Filmland Brandenburg

Märkische Filme auf der 66. Berlinale

Stefan Arndt. Albrecht Gerber, Kirsten Niehuus und Carl Woebcken (v.l.) auf der Pressekonferenz im Vorfeld der Berlinale. Foto: RiB

Potsdam.

Ein Filmstar nach dem anderen läuft über den roten Teppich. Das rücksichtslose Gedränge und lautstarke Geschrei nimmt nochmals zu, als George Clooney mit Ehefrau erscheint. Wenn sich in Berlin derart die Stars tummeln, ist klar: Es ist Berlinale-Zeit.  

Am Donnerstag wurde die 66. Auflage der Filmfestspiele in Berlin offiziell eröffnet. Mit dabei sind auch 17 Produktionen, die vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert wurden, zwei davon laufen sogar im Wettbewerb. Die Situation des Films in Brandenburg wurde auf Einladung des Wirtschaftsministers Albrecht Gerber am Dienstag erörtert.

Besonders erfreut ist Gerber über die sechsfache Oscarnominierung von Steven Spielbergs „Bridge of Spies“, der vom Studio Babelsberg produziert und vom Medienboard gefördert wurde. Aber auch ganz Brandenburg wird von Fernseh- und Filmemachern immer mehr geschätzt.

Auch im Allgemeinen habe sich der deutsche Film emanzipiert, meint der Babelsberger Filmproduzent Stefan Arndt.    „Mittlerweile kommen die weltbesten Regisseure mit den besten Schauspielern nach Deutschland, um deutsche Geschichten zu erzählen“, so der Chef von X-Filme.

So wurden im vergangenen Jahr im Landkreis Dahme-Spreewald unter anderem die TV-Filme„Das weiße Kaninchen“, „Dengler“, „Unterm Radar“, die US-Serie „Homeland“ sowie der Kinofilm „Die Blumen von gestern“ gedreht. Trotz mittlerweile 14 brandenburgischen Oscargewinnen und 46 Nominierungen seit 2002 ist die Situation ernst.

So sprach Studio Babelsberg-Chef Carl Woebcken von einem „Wirtschaftskrieg“, in dem Sektor.
„Der Kampf um die Fördertöpfe auf Bundesebene werde immer größer.“
Besonders auf Bundesebene müssten die Bedingungen der Filmförderung dringend besser werden.

Insgesamt war Woebcken allerdings mit dem letzten Jahr zufrieden und schaut auch positiv auf 2016. Derzeit entsteht in den Babelsberger Produktionshallen die amerikanische Spionageserie „Berlin Station“.    RiB

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Neues aus dem Kreisseniorenbeirat
Bestensee

Neues aus dem Kreisseniorenbeirat

Der Kreisseniorenbeirat tagte am 17. Februar zum ersten Mal in diesem Jahr in Bestensee in der Landkostarena. Diese Örtlichkeit dient unter anderem als Spielort der "Netzhoppers", der regionalen...

Herausforderung für Förderung
Potsdam

Herausforderung für Förderung

Privatwaldbesitzer und Kommunen können Vorhaben gemäß der Forstrichtlinie gefördert bekommen. Die Zuwendung wird zu 75 Prozent mit EU-Mitteln aus dem Agrarfonds ELER kofinanziert. Waldumbau gilt in...

Neuwahlen beim Ortsparteitag
Dahme-Spreewald

Neuwahlen beim Ortsparteitag

Der FDP- Ortsverband für die Städte Königs Wusterhausen und Mittenwalde, die Gemeinden Heidesee und Bestensee sowie des Amtes Schenkenländchen hat am 16. Februar seine Mitgliederversammlung mit...

Fahren unter Drogeneinfluss
Deutsch Wusterhausen

Fahren unter Drogeneinfluss

Der Fahrer eines PKW PEUGEOT war in den Morgenstunden des Freitags unter Drogeneinfluss unterwegs. Ein Vortest hatte bei einer Kontrolle in der Chausseestraße gegen 2.30 Uhr angezeigt, dass der...

STRAUPITZ HELAU schallt es durch unseren Spreewaldort!
Straupitz

STRAUPITZ HELAU schallt es durch unseren Spreewaldort!

Nur noch wenige Tage bis zur 192. Straupitzer Fastnacht und dem 61. Karneval. Was gibt es neues? Was wird anders als im Vorjahr sein?Vorbereitung des Show-Programms / Männerballett gegründetMehrere...

Woidke und Baaske starten Wettbewerb zum Kindertagsfest in der Staatskanzlei
Potsdam

Woidke und Baaske starten Wettbewerb zum Kindertagsfest in der Staatskanzlei

Beim traditionellen Kindertagsfest in der Staatskanzlei können dieses Jahr am 31. Mai wieder 100 Grundschulkinder aus dem ganzen Land dabei sein. Ministerpräsident Dietmar Woidke und Bildungsminister...

Winterliche Wonnen
Königs Wusterhausen

Winterliche Wonnen

Kinder der AWO Frühförderstelle fertigten eigene Vogelfutteraufhänger an. Unter dem Motto Naturbeobachtungen - wie leben Tiere, fertigten einige Mädchen und Jungen am 7. Februar gemeinsam mit ihren...

Die Wahl fiel leicht
Dahme-Spreewald

Die Wahl fiel leicht

„Frank-Walter Steinmeier wird unser Land als Bundespräsident nach innen und außen hervorragend vertreten. Es war mir eine besondere Ehre als Vertreterin Brandenburgs an seiner Wahl mitzuwirken“, so...