Forum für Einheimische und Flüchtlinge

Forum setzt sich ein für Unterspreewälder und Neuankömmlinge

Klaus und Emine Petzel sortieren gespendete Kleidungsstücke in die Regale der Kleiderkammer ein. Foto: ed

Neuendorf am See. „Wir haben hier seit 25 Jahren eine Notsituation“. Der Satz, geprägt von einem Alt Schadower Bürger, hinterließ bei Klaus Petzel einen bleibenden Eindruck. Vor drei Jahren kehrte er nach 24 Jahren im Ausland zurück nach Deutschland und ließ sich in Neuendorf am See nieder. Herrlich ruhig lebt sich’s hier. Zu ruhig, um noch einmal auf den obenstehenden Satz zurück zu kommen.
Gleichzeitig bildete er die Grundlage für die Entstehung der Ansässigenhilfe Neuendorf und Nachbargemeinden, kurz „AHNUNG“.

Das Forum  vereinigt Menschen aus Neuendorf am See und den umliegenden Gemeinden, die etwas ändern wollen. Hauptaugenmerk liegt auf den älteren Mitbürgern, den Jugendlichen, den Kindern und auch auf den Neuankömmlingen.
Erklärtes Ziel ist Aktivität in die Gemeinden bringen, ein lebenswerteres Dasein im Unterspreewald gestalten.

Klaus Petzel: „Vor allem mit den derzeitigen Herausforderungen wie Alters- und Infrastruktur, Angebote für Jugendliche und Kinder, Unterbringung und Integration von Asylbewerbern besteht unserer Meinung nach ein breites Aufgabenfeld für „AHNUNG“. Ganz oben auf der Liste steht eine bessere medizinische Versorgung für alle Anwohner aber auch für die Asylbewerber. 137 sind in Wutscherogge, dem ehemaligen Haasenburgheim, untergebracht - mitten im Wald, mehr als drei Kilometer entfernt von Neuendorf. „Wir brauchen Unterstützer, um einen Fahrdienst einrichten zu können. Jetzt läuft das mehr recht als schlecht. Wer Zeit hat, fährt. Wir brauchen für die Menschen hier eine gesicherte Notfallversorgung. Ältere Menschen, die zum Arzt müssen oder Einkäufe erledigen möchten und vieles mehr. Fördergelder stehen uns zur Verfügung.“
Nun wird in Kürze eine Ärztin eine monatliche Sprechstunde im Flüchtlingsheim einrichten. „Vielleicht können wir das auch für den Ort selbst organisieren“, sagt Klaus Petzel.
Es gibt Planungen, die die Kinder und Jugendlichen miteinbeziehen. Vorstellbar sind Computerkurse, gemeinsame Aktivitäten, die auch die Bevölkerung miteinbezieht.

"Wir sind für alle Ideen offen und freuen uns über Meinungen und Vorschläge.“ Für die Heimbewohner hatte das Forum einen Spendenaufruf gestartet. Erfolgreich, wie Klaus Petzel bestätigt. Neuendorfer und auswärtige Bürger hatten Wintersachen gespendet. Die zumeist jungen Männer sind sehr schlank, sodass viele gute Kleidungsstücke unbrauchbar sind. Da unter den Flüchtlingen ein versierter Schneider ist, wäre eine funktionierende Nähmaschine die perfekte Spende. Somit könnten Hosen, Hemden und Pullover passend aufgearbeitetet werden.
Die Kleiderkammer wurde durch ehrenamtliche Mitarbeiter aus Neuendorf am See gemeinsam mit hilfsbereiten Bewohnern eingerichtet.  Vieles wird noch benötigt. Schuhe, Hosen, Pullover, Rucksäcke, Bettwäsche, Handtücher aber auch Hygieneartikel (Zahnpasta, Shampoo, ...) und in absehbarer Zeit auch Kinderwagen, da zwei Frauen schwanger sind.  Was genau benötigt wird und wie man spenden kann, erklärt Klaus Petzel: „Wir freuen uns über jede Spende. Aber um das Problem mit den viel zu großen Sachen zu umgehen, sollten Hosen am Bund sehr schmal sein (Jeans 30/32), Damenschuhe werden in den Größen 38/39 und Sportschuhe ebenfalls in 38/39 und 43 gebraucht. Wer möchte, kann mich gern anrufen, dann kann ich Auskunft geben, was gerade am notwendigsten ist.“ Bei Bedarf werden die Spenden abgeholt.

