Hollywoodschaukel im Postkahn

Hollywoodschaukel im Postkahn

Andrea Bunar beginnt ihren Dienst per Kahn auf der Spree. Foto: Elke Dümke

Einmalig in Deutschland: Postzustellung auf schwankenden Planken

Lübbenau. Gekonnt steuert Andrea Bunar mit dem vier Meter langem Rudel den neun Meter langen Postkahn die Spree entlang. Die verwinkelten Fließe im idyllischen Spreewaldort Lehde kennt sie gut, die Namen an den Briefkästen der Grundstücke sind ihr vertraut. Der Spreewaldkahn als Post-Service, das ist einmalig in Deutschland.

65 Haushalte werden von April bis Oktober per Kahn versorgt. Mehr als 600 Briefe und Karten sowie bis zu 40 Pakete pro Woche befördert Andrea Bunar. Die bisher größte Auslieferung war eine sperrige Hollywoodschaukel. Fahrräder und auch Pakete bis zu 31,5 Kilogramm ersetzen das Krafttraining im Fitness-Studio.

Der gelbe Aluminiumkahn funktioniert wie eine Poststelle zu Land. Besonders in ländlichen, dünn besiedelten Gebieten sind die angebotenen postalischen Dienstleistungen gefragt. Wer ein Anliegen hat, kann das ganz komplikationslos an die Kahnzustellerin herantragen, per schriftlicher Nachricht oder persönlich. Treffpunkt ist der Briefkasten am Haus.

Zudem hat Andrea Bunar alles an Bord, was der Postkunde so benötigt. Am 5. April startete die Kahnzustellung in die neue Saison. Es ist das zweite Jahr für Andrea Bunar. Sie hat das Postrudel 2012 von Jutta Pudenz übernommen, die sich nach über 20 Jahren in den Ruhestand verabschiedete.

Gab es einen derartig kalten Saisonbeginn schon einmal? Rolf Schulz, Pressesprecher Deutsche Post DHL schüttelte den Kopf: „Dass wir den Postkahn aus dem Eis hacken mussten, das gab es noch nicht. Das ist ein Premiere, auch für mich. Die Kälte ist natürlich auch für die Kahnzustellerin ein negativer Aspekt. Aber mit dem Start in die neue Saison beginnt natürlich auch der Frühling. Das kann ich versprechen.“

Eine Zustellung per Kahn in Lübbenau-Lehde gibt es seit rund 110 Jahren. Bevor die Post zu den Bewohnern kam, erfolgte die eigenständige Abholung per Kahn. Durch eine deutliche Zunahme des Postverkehrs wird seit Ende des 19. Jahrhunderts diese besondere Art der Zustellung praktiziert.

Und diese Tradition wird auch weiterhin am Leben gehalten.

Elke Dümke



Andrea Bunar im Interview:


Wie war die erste komplette Saison als Kahnzustellerin?

Andrea Bunar: Für mich war das zurückliegende Jahr aufregend und voller neuer Eindrücke. Neu war für mich, als nunmehr ständige Kahnzustellerin von den Touristen erkannt und von den Einheimischen sehr schnell anerkannt zu werden. So gab es viele nette Situationen mit den Menschen im Spreewald, an die ich mich gerne erinnere. Sei es, dass meine Kunden in Lehde mich freundlich in ihre Gemeinschaft aufgenommen haben und mir auch mal helfen, wenn es mit der Auslieferung sperriger Sendungen schwierig wird. Und wenn mir auf meiner Tour von Touristenkähnen fröhlich mein Vorname zugerufen wird, bin ich schon etwas stolz erkannt zu werden.

Ist Ihnen der Umstieg auf die Arbeit im Postkahn schwer gefallen?

Andrea Bunar: Nachdem nun meine Vorgängerin im Ruhestand ist, hatte ich im
letzten Jahr meine erste vollständige Kahnsaison, die mir viel Freude gemacht hat. Da ich bereits in den Jahren zuvor als Vertreterin eingesetzt war, viel der Umstieg auf die feste Tour nicht so schwer. Auch wenn es die ersten Wochen Schwielen an den Händen und Muskelkater gab, habe ich mich doch schnell an das ständige Kahnfahren gewöhnt. Zum Glück blieb mir bisher eine Taufe in den Fließen des Spreewalds erspart.

Was ist das besondere an Ihrer Arbeit als Postbotin auf einem Kahn?

