Das Ministerium der Finanzen informiert über die wichtigsten Änderungen

Was ändert sich für Brandenburgs Steuerzahlerinnen und Steuerzahler ab 2016?

Potsdam. Zum Jahreswechsel 2015/2016 traten für die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler in Brandenburg einige Änderungen in Kraft. Über die wichtigsten Änderungen hat das Ministerium der Finanzen informiert:
 
Anhebung des Kinderfreibetrages und des Kindergeldes
Zur steuerlichen Entlastung von Familien werden nach den verfassungsrechtlichen Vorgaben ab dem Jahr 2016 der Kinderfreibetrag (Freibetrag für das sächliche Existenzminimum des Kindes) und das Kindergeld erhöht. Der Kinderfreibetrag steigt für jedes Kind von derzeit 4.512 Euro auf 4.608 Euro pro Kind. Das Kindergeld wird ab dem 1. Januar 2016 um 2 Euro je Kind erhöht. Ab 2016 werden dann für das erste und zweite Kind jeweils 190 Euro, für das dritte Kind 196 Euro und für jedes weitere Kind je 221 Euro gezahlt.
 
Das Finanzamt prüft weiterhin im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung, ob das Kindergeld oder ob die steuerlichen Kinder-Freibeträge günstiger sind.
 
Steueridentifikationsnummer des Kindes für die Gewährung des Kindergeldes
Ab dem 1. Januar 2016 muss derjenige, der Kindergeld erhalten möchte, seiner Familienkasse seine eigene steuerliche Identifikationsnummer und die des Kindes mitteilen. Die Familienkassen werden es grundsätzlich nicht beanstanden, wenn die Angaben erst im Laufe des Jahres 2016 nachgereicht werden. Fragen hierzu beantwortet die jeweilige Familienkasse. Weitere Informationen stehen auf der Internetseite des Bundeszentralamtes für Steuern (BZSt).
 
Anhebung des Entlastungsbetrages für Alleinerziehende
Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende wird ab 1. Januar 2016 um 600 Euro auf 1.908 Euro pro Jahr angehoben. Damit würdigt der Gesetzgeber den Mehraufwand, den Alleinerziehende haben. Im Rahmen des monatlichen Lohnsteuerabzugs wird er automatisch bei der Steuerklasse II berücksichtigt. Ab dem zweiten Kind steigt der Erhöhungsbetrag pro Kind um 240 Euro. Soll dieser beim monatlichen Lohnsteuerabzug ebenfalls berücksichtigt werden, muss dieser Erhöhungsbetrag im Rahmen eines Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahrens beim Finanzamt beantragt werden.
 
Anhebung des Grundfreibetrags
Der Grundfreibetrag zur Steuerfreistellung des Existenzminimums steigt von 8.472 Euro im Veranlagungszeitraum 2015 um 180 Euro auf 8.652 Euro im Veranlagungszeitraum 2016. Für Ehegatten oder Lebenspartnerinnen beziehungsweise Lebenspartner einer Lebenspartnerschaft nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz liegt er ab 2016 bei einer Zusammenveranlagung bei 17.304 Euro.
 
Verpflichtende Angabe der Identifikationsnummer beim Abzug von Unterhaltsleistungen

Ein Abzug von Unterhaltsleistungen als Sonderausgaben ist ab dem Veranlagungszeitraum 2016 nur noch möglich, wenn die Identifikationsnummer des Unterhaltsempfängers angegeben wird (§ 10 Absatz 1a EStG). Damit wird die Einhaltung des schon geltenden Korrespondenzprinzips – also der Sonderausgabenabzug beim Leistenden und die  Besteuerung des Unterhalts beim Empfänger – sichergestellt und vereinfacht.
 
