American Express verliert wichtige Akzeptanzstelle

American Express verliert wichtige Akzeptanzstelle

Deutlicher gehts nicht: AMEX-Verbotsaufkleber sind an den Schaltern der Staatsbahn angebrcht. Foto: asc

Polnische Staatsbahn (PKP) akzeptiert keine AMEX-Kreditkarten mehr

Warszawa (Warschau). Das Kreditkartenunternehmen American Express (AMEX) erfährt dieser Tage so etwas wie einen Supergau im Nachbarland Polen. Mit sofortiger Wirkung hat die Polnische Staatsbahn (PKP) die Akzeptanz der AMEX-Karten nun endgültig eingestellt. Schon seit gut 5 Jahren war es nur noch möglich an den Schalter die Fahrkarten mit AMEX zu bezahlen, an Automaten und im Boardverkauft ist AMEX seither außen vor. Seitens PKP begründet man diese Schritte damit, rund 98 Prozent der Umsätze würden ohnehin mit Visa- oder Maestro- oder MastCard getätigt. Auch sei die Entscheidung gefallen, aus Gründen die nicht PKP sondern allein der Anbieter zu vertreten habe. Nähere Angaben waren nicht zu erhalten.

Aus der Deutschlandzentrale von AMEX in Frankfurt/Main heißt es unterdessen lapidar: "Die PKP S.A. hat derzeit die Akzeptanz von American Express Karten eingestellt. Wir hoffen, dass unsere Kunden bald wieder ihre Karten bei der PKP einsetzen können, so wie sie es auch bei Millionen von Akzeptanzstellen in ganz Europa gewohnt sind", so Pressesprecherin Carola Obergföll gegenüber dem BlickPunkt.

Veralteter Internetauftritt und abgeschaltete Akzeptanzpartnersuche

Wer einen Blick auf die Homepage www.americanexpress.pl/ wirft, wird schnell bemerken, teilweise sind die Inhalte letztmalig im Jahr 2008 aktualisiert. Auch die verlinkte Akzeptanzstellensuche, welche unter www.merchantlocator.pl/ erreichbar sein soll, sie existiert nicht mehr.

Carola Obergföll informiert auf Nachfrage: "Die aktualisierte Akzeptanzstellensuche ist unter dem Portal www.amexvicinity.com/ erreichbar. Die Website wird schnellstmöglich in den erforderlichen Bereichen aktualisiert."

American Express kämpft schon länger im Nachbarland mit Akzeptanz- und Vermarktungsproblemen. Ende 2016 verlor man mit der Millenniumbank die einzige Vertriebsstelle des Kartensortimentes. Fastfoodketten wie BurgerKing und KFC und selbst die wichtigen Handelsketten wie Intermarche oder C&A haben AMEX nicht in der Akzeptanz. Bei den Akzeptanzpartnern funktioniert das kontaktlose Bezahlen zudem grundsätzlich noch nicht.

Oftmals muss sogar mit Unterschrift anstatt PIN der Zahlungsvorgang autorisiert werden. Dazu wird auf den Magnetstreifen anstatt Chip zurückgegriffen. asc 

Kommentare

  1. User
    Jens Bohm FFM, Mo, 03.07.2017 18:21

    Ich habe ein ganz anderes Problem. Ich habe Fahrkarten bei der PKP mit meiner Americanexpress Karte bezahlt und wollte oder musste diese zurück geben. Die Frau am Corner sagte sie müsse dazu meine Amex ins Lesegerät stecken und daß Geld auf mein Amex Konto zurückbuchen. Erstmal musste ich ihr sagen das der Chip nicht geht bei Amex in Polen und dann zog sie schließlich die Karte durchs Gerät aber es war Odmowa zu lesen und dann nichts ist passiert. Für mich sind 300 Zloty fast futsch also über 100 Euro. Jetzt habe ich einen Anwalt beauftragt der mit Amex und der PKP klären soll wie ich an mein Geld komme. Amex ist der letzte D... wirklich ich meine die geben gefühlte 100 Newsletter heraus aber das die Bahn keine Amex mehr nimmt im EU-Nachbarland davon kein Wort!