zur Kenntnis genommen wird und viele Gäste und Fachbesucher nach Lübbenau führt.

Dieses brachte auch der Gastredner Dr. Wolfgang Schönfelder vom Verband der Berlin-Brandenburgischen Wohnungsunternehmen (BBU) zum Ausdruck. In seinem Grußwort stellte er heraus, dass Lübbenau eines der beredtsten Beispiele für erfolgreiche Stadtentwicklung in Brandenburg sei. Zu Beginn des Stadtumbauprozesses stand jede fünfte Wohnung in Lübbenau leer. Heute präsentiert sich die Stadt mit attraktiven Wohnungsangeboten und hochwertigen Grünanlagen mit einer stetigen Wohnungsnachfrage. Die wesentlichen Faktoren dafür fasste der Vertreter des Dachverbandes wie folgt zusammen: Der stetige Wandel einer Stadt ist Voraussetzung um Städte als Anker im Raum zu erhalten. Stadtumbau kann nur erfolgreich sein, wenn die Ausgangssituation gründlich und ehrlich analysiert wird, alle Beteiligten Partner unter abgestimmter Zielsetzung mitwirken, immer wieder Kompromisse finden und die Bürger kontinuierlich informiert und in den Gesamtprozess einbezogen werden.

Dieser Prozess erfordert Mut und Ehrlichkeit. Manchmal auch schmerzhaftes Handeln, welches sich vor dem Hintergrund gesamtstädtischer und langfristiger Ziele nicht immer vermeiden lässt. Dr. Schönfelder betonte abschließend, dass Lübbenau dank der vorausschauenden Weichenstellung für die weiteren anstehenden Aufgaben gut gerüstet sei, wünschte dem Bürgermeister weiterhin ein „kluges Händchen“ und sicherte auch für die Zukunft eine gute Zusammenarbeit mit dem Verband zu.

Die Ausstellung ist noch bis zum 4. März zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu besichtigen. Die Broschüre zur Ausstellung ist im Rathaus, bei den Wohnungsunternehmen und bei der Lübbenaubrücke kostenlos erhältlich. Dr. Jürgen Othmer

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Die LEAG bietet noch offene Ausbildungsstellen für Technikinteressierte an
Cottbus

Die LEAG bietet noch offene Ausbildungsstellen für Technikinteressierte an

Nur noch wenige Wochen dann beginnt in den Unternehmen im Land Brandenburg das neue Ausbildungsjahr. Auch bei der LEAG wird das so sein. In fünf verschiedenen Berufen können junge Leute hier in eine...

Das Auto bleibt stehen
Lübben

Das Auto bleibt stehen

Erstmalig beteiligt sich der Landkreis Dahme-Spreewald in der Zeit vom 28.07. bis zum 17.08.2017 am „Stadtradeln“. An diesem Wettbewerb des Klima-Bündnisses kann jeder Bürger des Landkreises...

Sehnsucht Europa
Senftenberg

Sehnsucht Europa

In einem Monat endet die erfolgreiche Jubiläumsspielzeit der neuen Bühne Senftenberg. Bevor sich die Theatercrew in die Sommerpause verabschiedet, gaben Intendant Manuel Soubeyrand und sein Team am...

Nur noch wenige Tage bis zum 20:17 Stundenschwimmen
Calau

Nur noch wenige Tage bis zum 20:17 Stundenschwimmen

Am 1. Juli um 0:00 Uhr fällt zum 9. Mal der Startschuss für das Stundenschwimmen bei dem u.a. Bürgermeister Werner Suchner die ersten Bahnen im Calauer Erlebnis-Freibad in der Ziegelstraße ziehen...

Kontrolliertes Gewebe
Zeuthen

Kontrolliertes Gewebe

Unterricht der etwas anderen Art stand bei den Schülern der 11. Klassen der Musikbetonten Gesamtschule Paul-Dessau am 14. und 15. Juni auf dem Programm. Anlass war der Besuch des mobilen Schülerlabors...

Sport und Spiel
Königs Wusterhausen

Sport und Spiel

Ob nun Hinderniss-Parcours, Sackhüpfen, Zielwerfen oder Polizeiauto-schieben - die 300 Kinder aus 13. Kitas aus dem gesamten Stadtgebiet gaben bei der 11. Kita-Olympiade am 14. Juni im „Stadion der...

Erst Aufstieg, dann Meister
Zernsdorf

Erst Aufstieg, dann Meister

Der Zernsdorfer Sportverein hat am 18. Juni Vereinsgeschichte geschrieben. Offiziell war es der letzte Spieltag für die erste Männermannschaft in der 1. Kreisklasse. Auf diesen Tag haben nicht nur die...

Fitness unter freiem Himmel
Königs Wusterhausen

Fitness unter freiem Himmel

Im Neubaugebiet an der Heinrich-von-Kleist-Straße geht es sportlich zu. Bereits zur Eröffnung des neu gebauten Sportparks am 16. Juni ließen es sich kleine und große Sportbegeisterte nicht nehmen, die...

Wie ein Gepard
Königs Wusterhausen

Wie ein Gepard

Reaktion, Sprintvermögen und Schnelligkeit beim Richtungswechsel - all das zeichnet das schnellste Landtier, den Geparden, aus. 90 bis 120 Stundenkilometer erreichen die Grundschüler zwar nicht,...