Freistellungsaufträge für Kapitalerträge ohne Steueridentifikationsnummer verlieren ihre Gültigkeit
Seit dem 1. Januar 2011 können Freistellungsaufträge nur unter Angabe der vom Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) vergebenen Steueridentifikationsnummer
geändert beziehungsweise neu erteilt werden. Für einen Übergangszeitraum behielten Freistellungsaufträge, die vor diesem Stichtag erteilt wurden, ihre Gültigkeit. Ab dem 1. Januar 2016 verlieren nun auch alle Freistellungsaufträge ohne Steueridentifikationsnummer, die vor dem Jahr 2011 erteilt wurden, ihre Wirksamkeit. Kreditinstitute müssen dann einen Steuerabzug (Abgeltungsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer) durch das Kreditinstitut vornehmen. Damit die Freistellungsaufträge auch weiterhin gültig bleiben, genügt es, dem Kreditinstitut, bei dem der Freistellungsauftrag beauftragt wurde, die Identifikationsnummer formlos mitzuteilen.

Detaillierte Informationen rund um das Thema Steuern sind auf der Internetseite des Ministeriums der Finanzen (www.mdf.brandenburg.de/de/steuern) zu finden. red/Symbolfoto: N. Erdmann

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Saisonstart im Cartoonmuseum mit einem echten Klassiker der Karikatur
Luckau

Saisonstart im Cartoonmuseum mit einem echten Klassiker der Karikatur

Zum 25. Todestag erinnert das Cartoonmuseum mit einer Ausstellung an den „Ausnahme-Karikaturisten“ der DDR- und Wendezeit Frank Leuchte und. Der Satiriker und Karikaturist wurde von vielen seiner...

Tierische Frühlingsboten
Lübbenau

Tierische Frühlingsboten

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen – und auch der Pinguin. Mehr oder weniger emsig schleppen die Frackträger im Spreewelten Bad derzeit Stöckchen für Stöckchen in ihre Bruthöhlen. Und auch im...

Zu Gast im Klinikum Dahme-Spreewald
Lübben

Zu Gast im Klinikum Dahme-Spreewald

Es war ein besonderer Besuch im Landkreis Dahme-Spreewald. Martin Schulz, Kanzlerkandidat der SPD bei den diesjährigen Bundestagswahlen, war gemeinsam mit Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke und...

Senftenberg

Größte regionale Frühlingsmesse zeigt viel Neues

Ungebrochen gut ist die Resonanz der Aussteller auf die 17. Doppelmesse LausitzBAU + Lausitzer Frühlingsschau in Senftenberg. Am 11. und 12. März präsentieren sich über 100 Aussteller in der 4000 m²...

Polizei wird keine Fanauseinandersetzungen zulassen
Cottbus

Polizei wird keine Fanauseinandersetzungen zulassen

Am Samstag, 25. Februar, findet ab 14 Uhr das Punktspiel in der Regionalliga Nordost zwischen dem FC Energie Cottbus und dem Berliner FC Dynamo im Stadion der Freundschaft in Cottbus statt.Gemeinsame...

Frischer Wind in der Kreisverwaltung
Lübben

Frischer Wind in der Kreisverwaltung

Seit dem 6. Februar kann die Kreisverwaltung digitale Rechnungen empfangen, und verarbeiten. Im Rahmen eines interkommunalen Modellprojektes hatte der Landkreis Dahme-Spreewald mit den Städten Lübben,...

Sperr- und Beobachtungsgebiet um Alt Zauche aufgehoben
Lübben

Sperr- und Beobachtungsgebiet um Alt Zauche aufgehoben

Das Sperr- und Beobachtungsgebiet um die Putenzuchtanlage in Alt Zauche, bei der Mitte Januar die Geflügelpest mit dem Subtyp H5N8 nachgewiesen wurde, gilt ab dem 24. Februar 2017 als aufgehoben. Die...

Manege frei
Königs Wusterhausen

Manege frei

Der Circus „Alexander“ gastiert vom 2. bis zum 12. März am Nottekanal und möchte das Publikum mit Artistik und ungewöhnlichen Tierdressuren begeistern. Schwarze Pferde der „Ringgeister“ und das...