Andrea Bunar: Die Tage sind nicht immer gleich, manchmal auch anstrengend;
insbesondere wenn ich mit dem Kahn gegen Wind und Regen ankämpfen muss.
Einmal musste ich sogar meine Tour wegen eines schweren Gewitters abbrechen – bis zu den Knöcheln stand ich in meinem Kahn im Wasser. Und eine
Herausforderung ist es immer, mit schweren und teils sperrigen Paketen auf dem schwankenden Kahn zu hantieren. Dann muss ich auch schon mal mit einem Fahrrad jonglieren. Wegen des lebhaften Internethandels nehmen die Paketmengen ja auch zu. Da ich die einzige Kahnzustellerin in Deutschland bin, falle ich natürlich viel mehr auf, als wenn ich wie andere Postboten unterwegs bin. Besondere Freude machen mir natürlich der Kontakt zu den Kunden, zu den Besuchern des Spreewalds und die tägliche Abwechslung, wenn ich auf meiner Tour unterwegs bin. Und es ist auch der Wechsel von der friedlichen Stille der Natur und dem manchmal ausgelassenen Wortwechsel mit den Menschen.

Wie ist Ihr Tagesablauf als Kahnzustellerin?

Andrea Bunar: Werktags fange ich gegen 7:30 Uhr im Zustellstützpunkt Calau an. Dort werden Briefe und Paket von den Verteilzentren angeliefert. Bevor ich meine Zustellung antrete, muss ich die Sendungen für die Tour vorbereiten und in meinen Kleintransporter verladen. Meist nach 9:00 Uhr geht es dann los, und zuerst stelle ich in Lübbenau zu. Mittags belade ich dann den gelben Postkahn im Bootshaus, um dann die restliche Tour auf den Spreewaldfließen in Lehde abzufahren. Ungefähr um 15:00 Uhr bin ich dann damit fertig und kann zu meinem Zustellstützpunkt zurückkehren.

Wie vertraut ist Ihnen der Spreewald?

Andrea Bunar: Vor 42 Jahren wurde ich in Görlitz geboren und bin dort auch
aufgewachsen. Dennoch bin ich in der Spreewaldregion verwurzelt, weil ich mit
meiner Familie schon viele Jahre in Briesen bei Cottbus wohne. Interesse habe ich speziell an den sorbischen Gebräuchen hier im Spreewald. Schön finde ich zum Beispiel die wendische Fastnacht, an der ich und meine Kinder mit traditionellen Trachten teilnehmen. Und dass mein Sohn in der Schule auch die sorbische Sprache lernt, freut mich besonders.

Seit wann sind Sie bei der Deutschen Post beschäftigt?

Andrea Bunar: Am 1. September diesen Jahres habe ich mein 26-jähriges Dienstjubiläum. Meine Ausbildung habe ich auch bei der Deutschen Post in Cottbus gemacht. Danach war ich in Postfilialen und anschließend die meiste Zeit als Zustellerin in Cottbus und Umgebung beschäftigt.

Und es gibt noch weitere besondere Zustellungen in Deutschland:
Da ist Wattzusteller Knud Knudsen, der einen einzigen Haushalt auf der Hallig Süderoog mit Post versorgt (ein 15 Kilometer langer Fußmarsch und das drei- bis vier Mal in der Woche.

Und es gibt „Bergsteiger“ Andreas Oberauer. Er bietet den  Service der Deutschen Post auf der Zugspitze an. Per Gletscherbahn erfolgen Zustellung und Abholungen von Sendungen.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Fahndung
Eichwalde

Fahndung

Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu einem Raub, der am 7. Januar verübt worden war, konnte mit Hilfe der bisherigen Zeugenaussagen ein subjektives Porträt (Phantombild) erstellt werden,...

ILB berät auf der HandWerker 2017 in Cottbus
Cottbus

ILB berät auf der HandWerker 2017 in Cottbus

Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) ist Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand der Handwerkskammer Cottbus am 28. und 29. Januar 2017.   Mitarbeiter der ILB beraten am 28. und 29. Januar...

„Januar-Lohn-Check“ lohnt sich
Berlin

„Januar-Lohn-Check“ lohnt sich

Ein „Cent-Lohn-Plus“ quer durch alle Jobs und Branchen, das einer Vollzeitkraft unterm Strich aber weit über 50 Euro pro Monat bringt. Egal, ob Küchenhilfe oder Verkäuferin im Backshop: Wer im...

