Das Ministerium der Finanzen informiert über die wichtigsten Änderungen

Was ändert sich für Brandenburgs Steuerzahlerinnen und Steuerzahler ab 2016?

Potsdam. Zum Jahreswechsel 2015/2016 traten für die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler in Brandenburg einige Änderungen in Kraft. Über die wichtigsten Änderungen hat das Ministerium der Finanzen informiert:
 
Anhebung des Kinderfreibetrages und des Kindergeldes
Zur steuerlichen Entlastung von Familien werden nach den verfassungsrechtlichen Vorgaben ab dem Jahr 2016 der Kinderfreibetrag (Freibetrag für das sächliche Existenzminimum des Kindes) und das Kindergeld erhöht. Der Kinderfreibetrag steigt für jedes Kind von derzeit 4.512 Euro auf 4.608 Euro pro Kind. Das Kindergeld wird ab dem 1. Januar 2016 um 2 Euro je Kind erhöht. Ab 2016 werden dann für das erste und zweite Kind jeweils 190 Euro, für das dritte Kind 196 Euro und für jedes weitere Kind je 221 Euro gezahlt.
 
Das Finanzamt prüft weiterhin im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung, ob das Kindergeld oder ob die steuerlichen Kinder-Freibeträge günstiger sind.
 
Steueridentifikationsnummer des Kindes für die Gewährung des Kindergeldes
Ab dem 1. Januar 2016 muss derjenige, der Kindergeld erhalten möchte, seiner Familienkasse seine eigene steuerliche Identifikationsnummer und die des Kindes mitteilen. Die Familienkassen werden es grundsätzlich nicht beanstanden, wenn die Angaben erst im Laufe des Jahres 2016 nachgereicht werden. Fragen hierzu beantwortet die jeweilige Familienkasse. Weitere Informationen stehen auf der Internetseite des Bundeszentralamtes für Steuern (BZSt).
 
Anhebung des Entlastungsbetrages für Alleinerziehende
Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende wird ab 1. Januar 2016 um 600 Euro auf 1.908 Euro pro Jahr angehoben. Damit würdigt der Gesetzgeber den Mehraufwand, den Alleinerziehende haben. Im Rahmen des monatlichen Lohnsteuerabzugs wird er automatisch bei der Steuerklasse II berücksichtigt. Ab dem zweiten Kind steigt der Erhöhungsbetrag pro Kind um 240 Euro. Soll dieser beim monatlichen Lohnsteuerabzug ebenfalls berücksichtigt werden, muss dieser Erhöhungsbetrag im Rahmen eines Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahrens beim Finanzamt beantragt werden.
 
Anhebung des Grundfreibetrags
Der Grundfreibetrag zur Steuerfreistellung des Existenzminimums steigt von 8.472 Euro im Veranlagungszeitraum 2015 um 180 Euro auf 8.652 Euro im Veranlagungszeitraum 2016. Für Ehegatten oder Lebenspartnerinnen beziehungsweise Lebenspartner einer Lebenspartnerschaft nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz liegt er ab 2016 bei einer Zusammenveranlagung bei 17.304 Euro.
 
Verpflichtende Angabe der Identifikationsnummer beim Abzug von Unterhaltsleistungen

Ein Abzug von Unterhaltsleistungen als Sonderausgaben ist ab dem Veranlagungszeitraum 2016 nur noch möglich, wenn die Identifikationsnummer des Unterhaltsempfängers angegeben wird (§ 10 Absatz 1a EStG). Damit wird die Einhaltung des schon geltenden Korrespondenzprinzips – also der Sonderausgabenabzug beim Leistenden und die  Besteuerung des Unterhalts beim Empfänger – sichergestellt und vereinfacht.
 
