Radioübertragung in HD-Qualität

Radioübertragung in HD-Qualität

Beliebt bei der Jugend: Justin & Katha moderieren die sunshine-live Morningshow BPM (Beats per Morning). Foto: ssl

sunshine-live sendet über Digitalradio (DAB+) in High Definition (HD)

Am 12. September 2017 wurde mit Unterstützung eines Schwerlasthubschraubers vom Typ MI-8MSB (Urkaine) in rund 175 Meter Höhe die DAB+ Antenne am Sender Casekow installiert. Foto: Andreas Schwarze (asc)

Berlin/Uckermark. Die bei Jugendlichen seit den 90er Jahren beliebte Radiostation sunshine-live, zu dessen Konzept es gehört, eine progressive bis populäre Musikmischung und den Einsatz von DJs als Moderatoren zu favoritisieren und beachtliche 588.000 Hörern pro Tag einschalten, sendet seit Mittwochmorgen 7.35 Uhr in True ADP HD. Dieses ist ein neuartiger Sound-Übertragungsstandard und wurde von dem renommierten Musiktechnik-Designer David P. Reaves entwickelt. Er ist speziell für die Übertragung digitaler Radiosignale konzipiert worden.

True ADP HD sorgt dafür, dass der Klang auf digitalen Radiogeräten lauter, definierter, klarer und basslastiger klingt. Dies wird über ein spezielles Soundprocessing erreicht, das sich dem digitalen Frequenzbereich anpasst. sunshine-live ist der erste Sender deutschandweit der diese Technik zum Einsatz bringt. Im Landkreis Uckermark wird die Stadion über den Stadtsender Templin sowie den Grundnetzsender Casekow verbreitet. Sie ist somit flächendeckend empfagbar. Allerdings nicht nur in der Uckermark sondern in der kompletten Bundesrepublik "auf nur einer Frequenz für ganz Deutschland," wie Justin Timpe gegenüber dem BlickPunkt erklärt. Er ist Moderator der Morningshow BPM (Beats per Morning).

Möglich macht dieses das Übertragungssystem Digital Audio Broadcarsting (kurz: DAB+). Es löst schrittweise bis 2025 die Ultrakurzwelle (UKW) europaweit ab. Bereits jetzt sind im Landkreis Uckermark 13 überregionale Sender, darunter Schwarzwaldradio oder Schlagerparadies empfangbar. Noch in diesem Frühjahr gesellen sich die öffentlich-rechtlichen Sender des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) dazu. Der genaue Aufschaltungstermin steht noch nicht fest. (*)

In vielen Neuwagenmodellen aber auch zunehmend in HiFi-Anlagen und Kofferradios ist ein DAB+-Empfangschip intrigiert. Die Empfangstauglichkeit erkennt der Endgerätenutzer an der Geräteaufschrift DAB+ oder Digiralradio.

Im Internet unter www.empfangsprognose.de/ kann für jeden beliebigen Ort in Deutschland die empfangbare Senderliste und Empfangsqualität nachvollzogen werden. Zu den auf den Markt befindliche Empfängern gibt es unter www.dabplus.de/ oder im Elektronikfachhandel alle Informationen.

Leider hat sich jedoch in jüngster Vergangenheit herausgestellt, selbst große Elektronikketten versuchen noch "veraltete" UKW-Empfänger an Jedermann zu verkaufen anstatt zukunftssicher Digitalradios bevorzugt anzubieten. Insofern: Augen auf beim Radiokauf! asc

(*) Die Pressestelle des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) teilt nachträglich mit: Wie angekündigt - am 27. März 2018 wird in Calau (für die Lausitz) und in Casekow (für die Uckermark) DAB+ aufgeschaltet. Damit verbessert sich die Flächenversorgung im Bundesland Brandenburg auf einen Wert von fast 90 Prozent. Die gesamte Uckermark wird dadurch im Außenbereich (Stichwort "mobile outdoor") vollständig mit DAB+ Signalen versorgt. Der Empfang innerhalb von Gebäuden (Stichwort "portabel indoor") hängt grundsätzlich stark von den individuellen (Gebäude-) Gegebenheiten ab und dadurch ergibt sich dann eine etwas geringere Versorgungsfläche. Es ist jedoch geplant, weitere Sender in Brandenburg in Betrieb zu nehmen, unter anderem abhängig von der tatsächlichen gegenüber der prognostizierten Versorgung.

Der BlickPunkt brichtete am 12. September 2017 über die Insatllation der DAB+ Antenne am Senderstandort Casekow

www.blickpunkt-brandenburg.de/nachrichten/archiv/artikel/58053/

Radio sunshine-live im Internet

www.sunshine-live.de/

Aktuelle Senderbelegung (öffentlich-rechtlich und privat)

www.ukwtv.de/cms/deutschland-dab/berlin-brandenburg-dab.html

Kommentare

  1. User
    Angelika Stieber Grambow, Mi, 21.03.2018 08:19

    Der Empfang von DAB+ in der Region ist reines Glücksspiel, da alles andere als flächendeckend. Der Emfang im Haus ist oftmals nur mit entsprechender Dachantenne möglich, die Sie z.B. als Mieter nicht selbstverständlich installieren dürfen. Billige LED-Leuchten stören immer wieder den Empfang von DAB+ und erlauben Radioempfang nur im Dunkeln. Nach der UKW-Abschaltung wird es ein böses Erwachen geben.

  2. User
    BlickPunkt Redaktion Uckermark, Mi, 21.03.2018 08:24

    Hallo Frau Stiebner! In Ihrer Region wird das DAB+ Signal nach Planungen des Sendernetzbetreibers - der für den Bundes-MUX verantwortlich zeichnet - bis 2019 auch über den Senderstandort Helpterberg ausgestrahlt. Die von Ihnen angesprochene Empfangslücke verschwindet. Sie empfangen das DAB+ Signal derzeit vermutlich aus 16306 Casekow. Insofern kein Grund zur Sorge! Auch der NDR will kräftig ausbauen. Beste Grüße, asc.

  3. User
    Jörg Prenzlau, Mi, 21.03.2018 08:49

    Hier in Prenzlau ist mit einem DENVER Kofferradio DAB+ gut empfangbar. Sunshine Live ist zwar nicht so die Musikrichtung meiner Generation und trotzdem höre ich rein. Seit der Umschaltung heute am Morgen ist die Station lauter als alle anderen Sender und es klingt ein bisschen wie Konzertsaal. Und ja was den Ausbau angeht gibt es hier und da noch Lücken. In Richtung Gartz und Schwedt müssen die Antenneneinstellungen dringend nachgebessert werden! Aber es hat wohl mit Abstimmungsproblemen mit Polen zu tun das da weniger Sendeleistung ankommt. Aber da muss sich was tun.