Turkmenische Delegation fasziniert von digitalen und analogen Leistungen des Brandenburgischen Kataster- und Vermessungswesens

Kataster- und Vermessungsamtsleiter Jürgen Kuse gibt Einblick in die Geschichte und tagesaktuelle Arbeitsweisen des Katasterwesens im Landkreis

Die Turkmenische Delegation über historischem Kartenmaterial. Foto: Pressestelle LDS

Lübben. Am Donnerstag begrüßte Kataster- und Vermessungsamtsleiter Jürgen Kuse im Namen des Landrates eine turkmenische Delegation bestehend aus Mitarbeitern des dortigen Justizministeriums, der Registrierungsverwaltung und Beratern der Regierung zur Gesetzgebung in der Kreisstadt Lübben. Ziel der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH war es, durch Wissenstransfer und internationale Zusammenarbeit die Rechtsstaatlichkeit in Zentralasien zu fördern.

Die 10 turkmenischen Juristen und Registratoren wollten sich mithilfe des internationalen Austausches einen Einblick in die Historie und die heutigen Arbeitsweisen des Kataster- und Vermessungswesens verschaffen. Gerade die Verbindung zwischen Liegenschaftskataster und Grundbuch war von großem Interesse.  Zu Beginn des Jahres 2016 trat in Turkmenistan ein neues Gesetz zum Öffentlichen Register in Kraft, welches nun entsprechend umgesetzt werden soll.

„Mit unserer Studienreise nach Georgien und Deutschland soll der Aufbau eines Registers in Turkmenistan erleichtert werden. Zunächst besuchten wir in Leipzig das Grundbuchamt“, teilte die Übersetzerin der Delegation mit.

Nach einer kurzen Begrüßung stellte Amtsleiter Jürgen Kuse den Landkreis Dahme-Spreewald vor und erläuterte die Organisation des hiesigen Katasterwesens als Aufgabe der Bundesländer, die der Sonderaufsicht des Ministeriums des Innern unterliegen. Bei seinem Einblick in die Vergangenheit des Katasters erfuhren die Zuhörer, dass der Aufbau des Katasters auf die Zeit von 1861-1865 zurückgeht. „Im deutschen Grundgesetz ist das Recht auf Eigentum gewährleistet. Damit kommt dem Kataster die Funktion zu, einen flächendeckenden Nachweis und die Sicherung von Eigentum zu gewährleisten“, so Jürgen Kuse. Im Landkreis Dahme Spreewald stehen alle Unterlagen für Privatgrundstücke lückenlos seit den 1860er Jahren zur Verfügung. Damit ist es möglich, zahlreiche Anfragen zu Grundstücken bis in die Zeit von 1861 zurückzuverfolgen.

„Das Katasteramt und das Grundbuchamt sind eng miteinander verbunden. Werden neue Flurstücke im Katasteramt eingeführt, müssen diese Informationen im Grundbuch vermerkt werden. Welche hohe Bedeutung dem Austausch der Informationen zukommt, machen die rund 150.000 Daten, die von Seiten des Katasteramtes an das Grundbuchamt im Jahr 2015 übermittelt wurden, deutlich“, so Kuse weiter. Es lässt sich erahnen, dass diese enorme Anzahl nur mithilfe digitaler Medien möglich ist. Wie die Entwicklung hin zur heutigen Nutzung des Internets und der Geoinformationssysteme von Statten ging, war ebenfalls Thema der Zusammenkunft. Beeindruckt waren die Delegierten aus Turkmenistan, dass jedermann eine Vielzahl an Informationen basierend auf der Grundlage des Liegenschaftskatasters öffentlich im Geoportal über die Internetseiten des Landkreises einsehen kann.

Im Anschluss an die Präsentation überzeugten sich die Teilnehmer von den Arbeitsbedingungen und Aufgaben der Mitarbeiter des Katasteramtes. Hier gewannen sie zudem einen Einblick in das historische Kartenmaterial. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Ehrenamtliche als Lektoren eingeführt
Lübben

Ehrenamtliche als Lektoren eingeführt

Am Sonntag sind in Lübben Ehrenamtliche in das Amt als Lektorin, als Lektor, berufen worden. Sie sind nun befähigt, selbständig einen Gottesdienst zu leiten. In der Paul-Gerhardt-Kirche haben die...