Freistellungsaufträge für Kapitalerträge ohne Steueridentifikationsnummer verlieren ihre Gültigkeit
Seit dem 1. Januar 2011 können Freistellungsaufträge nur unter Angabe der vom Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) vergebenen Steueridentifikationsnummer
geändert beziehungsweise neu erteilt werden. Für einen Übergangszeitraum behielten Freistellungsaufträge, die vor diesem Stichtag erteilt wurden, ihre Gültigkeit. Ab dem 1. Januar 2016 verlieren nun auch alle Freistellungsaufträge ohne Steueridentifikationsnummer, die vor dem Jahr 2011 erteilt wurden, ihre Wirksamkeit. Kreditinstitute müssen dann einen Steuerabzug (Abgeltungsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer) durch das Kreditinstitut vornehmen. Damit die Freistellungsaufträge auch weiterhin gültig bleiben, genügt es, dem Kreditinstitut, bei dem der Freistellungsauftrag beauftragt wurde, die Identifikationsnummer formlos mitzuteilen.

Detaillierte Informationen rund um das Thema Steuern sind auf der Internetseite des Ministeriums der Finanzen (www.mdf.brandenburg.de/de/steuern) zu finden. red/Symbolfoto: N. Erdmann

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Rechte Parolen
Schwerin

Rechte Parolen

Die Polizei wurde am Morgen des 26. Juni nach Schwerin gerufen, da auf dem dortigen Dorffest kurz nach Mitternacht eine Gruppe von etwa zehn Personen aufgetaucht war, die mit T-Shirts bekleidet waren,...

„Ein Fußball für Max“
Burg

„Ein Fußball für Max“

Am Sonntag, dem 3. Juli, führt die Kreativ-AG der Grund- und Oberschule Burg das Puppenspiel „Abenteuer im Spreewald oder ein Fußball für Max“ auf, ein Puppenspiel für Kinder ab ca. 6 Jahren. Alle...

Luckau

Fahrgastzahlen fast verdoppelt

In den ersten Monaten des Jahres 2016 nutzten etwa doppelt so viele Fahrgäste die Lübbener Stadtlinie. „Auch in Königs Wusterhausen konnten wir gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs von 25 Prozent...

Audit familiengerechte hochschule
Cottbus

Audit familiengerechte hochschule

Am 23. Juni 2016 überreichte die Ministerin Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach das Zertifikat „audit familiengerechte hochschule“.Unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin und...

Zu Gast auf dem Bauernhof
Großziethen

Zu Gast auf dem Bauernhof

Am vergangenen Wochenende war die Evangelische Kirchengemeinde Großziethen mit einem Stand für Öffentlichkeitsarbeit, dem Kinderchor und den Junior-Bibel-Erzählern beim Sommerfest des Kinderbauernhofs...

Wer hätte das gedacht?
Schulzendorf

Wer hätte das gedacht?

Am 7. Juli 2007, 19.30 Uhr erklangen in der Schulzendorfer Patronatskirche die ersten Takte einer neuen Veranstaltungsreihe mit Jazzmusik. Seitdem fanden 36 Konzerte statt und immer waren...

Jubiläum in Rot
Cottbus

Jubiläum in Rot

Ein Jubiläum in Rot begehen am 2. Juli die Teams des DRK-Blutspendedienstes und die Gewerbetreibenden im Cottbuser Lausitz Park. Zum 20. Mal fließt dort am 2. Juli Blut für die Patienten in der...

Berührende Impressionen
Königs Wusterhausen

Berührende Impressionen

„Fotografie verbindet uns Menschen und sie leistet ihren Teil zur Integration. Sie hilft dabei, dass wir uns näher kommen.“ Mit diesen Worten begrüßte Eugen Roch, Mitglied des Fotoclubs „Schwarz-Weiß“...

Ein Event mit Sportcharakter, oder doch umgekehrt?
Burg

Ein Event mit Sportcharakter, oder doch umgekehrt?

Am 18. Juni fand in Burg/Spreewald die 5. Spreewald-Fuchsjagd  als Sonderwettbewerb des DARC e.V. (Deutschen Amateur-Radio-Club e.V.) statt. Mit 20 Booten (Teams aus sieben Bundesländern) hielt sich...

