Netzhoppers siegen nach hartem Kampf

Heimische Volleyballer nutzen das Rückspiel gegen den TV Rottenburg

Die Freude des Teams war groß. Der eindeutigen Heimsieg gegen den TV Rottenburg gibt Hoffnung für die nächsten Spiele. Foto: Gerold Rebsch

Bestensee/Königs Wusterhausen..

Fast drei Jahre muss man in den Archiven der Volleyball Bundesliga zurückblättern, um einen Sieg der Netzhoppers gegen den TV Rottenburg zu finden.
Am 23. Januar war es dann endlich wieder soweit.
Mit einem glatten 3:0 (27:25, 25:22, 25:18)-Heimsieg gegen den Tabellennachbarn TV Rottenburg überraschten die Netzhoppers KW-Bestensee in der Volleyball Bundesliga.

Im Brandenburger Schneechaos fanden immerhin 434 Zuschauer ihr Ziel in der Bestenseer Landkost-Arena, und die dürften ihr Kommen kaum bereut haben: Im sechsten Heimspiel gelang den Netzhoppers nun schon der dritte Sieg, und ein erneut deutlicher noch dazu.

Wobei man der Partie schon von Beginn an anmerkte, dass es um einiges ging für die unter Druck stehenden Netzhoppers, gestaltete sich der Anfang des ersten Satzes eher stockend.
Allein zehn Aufschläge fanden bei den Gastgebern nicht ins Ziel, flogen ins Netz oder ins Aus, Rottenburg führte beinahe im gesamten Durchgang mit drei bis fünf Punkten. 

In der Endphase aber spielten die Netzhoppers ihre Stärken aus: Außenangreifer Theo Timmermann leitete mit zwei direkt aufeinanderfolgenden Blockpunkten gegen Rottenburgs Diagonalspieler Metzger eine furiose Aufholjagd ein, plötzlich führten sie erstmals mit 22:21.

Die Satzführung gab den Netzhoppers zunächst keine Sicherheit, es bedurfte wieder einer Aufholjagd, um die letztlich klaren Verhältnisse herauszuspielen: Ein 5:9 verwandelten sie durch eine starke Block- und Abwehrleistung in ein 11:10, am Ende stoppten sie die Rottenburger Angreifer um Nationalspieler Tom Strohbach zehn Mal direkt mit einem Block. Diese erneut starke Phase war zugleich der letzte nötige Weckruf dieses Abends.

„Wir sind immer wieder zurückgekommen und haben die ganze Zeit an unsere Stärken geglaubt. Die Chancen, die wir bekommen haben, haben wir sehr gut ausgenutzt, das hat uns Selbstvertrauen gegeben“, so Timmermann.

Waren die Zuschauer anfangs noch durch die Spannung begeistert, war es im zweiten Teil der Partie das immer besser werdende Spiel der Netzhoppers selbst, das begeisterte – die Fehlerquote im Aufschlag blieb zwar hoch, alle anderen Elemente aber funktionierten im Rest des zweiten und im kompletten dritten Durchgang nahezu reibungslos.

Am 30. Januar treten sie beim Tabellendritten United Volleys in Frankfurt an, nach einem spielfreien Wochenende kommt dann am 7. Februar um 19.30 Uhr Rekordmeister und Double-Gewinner VFB Friedrichshafen in die „Brandenburger Hölle“. 

Im Anschluss erwartet der aktuelle Tabellenführer BR Volleys die Netzhoppers am 13. Februar zum Derby in der Berliner Max-Schmeling-Halle.

„In diesen Spielen müssen wir mutig sein und versuchen, uns erneut zu steigern. Sicherlich setzen nicht Viele auf uns gegen die drei Topteams der Liga. Aber wenn wir unsere Leistung bringen und damit vielleicht ein paar Punkte holen können, haben wir viel erreicht“, so Timmermann abschließend. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Vorsichtigen Wachstumsprognosen
Cottbus

Vorsichtigen Wachstumsprognosen

Laut Konjunkturumfrage der IHK Cottbus  ist die Wirtschaft in Südbrandenburg solide aufgestelltDie Umfrage ergab im Durchschnitt ein positives Stimmungsbild der Geschäftslage. So hat sich der Saldo...

Kulturelle Zugfahrt
Berlin/ Breslau

Kulturelle Zugfahrt

Wer ein Liebhaber von Bahnreisen ist und schon immer einmal die historische Luft der polnischen Stadt Breslau schnuppern wollte, hat noch bis zum 30. Juni Zeit dieses zu verbinden. Im Kulturzug des...