Deutscher Lauf der Superbike-WM
Klettwitz

Deutscher Lauf der Superbike-WM

Die Superbike Weltmeisterschaft gastiert vom 18. bis zum 20. August 2017 wieder am Lausitzring. 29.000 Besucher wurden im vergangenen September Zeuge einer gelungenen Rückkehr der Superbike WM nach...

20 Jahre freie Trägerschaft
Neue Mühle

20 Jahre freie Trägerschaft

Bereits in den ersten Wochen des noch so jungen Jahres geht es in der Kita „Villa Rappelkiste“ hoch her. Am 3. Januar feierten Kinder und Erzieherinnen das 20. Jubiläum. „Kaum zu glauben, dass es...

Kunst verbindet
Wildau

Kunst verbindet

„Kunst verbindet“ – getreu diesem Motto finden die Malerinnen, der Fotograf und die Keramikerin Dagmar Hagen, Ute Hädrich, Barbara Lautenbach, Frank Müller und Heike Bischoff immer wieder neue...

Vierfacher Gewinn
Berlin/ Motzen

Vierfacher Gewinn

Der 14. Januar sollte für die jungen Sportler vom Tanzsportclub Arriba aus Motzen der bislang beste Tag des Jahres werden. Bei den Landesmeisterschaften der Kinder- und Jugendsport-Klassen in den...

Ran an den Ball
Bestensee

Ran an den Ball

Damit die EWE Cup Mannschaften auch im Winter in Form bleiben, richtet der regionale Energiedienstleister EWE wieder ihren Wintercup aus. Anpfiff zum Hallenfußballturnier der Acht- bis Zehnjährigen...

Ausgebuchte Flächen zur „FERIEN- und FREIZEITMESSE
Cottbus

Ausgebuchte Flächen zur „FERIEN- und FREIZEITMESSE

Die Themenwelten sind Reisen + Urlaub, Caravans, Wohnmobile + Boote, Zweiräder + Autos und die integrierte Messe „FIT + GESUND“. Den weitesten Anreiseweg hat in diesem Jahr die Elephant Lodge aus...

Beim Einstieg helfen
Dahme-Spreewald

Beim Einstieg helfen

Der Landkreis Dahme-Spreewald hat gemeinsam mit dem Jobcenter, der Agentur für Arbeit und der AWO Brandenburg Süd e.V. das Projekt „LDS integriert – in Ausbildung und Arbeit“ initiiert. Ziel ist es,...

Erneute Prüfung
Zernsdorf

Erneute Prüfung

Die Lohmann & Co. Aktiengesellschaft, die ihr Geflügel unter dem Markennamen „Wiesenhof“ vermarktet, möchte die Kapazität ihrer Geflügelschlacht- und Verarbeitungsanlage in Königs...

Grüner Genuss garantiert
Königs Wusterhausen

Grüner Genuss garantiert

Auch in diesem Jahr werden sich wieder regionale Händler, Gastronomen und Künstler auf der Grünen Woche in Berlin (20. bis 29. Januar) präsentieren. „Das diesjährige Motto ‚Kräuter, Gärten und Kultur...

Neuer Patenkurs im Netzwerk Gesunde Kinder startet wieder
Lauchhammer

Neuer Patenkurs im Netzwerk Gesunde Kinder startet wieder

Eltern müssen nicht alles wissen, sie können einfach ihre ehrenamtlichen Paten fragen. Diese sind geschult und stehen Familien mit Kindern von der Geburt an bis zum dritten Lebensjahr als...

Geflügel bleibt in geschlossenen Ställen oder unter einer Schutzvorrichtung
Senftenberg

Geflügel bleibt in geschlossenen Ställen oder unter einer Schutzvorrichtung

In der Gemeinde Alt-Zauche-Wußwerk ist in einem Putenbestand am 17.01.2017 der Ausbruch der Aviären Influenza (Geflügelpest) amtlich festgestellt worden. Das Amt für Veterinärwesen,...

Fit für die Zukunft
Lübben

Fit für die Zukunft

Wie Lübben im Jahr 2030 aussehen soll – dieser Frage waren bereits seit 2015 Teilnehmer der Workshop-Reihe „Engagiert in Lübben“ nachgegangen. Sie hatten unter anderem erörtert, was in Lübben...

TH Wildau erhält Bundesförderung
Wildau

TH Wildau erhält Bundesförderung

Die Technische Hochschule Wildau wird künftig auch bei der Forschung zur Elektromobilität durch den Bund gefördert. So überreichte die Bundestagsabgeordnete Jana Schimke gemeinsam mit dem...