Königs Wusterhausen

Neue Fraktion im Stadtrat von Königs Wusterhausen

Die Stadtverordneten Priska Wollein und Birgit Uhlworm haben sich darüber verständigt, künftig als Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung tätig zu sein. Der Name der neuen Fraktion ist...

Wasserbüffel, Saatgut und alte Baumriesen
Lübben

Wasserbüffel, Saatgut und alte Baumriesen

Zum diesjährigen Naturschutztag des Landkreises Dahme-Spreewald trafen sich am 15. November 2017 Mitarbeiter der Naturparkverwaltung Dahme Heideseen, Naturschutzhelfer und Vertreter der Forst und der...

„Bürgerpanel“ ermöglicht ab kommenden Jahr aktive Mitwirkung von Jung bis Alt an Wissenschaft und Forschung
Wildau

„Bürgerpanel“ ermöglicht ab kommenden Jahr aktive Mitwirkung von Jung bis Alt an Wissenschaft und Forschung

Die Technische Hochschule Wildau bietet ab Januar 2018 mit einem „Panel Bürgerwissenschaft“ Jung und Alt die Chance, aktiv an Projekten der forschungsstärksten Fachhochschule Deutschlands mitzuwirken....

„Ich fahre keinen Lamborghini“
Lübbenau

„Ich fahre keinen Lamborghini“

Um Kinderrechte und den Arbeitsalltag von Politikern ging es beim Besuch der Bundestagsabgeordneten am 14. November 2017 im Jenaplanhaus Lüb-benau. Bereits am Vortag besuchten die Schüler der 5. und...

Diebstahl und Trunkenheitsfahrt
Mittenwalde

Diebstahl und Trunkenheitsfahrt

Das vergangene Wochenende nutzten Diebe, um in Mittenwalde gleich auf drei Baustellen ihr Unwesen zu treiben, wie der Polizei am Montagmorgen angezeigt wurde. In Motzen waren es Am Golfplatz...

Ausstellung „täglich alphabeten“ im Rahmen der aquamediale
Lübben

Ausstellung „täglich alphabeten“ im Rahmen der aquamediale

Das internationale Kunstfestival aquamediale stand dieses Jahr unter dem Titel „Glaube, Liebe, Hoffnung“ und hat die Besucherinnen und Besucher im Spreewald mit außergewöhnlicher Kunst verzaubert. In...

Mit Sommerreifen von der Straße abgekommen
Rangsdorf

Mit Sommerreifen von der Straße abgekommen

Der Polizei wurde am vergangenen Sonntag gegen 18.45 Uhr ein Verkehrsunfall gemeldet, der sich zwischen dem Schönefelder Kreuz und der Anschlussstelle Rangsdorf ereignet hatte. Aus zunächst unklarer...

Mehrere Festnahmen im Rahmen der bundesweiten Schwerpunktprüfung im Hotel- und Gaststättengewerbe
Berlin/ Bonn

Mehrere Festnahmen im Rahmen der bundesweiten Schwerpunktprüfung im Hotel- und Gaststättengewerbe

In einer bundesweiten Schwerpunktprüfung der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls (FKS) vom 9. bis 10. November  im Hotel- und Gaststättengewerbe haben 3.295 Prüfkräfte rund 14.900 Personen...

Gewissheit für gutes Hören
Königs Wusterhausen

Gewissheit für gutes Hören

Hören ist für die meisten Menschen etwas Selbstverständliches. Erst wenn es zu spät ist, merken Betroffene, wie wichtig Hören für die eigene Vitalität ist. Mit den GEERS Hörtest-Tagen in Königs...

Wasserbüffel, Saatgut und alte Baumriesen
Gräbendorf

Wasserbüffel, Saatgut und alte Baumriesen

Zum diesjährigen Naturschutztag des Landkreises Dahme-Spreewald trafen sich am 15. November Mitarbeiter der Naturparkverwaltung Dahme Heideseen, Naturschutzhelfer und Vertreter der Forst und der...

Rechtsradikale Schmierereien
Friedersdorf

Rechtsradikale Schmierereien

Gegen 10.30 Uhr am vergangenen Samstag wurde dir Polizei darüber informiert, dass Graffiti Schmierereien im Bereich des Bahnhofes Friedersdorf sowie auf dem Bahnsteig selbst festgestellt wurden. Die...