Filmland Brandenburg

Märkische Filme auf der 66. Berlinale

Stefan Arndt. Albrecht Gerber, Kirsten Niehuus und Carl Woebcken (v.l.) auf der Pressekonferenz im Vorfeld der Berlinale. Foto: RiB

Potsdam.

Ein Filmstar nach dem anderen läuft über den roten Teppich. Das rücksichtslose Gedränge und lautstarke Geschrei nimmt nochmals zu, als George Clooney mit Ehefrau erscheint. Wenn sich in Berlin derart die Stars tummeln, ist klar: Es ist Berlinale-Zeit.  

Am Donnerstag wurde die 66. Auflage der Filmfestspiele in Berlin offiziell eröffnet. Mit dabei sind auch 17 Produktionen, die vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert wurden, zwei davon laufen sogar im Wettbewerb. Die Situation des Films in Brandenburg wurde auf Einladung des Wirtschaftsministers Albrecht Gerber am Dienstag erörtert.

Besonders erfreut ist Gerber über die sechsfache Oscarnominierung von Steven Spielbergs „Bridge of Spies“, der vom Studio Babelsberg produziert und vom Medienboard gefördert wurde. Aber auch ganz Brandenburg wird von Fernseh- und Filmemachern immer mehr geschätzt.

Auch im Allgemeinen habe sich der deutsche Film emanzipiert, meint der Babelsberger Filmproduzent Stefan Arndt.    „Mittlerweile kommen die weltbesten Regisseure mit den besten Schauspielern nach Deutschland, um deutsche Geschichten zu erzählen“, so der Chef von X-Filme.

So wurden im vergangenen Jahr im Landkreis Dahme-Spreewald unter anderem die TV-Filme„Das weiße Kaninchen“, „Dengler“, „Unterm Radar“, die US-Serie „Homeland“ sowie der Kinofilm „Die Blumen von gestern“ gedreht. Trotz mittlerweile 14 brandenburgischen Oscargewinnen und 46 Nominierungen seit 2002 ist die Situation ernst.

So sprach Studio Babelsberg-Chef Carl Woebcken von einem „Wirtschaftskrieg“, in dem Sektor.
„Der Kampf um die Fördertöpfe auf Bundesebene werde immer größer.“
Besonders auf Bundesebene müssten die Bedingungen der Filmförderung dringend besser werden.

Insgesamt war Woebcken allerdings mit dem letzten Jahr zufrieden und schaut auch positiv auf 2016. Derzeit entsteht in den Babelsberger Produktionshallen die amerikanische Spionageserie „Berlin Station“.    RiB

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

PKW-Maut fatal für Brandenburger Wirtschaft und Tourismus
Dahme-Spreewald

PKW-Maut fatal für Brandenburger Wirtschaft und Tourismus

 „Die Maut von Minister Dobrindt wird negative Auswirkungen auf Brandenburg haben. Brandenburg profitiert erheblich von den vielen Pendlern und Einkaufs- und Erholungstouristen aus Polen. In...

2. Wildauer Kinder- und Jugenreisebörse
Wildau

2. Wildauer Kinder- und Jugenreisebörse

Der KJV e.V. veranstaltet im Rahmen des Kooperationsprojekts „Jugendarbeit in ZEWS“ am 1. April die zweite Kinder- und Jugendreisebörse im Wildauer Volkshaus in der Karl-Marx-Straße 36. Interessierte...

Stundenlanger Stau
Dahme-Spreewald

Stundenlanger Stau

Der Fahrer eines LKW verlor am gestrigen Montag kurz vor 11.30 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam kurz vor dem Schönefelder Kreuz in Fahrtrichtung Berlin nach links von Autobahn ab und stieß in...

Spreewälder Wiesen-Aktie hat weiterhin Erfolg
Lübbenau

Spreewälder Wiesen-Aktie hat weiterhin Erfolg

Im Rathaus trafen sich heute der Imkerverein Lübbenau e.V., vertreten durch den Vorsitzenden Manfred Brischka, Jean Meyer und Eberhard Perschk mit Holger Bartsch, dem Vorstandsvorsitzenden der...

Ei, Ei, Ei
Lübbenau

Ei, Ei, Ei

Knapp einen Monat vor dem Osterfest sind im Spreewelten Bad in Lübbenau bereits 15 Eier in den Nestern zu finden. Sie sind weder gefärbt noch bemalt und auch nicht zum Essen gedacht. Kleine Küken...

Die „Jungen Wilden“ on Fire
Lübben

Die „Jungen Wilden“ on Fire

Nachdem der HC Spreewald zuletzt zwei Siege gegen den SV Lok Rangsdorf (32:24) und beim 1. SV Eberswalde (16:26) eingefahren hat, trafen die Spreewälder am vergangenen Samstag im Lübbener Blauen...

3. Colloquium Industrielle IT des SIBB e.V. bot Diskussion mit dem IT-Nachwuchs
Wildau

3. Colloquium Industrielle IT des SIBB e.V. bot Diskussion mit dem IT-Nachwuchs

Die Diskussion und Kooperation von Akteuren der IT-Wirtschaft und des produzierenden Gewerbes zu Themen der Digitalisierung der Geschäftsprozesse im Kontext Industrie 4.0 voranzutreiben und zu...

Mann schießt auf Minderjährige
Königs Wusterhausen

Mann schießt auf Minderjährige

Ein polizeilich hinlänglich bekannter Mann schoss am 26. März gegen 16:45 Uhr vom Balkon eines Mehrfamilienhauses gegenüber einer Tankstelle in der Erich-Weinert-Straße mit einem Luftgewehr auf zwei...

Festnahme am Flughafen
Schönefeld

Festnahme am Flughafen

Ein gesuchter 31-Jähriger wurde am Morgen des 26. März durch die Bundespolizei festgenommen.Der Mann wollte gegen 7:30 Uhr nach Montenegro fliegen. Bei der Ausreisekontrolle stellten die...