Geflügelpest im Landkreis Dahme-Spreewald
Dahme-Spreewald

Geflügelpest im Landkreis Dahme-Spreewald

Erst 2016 investierte die Kartzfehn Märkische Puten GmbH in den Ausbau der ehemaligen Rinderaufzuchtsanlage bei Alt Zauche / Burglehn, um den Tierbestand von anfangs rund 17.000 Tieren auf 53.500...

„Ich hätt´ getanzt heut´ Nacht“
Lübbenau

„Ich hätt´ getanzt heut´ Nacht“

Zeitlose Musicalklassiker und aktuelle Produktionen in einem Konzert vereint präsentiert das Salonorchester des Brandenburgischen Konzert-orchesters Eberswalde unter dem Motto „Ich hätt´ getanzt heut´...

Handwerkskammer ist digitales Zentrum für Südbrandenburg
Cottbus

Handwerkskammer ist digitales Zentrum für Südbrandenburg

Die Handwerkskammer Cottbus (HWK) begleitet ihre Mitgliedsbetriebe künftig noch enger auf dem Weg in die digitale Zukunft. Grundlage dafür ist eine Kooperationsvereinbarung, die die HWK mit dem...

Unter 8,84 Euro geht nichts mehr – „Januar-Lohn-Check“ lohnt sich
Dahme-Spreewald

Unter 8,84 Euro geht nichts mehr – „Januar-Lohn-Check“ lohnt sich

Ein „Cent-Lohn-Plus“ quer durch alle Jobs und Branchen, das einer Vollzeitkraft unterm Strich aber weit über 50 Euro pro Monat bringt. Egal, ob Küchenhilfe oder Verkäuferin im Backshop: Wer im...

Von intelligenten Kopfhörern, Displays und Materialien
Cottbus

Von intelligenten Kopfhörern, Displays und Materialien

Die Welt der Physik begegnet uns überall im Alltag – beim Musikhören, Fernsehen oder der morgendlichen Körperhygiene. In einer neuen Veranstaltungsreihe gehen Wissenschaftlerinne und Wissenschaftler...

Vogelgrippevirus im Landkreis Dahme-Spreewald bestätigt
Dahme-Spreewald

Vogelgrippevirus im Landkreis Dahme-Spreewald bestätigt

In einem Putenbestand im  Landkreis Dahme-Spreewald (im Amt Lieberose/Oberspreewald) ist die Geflügelpest ausgebrochen. Betroffen ist ein Putenzuchtbetrieb mit zurzeit 44.873 Tieren. Die...

Cottbuser Friseursalon Beier sammelt Geld  für Clownssprechstunde
Cottbus

Cottbuser Friseursalon Beier sammelt Geld für Clownssprechstunde

In der Weihnachtszeit etwas Gutes tun – das wollten Elke und Hajo Beier. Sie luden die Stammkunden ihres Friseursalons zu einer kleinen Weihnachtsfeier ein und baten dort um Spenden für die...

Sportlicher Start ins neue Jahr
Lubolz

Sportlicher Start ins neue Jahr

Schon seit 2003 ist es Tradition, dass der SV Blau-Weiß Lubolz zum Jahresbeginn ein vereinsinternes Hallenturnier organisiert, zu dem alle Fußballer eingeladen sind. So trafen sich am vergangenen...

23. Leistungsschau in Luckau
Luckau

23. Leistungsschau in Luckau

Die größte Messe der Niederlausitz geht in die 23. Runde. Erwartet werden wieder knapp 200 Aussteller und Händler, welche das Angebot der Leistungsschau interessant und abwechslungsreich gestalten...

Winter-Reise-Reihe
Vetschau/Lübbenau

Winter-Reise-Reihe

Der sympathische Rostocker Ronald Prokein mit seiner Multivisions-Show „Kältepol“, besucht nun bereits zum dritten Mal die Bibliothek Lübbenau-Vetschau und ist auf Vortragstournee durch Deutschland.Ge...

Der Schnee muss weg
Lübben

Der Schnee muss weg

Eiskalt erwischt hat es die Autofahrer vergangenen Montag. Dementsprechend oft musste die Polizei ausrücken, um Unfälle aufzunehmen. Die Polizeidirektion Süd teilte mit, dass allein im Landkreis...

Mülltonne & Co.
Lübben

Mülltonne & Co.