Wichtiger Heimsieg errungen
Bestensee

Wichtiger Heimsieg errungen

Eine ziemlich starke Vorstellung präsentierten die Netzhoppers SolWo Königspark KW am vergangenen Samstag ihren Fans. Nach einer ziemlich couragierten Leistung bezwang die Mannschaft von...

Guter Schnitt
Wildau

Guter Schnitt

„VID-Schnitt GmbH“ heißt das diesjährige Gewinnerprojekt bei der Wirtschaftspreisverleihung des Gymansiums Villa Elisabeth am 17. Februar. Die beiden 12.-Klässler Felix Busch und Steven...

Gute Tat für kranke Kinder
Königs Wusterhausen

Gute Tat für kranke Kinder

Schon einige Jahre in Folge haben Mitarbeiterinnen des Real-Marktes im A10-Center im Advent Kuchen gebacken und zugunsten der Kinderstation im Achenbach-Krankenhaus verkauft, tatkräftig...

Närrische Damen beim Bürgermeister
Lübbenau

Närrische Damen beim Bürgermeister

Bunt verkleidet, gut gelaunt und mit einem lautstarken „Lübbenau-Hallo“ schnitten Annemarie, Luise, Bärbel, Betti, Prinzessin Saskia und Caro (v.l.) jeweils ein Stück der Krawatte von Lübbenaus...

Positive Bilanz zeigt weiteren Weg
Lübbenau

Positive Bilanz zeigt weiteren Weg

Eine positive Bilanz zieht die Spreewelten GmbH aus dem vergangenen Jahr. 267.147 Gäste zählte das Spreewelten Bad 2016 in seiner Bade- und Saunawelt. Damit verzeichnet es einen Zuwachs von 2,3...

Gemeinsam die Harke in die Hand nehmen
Lübbenau

Gemeinsam die Harke in die Hand nehmen

Im neuen Geschäftssitz der WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH tagte kürzlich der AG Städtebau Lübbenau/Spreewald. Stolz auf die neuen Räumlichkeiten begrüßte Hausherr Michael Jakobs,...

208 Südbrandenburger Unternehmer treten an
Cottbus

208 Südbrandenburger Unternehmer treten an

Mit 208 Unternehmerinnen und Unternehmern haben sich so viele Kandidaten wie noch nie in der 165-jährigen Geschichte der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus für eine Vollversammlungswahl...

MIT Dahme-Spreewald wählt neuen Vorstand
Lübben

MIT Dahme-Spreewald wählt neuen Vorstand

Kürzlich lud die Mittelstandsvereinigung des Landkreises Dahme-Spreewald zur Kreismitgliederversammlung ein. Anlass hierfür war die turnusmäßige Vorstandswahl. Die Eröffnung und Begrüßung der...

Hilfe beim Helfen
Königs Wusterhausen

Hilfe beim Helfen

Wenn ein Mensch an Demenz erkrankt, bedeutet dies nicht nur für den Betroffenen selbst eine zunehmende Veränderung der Lebenssituation. Auch für die Angehörigen ist diese Situation nicht leicht, wenn...

Stadtentwicklung im Gespräch
Königs Wusterhausen

Stadtentwicklung im Gespräch

Bürgermeister Lutz Franzke lädt alle interessierten Bürger am 2. März von 17 bis 20 Uhr zu einem Ideen-Marktplatz ein. Im Rathaussaal in der Stadtverwaltung, Schlossstraße 3 gibt es an diesem Tag die...

Spendable Spende
Eichwalde

Spendable Spende

Wie es bereits zur guten Tradition geworden ist, spendete die Berliner Volksbank auch in diesem Jahr für gemeinnützige Vereine. Allein in Brandenburg Süd wurden 16 Vereine mit 30.000 Euro unterstützt....

Hoffnungsträger zu Besuch
Königs Wusterhausen

Hoffnungsträger zu Besuch

Der designierte Kanzlerkandidat der SPD, Martin Schulz ist auf Wahlkampftour. Als ersten Standort in Brandenburg, hat er sich einen kleinen Ortsteil von KW ausgesucht. Das in Zeesen ansässige...