Mit Muskelkraft durch die Stadt
Königs Wusterhausen

Mit Muskelkraft durch die Stadt

Das Auto einfach mal stehen lassen und aufs Rad steigen ist nicht nur gut für die körperliche Gesundheit, sondern auch gut fürs Klima. Seit dem heutigen Samstag können KWer Bürger ihren eigenen...

Zur Bürgermeisterwahl
Königs Wusterhausen

Zur Bürgermeisterwahl

Die parteilose Architektin Gudrun Eichler aus Neue Mühle möchte ab dem 24. September im KWer Rathaus sitzen. Am 19. Juni wurde die 56-Jährige auf einer gemeinsamen Versammlung der Linken und...

Einblicke in andere Kulturen
Königs Wusterhausen

Einblicke in andere Kulturen

Dass Integration und interkulturelles Miteinander durchaus funktionieren kann, konnte man am 20. Juni im Bürgertreff am Fontaneplatz eindrucksvoll miterleben. Anlässlich des Weltflüchtlingstages wurde...

Hinschauen und Füreinander einstehen
Lübbenau

Hinschauen und Füreinander einstehen

Der Kindertreff der WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH wird immer beliebter. Das belegen die jährlich steigenden Gästezahlen. 2016 wurden 7479 Besuche von Kindern im Alter von 6 bis 12...

Förderverein unterstützt Eltern behinderter Kinder mit Familienwochenende
Cottbus

Förderverein unterstützt Eltern behinderter Kinder mit Familienwochenende

Das Familienwochenende ist jedes Jahr ein fester Termin für den Förderverein des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) am Carl-Thiem-Klinikum. Zwölf Familien fuhren dieses Mal mit – so viele wie noch...

Geplante Wegeverlauf verbindet Berlin mit dem Dahme-Seen-Gebiet und dem Spreewald
Lübben

Geplante Wegeverlauf verbindet Berlin mit dem Dahme-Seen-Gebiet und dem Spreewald

Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger hat am Mittwoch (21. Juni) in Lübben (Spreewald) / Lubin (Błota) einen Fördermittelbescheid für den Paul-Gerhardt-Wanderweg in Höhe von rund...

"Im Anfang war das Wort"
Straupitz

"Im Anfang war das Wort"

Die wendischen Christen feiern in diesem Jahr ihren Kirchentag in Straupitz am 1. und 2. Juli 2017 zusammen mit ihren Schwestern und Brüdern aus der Oberlausitz. Mit dem biblischen Motto aus dem...

Die Stadt der Gurken und der Kahnfahrt präsentiert die ganze Vielfalt des Spreewaldes
Lübbenau

Die Stadt der Gurken und der Kahnfahrt präsentiert die ganze Vielfalt des Spreewaldes

Vom 29. Juni bis 2. Juli lockt in Lübbenau/Spreewald das 46. Spreewald- und Schützenfest wieder viele Besucher aus Nah und Fern in die Stadt der Gurken und der Kahnfahrt.Das größte Volksfest im...

Symbolische Taufe am Oer-Erkenschwick-Platz
Lübbenau

Symbolische Taufe am Oer-Erkenschwick-Platz

Ihr neues Geschäftshaus hat die WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH nun auch offiziell mit Geschäftspartnern, Vertretern der Stadt sowie der dem Unternehmen verbundenen Verbänden aber auch...

60 Jahre Judo in Lübben
Lübben

60 Jahre Judo in Lübben

60 Jahre Judo in Lübben ist Anlass für den Lübbener Judoverein Kuzushi am 1. Juli zu feiern. Das Fest mit Showeinlagen findet von 14 bis 19 Uhr vor ihrer Trainingsstätte der Turnhalle in der...

Kleinstkita punktet mit Familiengruppe
Falkenberg

Kleinstkita punktet mit Familiengruppe

Rund 180 Einwohner zählt der 800 Jahre alte Ort in der Gemeinde Heideblick. Stolz sind die Heideblicker auf ihren restaurierten Backofen, die Blumenrabatten am neu erbauten Gemeindezentrum und der neu...

Lübben

Vogelsänger am Wehr Hartmannsdorf

Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger besuchte Mittwoch im Unterspreewald die Baustelle des Hartmannsdorfer Wehrs. Die neue Anlage mit Kahnschleuse, Fischaufstieg und einer...

In Vielfalt geeint
Calau

In Vielfalt geeint

Elf Kunstwerke von Calauer Kindern, die am 64. Europäischen Wettbewerb im Fachbereich Kunst teilnahmen, wurden an eine Pinnwand im Trauzimmer des Rathauses aufgehängt.Bürgermeister Werner Suchner lud...

Schwimmfest für alle
Lübben

Schwimmfest für alle

Sieben Städte aus vier Landkreisen schwimmen um den Pokal. Unter dem Motto „Wer schwimmt mehr?“ veranstalten die Städte Calau, Luckau, Vetschau, Großräschen, Finsterwalde, Altdöbern und Forst...

Abschied vom Schnuller
Calau

Abschied vom Schnuller

Um den Abschied der Kinder vom Schnuller zu erleichtern, hat die Calauer Feuerwehr unlängst die ersten Schnuller vor der neuen Zweigstelle der Kita Kunterbunt am Schnullerbaum befestigt. Die kleinen,...