Nun hat  uns der Winter doch mit Kälte und etwas Schnee im Griff. Schnee und Eis bedeuten aber auch Achtung bei der Abfallentsorgung. In den elf Ämtern, Städten und Gemeinden mit ihren Ortsteilen, in...

Der Spreewald auf der Grünen Woche 2017
Lübben

Der Spreewald auf der Grünen Woche 2017

Im Berliner Messezentrum am Funkturm findet vom 20. bis 29. Januar 2017 die weltgrößte Verbrauchermesse für Land- und Ernährungswirtschaft statt. Unter dem Logo des Vertriebssystems „Spreewald-MARKT®“...

Langfristige Strategien gegen Gewalt und Mobbing an Schulen
Cottbus-Senftenberg

Langfristige Strategien gegen Gewalt und Mobbing an Schulen

Wenn Lehrer Gewalt und Mobbing zwischen Schülern beenden wollen, sollten sie statt zu autoritären Mitteln zu kooperativen Ansätzen greifen. Das ist das Ergebnis der dreijährigen Studie „Lehrerhandeln...

Kräuter, Gärten und Kultur im Dahme-Seenland
Königs Wusterhausen

Kräuter, Gärten und Kultur im Dahme-Seenland

Mit einem bunten Bühnenprogramm präsentiert sich der Tourismusverband Dahme-Seen wieder den Besuchern der Grünen Woche in Berlin. Am Donnerstag, den 26. Januar werden die Besucher der...

Spiel mit Licht und Schatten
Bestensee

Spiel mit Licht und Schatten

Kopfschüttelnd verließ Netzhoppers-Coach Mirko Culic die Landkost-Arena, nachdem sein Team am Samstagabend eine sicherlich unnötige 1:3-Niederlage gegen den TSV Herrsching kassierte. Besonders der...

Großer Ansturm beim 6. Fachtag Informatik an der  TH Wildau
Wildau

Großer Ansturm beim 6. Fachtag Informatik an der TH Wildau

Welche Berufs- und Karrierechancen bietet ein erfolgreiches Informatikstudium an der Technischen Hochschule Wildau? Diese Frage und noch Vieles mehr beantwortet der 6. Fachtag Informatik am Dienstag,...

Wir räumen die Bühne…
Senftenberg

Wir räumen die Bühne…

21 Jahre war das Schülertheatertreffen der neuen Bühne Senftenberg für viele Schülertheatergruppen ein wichtiger Treffpunkt der Inspiration und des Austausches. Im vergangenen Jahr öffnete die neue...

Bei anhaltender Kälte auf Unterkühlung achten
Berlin

Bei anhaltender Kälte auf Unterkühlung achten

Für die nächsten Tage sind Minusgrade angesagt, die uns in den Wintermodus zwingen, der Unterkühlungs- und Glatteisgefahr mit sich bringt. DRK-Bundesarzt Professor Peter Sefrin gibt Tipps, wie Sie...

Auslerner und Azubis springen über Arschleder und Schleifenband
Cottbus

Auslerner und Azubis springen über Arschleder und Schleifenband

Sieben erfolgreiche Auslerner der LEAG-Berufsausbildung und der vor kurzem in den Ruhestand getretene Obermeister der Ausbildungsstätte Schwarze Pumpe, Wolfgang Spriesterbach, wurden gestern Abend,...

Teamplayer auf dem Dach  und in der Sporthalle
Cottbus

Teamplayer auf dem Dach und in der Sporthalle

Gemeinsam ist man  stark und hat Erfolg  – Das gilt für Danilo  Wendt aus Lübben nicht nur, wenn er  Handball spielt. Auch  beruflich ist er ein  „Teamplayer“. Der 19-Jährige lernt den  Beruf...

23. Niederlausitzer Leistungsschau in Luckau am 29. & 30. April 2017
Luckau

23. Niederlausitzer Leistungsschau in Luckau am 29. & 30. April 2017

Die größte Messe der Niederlausitz geht in die 23. Runde. Erwartet werden wieder knapp 200 Aussteller und Händler, welche das Angebot der Leistungsschau interessant und abwechslungsreich gestalten...

Aus Weide geflochten
Senftenberg/Lübbenau

Aus Weide geflochten

Die traditionelle Handwerkstechnik des Korbflechtens kann man in diesem Frühjahr in den Museen des Landkreises Oberspreewald-Lausitz erlernen. Am Samstag, den 28. Januar und am Mittwoch, den 15....