Außerdem untermauert er seinen Wunsch, die Geflüchteten so schnell wie möglich durch geeignete Kurse (Deutsch, Verhalten im Alltag) zu integrieren. Nicht nur, dass die 137 (166 sind geplant) ein Dach über dem Kopf haben, der Idealfall wäre, dass die Einwohner die Flüchtlinge nicht als Belastung oder Problemfall sehen. „Das wird ein langer Weg, dessen bin ich mir sicher. Man sollte aber versuchen, auf diese Menschen zuzugehen und den Dialog zu suchen. Für den Frühjahr ist ein Fest geplant, zu dem die bisherigen Spender und die Ansässigen, die das möchten, eingeladen werden.“
ed
Nähere Informationen zu „AHNUNG“ unter www.ahnung.info.

Klaus Petzel ist telefonisch unter 035473 / 81 18 90 erreichbar.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Grundstein für schnelles Internet im gesamten OSL-Gebiet
Senftenberg

Grundstein für schnelles Internet im gesamten OSL-Gebiet

Landrat Siegurd Heinze nahm am Dienstagnachmittag in Berlin beim Bundesministerium für Verkehr und digitaler Infrastruktur (BMVI) sichtlich erfreut den Fördermittelbescheid in Höhe von 8.833.528,24 €...

Kirchenkreis Niederlausitz feiert mit Mendelssohns „Lobgesang“ das Reformationsjubiläum
Luckau

Kirchenkreis Niederlausitz feiert mit Mendelssohns „Lobgesang“ das Reformationsjubiläum

Am 9. Juli feiert der Kirchenkreis Niederlausitz mit einem großen Festkonzert in der Luckauer Nikolaikirche das Reformationsjubiläum. Mit der Aufführung der Sinfonie-Kantate „Lobgesang“ von Felix...

Baubetriebshof sorgt für Frühlingsfrische
Lübben

Baubetriebshof sorgt für Frühlingsfrische

Der Winterkies auf den Straßen in Lübben (Spreewald)/Lubin (Blota) und seinen Ortsteilen ist verschwunden. Der Baubetriebshof hat in den vergangenen Wochen insgesamt 204,5 Tonnen Streugut von den...

Witzige Kinderkunst in Calau
Calau

Witzige Kinderkunst in Calau

Pünktlich zum 1. April werden in der Stadt der Kalauer die neuen Bildwitze im Stadtzentrum eingeweiht. Damit geben sie dem bekannten Witzerundweg und der Kinder-Balkon-Kunst eine gute Ergänzung neben...

Red Bull Air Race Weltmeisterschaft auch 2017 wieder in der Lausitz
Klettwitz

Red Bull Air Race Weltmeisterschaft auch 2017 wieder in der Lausitz

In dieser Woche hat das Team um Lausitzringchef Josef Meier anläßlich der Jahrespressekonferenz den Veranstaltungskalender für das Jahr 2017 präsentiert.Neben dem Motorsportfestival vom 19. bis 21....

Große Wirkung
Zernsdorf

Große Wirkung

Mit der Entscheidung des Bundes, runderneuerte Reifen weiter zu fördern, konnten in Zernsdorf 50 Arbeitsplätze gesichert werden. Jana Schimke war vor Ort bei der RuLa GmbH und machte sich ein Bild von...

Gasteltern gesucht
Dahme-Spreewald

Gasteltern gesucht

Auch in diesem Jahr sucht der Lübbener Kinderhilfsverein für Tschernobyl e.v. auch im Landkreis Dahme-Spreewald Gastelter oder Gastgroßeltern die gewillt sind für die Zeit vom 3. bis zum 28. August...

