Wassertourismus auf der Oder

Leitprodukt auf der Boot vorgestellt

Düsseldorf.
Auf der weltgrößten Wassersportmesse, der Boot Düsseldorf, wurde die Berlin-Oder-Umfahrt als wassertouristisches Leitprodukt für Ostbrandenburg vorgestellt. Auf der Internetseite www.berlin-oder-umfahrt.de können sich Bootsurlauber umfassend für ihre Urlaubs- und Törnplanung informieren, auch unterwegs ist die Webseite ein informativer Begleiter.

Das Projekt Berlin-Oder-Umfahrt wurde durch den Regionalen Wachstumskern Frankfurt (Oder)-Eisenhüttenstadt entwickelt, um mehr Wassertouristen auf den Oder-Spree-Kanal und die Oder zu locken. Allein mit dem Ausbau der Infrastruktur wie am Bollwerk in Eisenhüttenstadt oder der Marina Winterhafen in Frankfurt ist das jedoch nicht getan, für die Entwicklung des Wassertourismus benötigt es auch ein konkretes Produkt und seine entsprechende Vermarktung, um Charterurlauber und Wasserwanderer für die Region zu begeistern.

Gemeinsam mit vielen Partnern wie der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, den Tourismusverbänden in den Reiseregionen Seenland Oder-Spree, Barnimer Land, Ruppiner Seenland, Dahme-Seen, Treptow-Köpenick und dem Regionalen Wachstumskern Eberswalde wurde erstmals ein derart innovatives Projekt über mehrere Reiseregionen und sogar Landesgrenzen hinweg initiiert und partnerschaftlich bearbeitet. 

Die Maßnahme wird gefördert aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ – GRW-I. red