Glockengeläute und Flutlicht
Königs Wusterhausen

Glockengeläute und Flutlicht

Henri Längert, Vorstandsmitglied der Stiftung Dahme-Spreewald der Mittelbrandenburgischen Sparkasse überreichte am 21. Juni zusammen mit Landrat Stephan Loge, Vorsitzender des Kuratoriums der...

Start der Erntesaison Spreewälder Gurken 2016
Gersdorf

Start der Erntesaison Spreewälder Gurken 2016

Spreewälder Anbaubetriebe sichern auch 2016 zu 100 Prozent den Bedarf an Rohware für Spreewälder Gurken-Erzeugnisse. Die Ernte der berühmtesten Gurken der Welt steht bevor: Geschäftsführer von...

Volkshochschule Dahme-Spreewald präsentiert neuen Internetauftritt
Lübben

Volkshochschule Dahme-Spreewald präsentiert neuen Internetauftritt

Seit dieser Woche zeigt sich die Volkshochschule Dahme-Spreewald mit einem neuen Design im Internet. Unter www.vhs-dahme-spreewald.de können sich Bürgerinnen und Bürger ab sofort im übersichtlichen...

Neue Perspektiven für Flüchtlinge schaffen
Lauchhammer

Neue Perspektiven für Flüchtlinge schaffen

Hand in Hand arbeiten die Agentur für Arbeit Cottbus, Geschäftsstelle Bad Liebenwerda und die FAW gGmbH, Akademie Cottbus bei der Eingliederung von Menschen aus anderen Kulturkreisen in den...

Flocke bleibt Deutschland-Fan
Lübbenau

Flocke bleibt Deutschland-Fan

Der Einzug ins Achtelfinale ist für die Deutsche Fußball-Nationalelf geschafft. Aus der Vorrunde gehen unsere Nationalspieler als Sieger der Gruppe C hervor. Am kommenden Sonntag, 26. Juni um 18 Uhr...

70 Jahre im Zeichen von Handball, Fußball und Gymnastik
Burg

70 Jahre im Zeichen von Handball, Fußball und Gymnastik

Am 26. November 1946 wurde der Verein von 46 Sportfreunden gegründet. Turnen und Ballsport, insbesondere Feldhandball, sollten in der neugegründeten Turn- und Sportgemeinschaft Schmogrow 1946...

Das neue Energiesparmobil
Senftenberg

Das neue Energiesparmobil

Zwei Wochen vor seinem Start in London präsentierte das Team Lausitz Dynamics sein neues Energiesparmobil am 16. Juni 2016 exklusiv den Unterstützern des Projektes.Mit ihrem selbst entwickelten...

Über Qualität diskutieren
Potsdam

Über Qualität diskutieren

Am 26. Juni veranstaltet die Brandenburgische Architektenkammer den bundesweiten Tag der Architektur: 38 in den vergangenen drei Jahren neu errichtete oder umgestaltete Bauten bzw. Anlagen im ganzen...

Abschied von den Lesern
Lübben

Abschied von den Lesern

Ende des Monats ist Schluss. Die Leiterin der Kreis- und Fahrbibliothek, Renate Waschkowitz   verabschiedet sich in den Ruhestand.  24 Jahre lenkte und leitete sie die Geschicke der Einrichtung. 24...

Sturmschäden beseitigt
Alt Schadow

Sturmschäden beseitigt

Im „Waldhaus“ der Brandenburgischen Naturschutzjugend (NAJU) in Alt Schadow fanden sich kürzlich 13 Jugendliche aus dem Spreewald zum ersten Workcamp 2016 ein.Unterstützt und organisiert wurde es...

Lübben

Anspruchsvolles Kino

Gutes Kino ist auch in der Region möglich, das stellen Betreiber in vielen Orten des Landes immer wieder unter Beweis. Bei der Vergabe des Kinoprogramm-Preises gab es dafür jetzt Anerkennung und...