Ausriss nach Einbruch
Königs Wusterhausen

Ausriss nach Einbruch

Mit viel Hingabe und Liebe kümmert sich Britta Herter und ihre Jugendgruppe „Waldies“ um kleine stachelige Notfälle in ihrer Igelstation. Eine schöne Sache, die den ehrenamtlichen Helfern viel Arbeit...

Engagement zeigt Gesicht
Potsdam

Engagement zeigt Gesicht

In der Staatskanzlei Brandenburg eröffnete am vergangenen Montag die Ausstellung „Engagement zeigt Gesicht“. Die Foto-Wanderausstellung vom „Verbundnetz der Wärme“ präsentiert Fotografien, die die...

Lust auf Urlaub
Dahme-Spreewald

Lust auf Urlaub

Der Landkreis Dahme-Spreewald ist im In- und Ausland so beliebt wie nie: 2016 stieg die Zahl der deutschen Urlauber ebenso wie die der ausländischen Gäste. Im Jahr 2016 zählte der Landkreis...

Nein zur Schlachthoferweiterung
Niederlehme

Nein zur Schlachthoferweiterung

An die 40 Aktivisten mit Transparenten und einer eindeutigen Botschaft blockierten am Morgen des 20. März die Zufahrten zur Wiesenhof-anlage im KWer Ortsteil Niederlehme. Beide Werktore wurden im Zuge...

Lübbenauer Kahnkorso fährt zum Spreewald-  und Schützenfest 2017 auf neuen Wegen
Lübbenau

Lübbenauer Kahnkorso fährt zum Spreewald- und Schützenfest 2017 auf neuen Wegen

Die Vorbereitungen für das 46. Spreewald- und Schützenfest am ersten Juli-Wochenende in Lübbenau/Spreewald laufen bereits seit Monaten. Einer der Höhepunkte des Volksfestes ist auch 2017 der Kahnkorso...

Schon jetzt an den nächsten Winter denken
Lübbenau

Schon jetzt an den nächsten Winter denken

Noch ehe der offizielle Auftakt der Sommersaison Anfang April in Lübbenau/Spreewald gefeiert wird, beschäftigen sich die Akteure der Stadtmarketing-AG „Wir für Lübbenau“ mit dem kommenden Winter. „Wir...

Kultur versteckt sich im Osterei
Burg

Kultur versteckt sich im Osterei

Das Osterfest rückt näher, und der Geschenkestress wird größer. Verschenken Sie gemeinsame Zeit. Der Veranstaltungskalender des Kurortes Burg (Spreewald) bietet Kulturgenuss für vielerlei Geschmäcker,...

Sonnenblumen für Lübbenau
Lübbenau

Sonnenblumen für Lübbenau

toom veranstaltet zusammen mit dem Blickpunkt einen großen Sonnenblumen-Wettbewerb!Sonnenblumen fehlen in fast keinem Garten. Kein Wunder, denn die Pflanze aus der Familie der Korbblüter bringt mit...

Folgenschwerer Formfehler
Lübben

Folgenschwerer Formfehler

 Bis vor wenigen Tagen schien beim Kinderhilfsverein für Tschernobyl alles klar zu sein. Der neue Vorstand mit der Vorsitzenden Eveline Schüler hat sich eingearbeitet, Brigida Melzer stand dem Verein...

Dorfkirche des Monats
Lübben

Dorfkirche des Monats

Der Förderkreis Alte Kirchen hat die Kirche in Schlepzig zur Dorfkirche des Monats März gewählt. Die Schlepziger Kirche ist ein rechteckiger Fachwerkbau aus dem 18. Jahrhundert. Im Innern ist die...

Erfolgreiche Lübbener
Lübben

Erfolgreiche Lübbener

Alle Jahre wieder treffen sich im März die Skibegeisterten Brandenburger in Oberwiesenthal um ihre Meister im Slalom und Riesenslalom zu ermitteln. Die Bedingungen waren dieses Mal nicht optimal. Der...

Der Dreck muss weg
Lübbenau

Der Dreck muss weg

Am 8. April startet Lübbenau in den Frühling. Die feierliche Rudel- und Paddelübergabe der Lübbenauer Fährleute in Begleitung von Frauen in niedersorbischen Festtagstrachten bildet den symbolischen...