Ein Exprofi zu Gast
Halbe

Ein Exprofi zu Gast

Die Fußballjunioren der SG Aufbau Halbe konnten sich am 17. Mai über prominenten Besuch freuen. Der Ex-Profi Marko Rehmer hat den Acht-  bis Zehnjährigen Nachwuchsfußballern ein Training der...

Wildauer Perspektiven
Wildau

Wildauer Perspektiven

Dass Wildau schon seit Jahrzehnten zu einem der wichtigsten wirtschaftlichen Standorte der Region herangereift ist und die Entwicklung immer noch voranschreitet, davon konnten sich am 19. Mai...

Illegales Treffen
Zeesen

Illegales Treffen

Die Polizei wurde am Nachmittag des 22. Mai zum Strandbad an der Uferstraße gerufen, da dort mehrere Gäste bemerkt hatten, wie auf einem Bootssteg in unmittelbarer Nähe offensichtlich Drogen...

Einsatzübung der Feuerwehr
Lübben

Einsatzübung der Feuerwehr

Im Rahmen der Ganztagsausbildung am 28. Mai führt die Feuerwehr Lübben ab etwa 13.00 Uhr eine Einsatzübung im Bereich Majoransheide durch. Dabei kommt es zu Verkehrseinschränkungen zwischen der B 115...

Erneut Geldautomat gesprengt
Groß Leuthen

Erneut Geldautomat gesprengt

In der Nacht zum Samstag kurz vor drei Uhr wurde die Polizei über einen Angriff auf einen Geldausgabeautomaten in Märkisch Heide, Ortsteil Groß Leuthen, informiert. Unbekannte waren gewaltsam in den...

Rathaus geschlossen
Lübben

Rathaus geschlossen

Periodische EDV-Revisionsarbeiten machen es notwendig, das Rathaus einschließlich des Bürgerbüros der Stadt Lübbenau/Spreewald am Freitag, den 27. Mai 2016 zu schließen. Am Montag, den 30. Mai ist die...

Brandenburger Radsportler bezwingen den Brocken
Großbeeren/Potsdam

Brandenburger Radsportler bezwingen den Brocken

Ein besonderes Projekt haben sich die begeisterten Radsportler Kay Hoffmann vom RSC Großbeeren und Dan Pahnke vom RSV Eberswalde ausgedacht. „Mission Everesting“ heißt die Grenzerfahrung für einen...

Neue Ausstellung in Lübben
Lübben

Neue Ausstellung in Lübben

Am 31. Mai 2016 findet um 17.00 Uhr die Eröffnung einer neuen Ausstellung im Lübbener Rathaus statt. Der Maler und Grafiker Rudolf Sittner aus Cottbus gestaltet unter dem Motto „Inspiration Chile“ mit...

Verbesserungen für Radler in Zügen
Berlin/Lübben.

Verbesserungen für Radler in Zügen

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) hat gemeinsam mit DB Regio Nordost, der Ostdeutschen Eisenbahn (ODEG) und mit DB Station&Service das Pilotprojekt „Rad im Regio“ offiziell gestartet....

Fundsachen unterm Hammer
Lübben

Fundsachen unterm Hammer

Am Dienstag, dem 31. Mai, wird um 14.00 Uhr auf dem Hof des Rathauses eine öffentliche Versteigerung von Fundsachen durch das Fundbüro der Stadt Lübben (Spreewald) durchgeführt. Die gesetzliche...

Planspiel - Politiker für einen Tag
Lübben

Planspiel - Politiker für einen Tag

Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 10 und 11 des Lübbener Paul-Gerhardt-Gymnasiums nutzten am 3. Mai in Lübben die Möglichkeit, in die Rollen von Politikern der Europäischen Union zu...

Calau bekennt Farbe
Calau

Calau bekennt Farbe

Unter dem Motto „Calau bekennt Farbe“ wurde durch die Wohn- und Baugesellschaft Calau mbH (WBC) die Farbgestaltung der WBC-Wohnhäuser Anfang der 1990 iger Jahre im Bereich der Otto-Nuschke-Straße...

Flocke im Fußball-Fieber
Lübbenau

Flocke im Fußball-Fieber

Während Jogis Elf sich auf die bevorstehende Fußball-Europameisterschaft vorbereitet, trainiert Pinguinnesthäkchen Flocke im Spreewelten Bad heimlich am Ball. Hinter den Kulissen übt er mit seinen...