Bauarbeiten im Plan
Lübben

Bauarbeiten im Plan

Bis ins Jahr 2019 wird eine der größten Wasserbaustellen am Tor zum Unterspreewald Anwohner wie Touristen beschäftigen. Das in seinem Ursprung aus dem Jahr 1936 stammende Hartmannsdorfer Wehr wird...

Für die Jahreszeit zu laut
Eichwalde

Für die Jahreszeit zu laut

Jess Jochimsen begegnet dem krisensatten Marktgeschrei auf seine Weise. Zurückgelehnt und entschleunigt dreht er den notorischen Rechthabern und Ratgebern den Ton ab und macht sich auf die Suche...

Heiterkeit mit Hase und Henne
Bestensee

Heiterkeit mit Hase und Henne

Eierlaufen, Kindereisenbahn, österliche und handwerkliche Stände, ein Programm für Alt und Jung und leckere Köstlichkeiten rund ums Ei - so präsentiert sich der traditionelle Bestenseer Ostermarkt...

Tierisch wildes Konzert
Königs Wusterhausen

Tierisch wildes Konzert

Jedes Kind hat ein Kuscheltier. Ach was: viele Kuscheltiere, gaaaanz viele! Man stelle sich vor, die Kuscheltier-Sammlung  im Kindezimmer würde lebendig und finge an zu erzählen, sich zu streiten,...

Schmuckstück
Zeuthen

Schmuckstück

Die Gemeinde ist um ein „Schmuckstück“ für alle Zeuthener Bürger reicher. Im vergangenen Jahr wurde der ehemalige Güterschuppen am S-Bahnhof zum Bürgerhaus umgebaut. Im November hat die...

Wälder im Wandel
Dahme-Spreewald

Wälder im Wandel

Brandenburg ist mit einer Fläche von 2 965 436 Hektar (Stand 31.12.2015) nicht nur das fünftgrößte deutsche Bundesland, sondern auch eines der waldreichsten. Besonders der Landkreis Dahme-Spreewald...

Der Blick ins Innere
Zeuthen

Der Blick ins Innere

Das uns bekannte Universum enthält unzählbar viele natürliche Teilchenbeschleuniger, die mittels moderner Gamma-Ray-Astronomie aufgespürt und charakterisiert werden können. Jedoch wird uns der...

Deutlich mehr politische Straftaten im Jahr 2016
Potsdam

Deutlich mehr politische Straftaten im Jahr 2016

Im Jahr 2016 gab es wesentlich mehr politisch motivierte Straftaten in Brandenburg. Wie Innenminister Karl-Heinz Schröter und Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke am Mittwoch bei der Vorstellung der...

Glühendes Verlangen
Zernsdorf

Glühendes Verlangen

Kurz nach 4 Uhr war die Polizei am Mittwoch zu einem Supermarkt an der Hofstetter-Straße gerufen worden, da Zeugen von dort einen Einbruch gemeldet hatten. Im Eingangsbereich der Filiale war eine...

Man lernt nie aus
Wildau

Man lernt nie aus

Mit dem Vortrag „Schlesien als Brückenland“ der Historikerin Dr. Annemarie Franke am  24. März  wird das 23. Sommersemesters des Seniorenseminars an der Technischen Hochschule Wildau eröffnet. Die...

Berlin

Zum Saisonstart

Der Frühling hat gerade begonnen und damit beginnt für viele Menschen die Fahrradsaison. Viele Inspirationen bietet da das Fahrradfestival VELO. Die größte Fahrradmesse von Berlin und Brandenburg...

SPD Dahme-Spreewald stellt sich für die Zukunft auf
Königs Wusterhausen

SPD Dahme-Spreewald stellt sich für die Zukunft auf

Die SPD Dahme-Spreewald wählte auf ihrem Unterbezirksparteitag am 18. März einen neuen Unterbezirksvorstand und diskutierte 17 Anträge aus den Ortsvereinen. Zum neuen Vorsitzenden wurde der...